PDA

Vollständige Version anzeigen : Notebook zum Studieren - Update


sunzi
22.09.2008, 10:49
Hallo Forum,

Habe folgenden link schon studiert:
http://www.notebookjournal.de/forum/showthread.php?t=9743

und erfrage nach einem Update unter leicht veränderten Vorgaben.

Es geht um mein Patenkind, der jetzt zum Wintersemester zu studieren beginnt.

Wichtig:
Portabilität, wer will schon ein Ge*****tmonster herumschleppen
Laufzeit, weil nicht immer Steckdose in der Nähe
Mechanische Robustheit, weil mobil benutzt (Scharnier!)
...

Weniger wichtig:
Spiele
Prozessorhersteller...
Sofortige Verfügbarkeit, bis Jahresende könnte er noch warten.

Preis:
Sollte weder im Billigsegment sein (you get what you pay for) aber auch nicht das super edel Teil, der praktisch überbezahlt werden muß. Bewußt also keine Vorgabe.

Ich bin für Produkthinweise ebenso dankbar wie für weiter Kriterien für die Auswahl


Danke im voraus.


Sunzi

winkelman
22.09.2008, 20:58
Wäre nicht schlecht, wenn Du noch ein Preissegment nennen könntest...
Auch die Art der Arbeiten und Anwendungen die damit erfüllt/ verwendet werden sollen sind interessant um einen Fehlkauf zu vermeiden
Bei Deinen angegebenen Anforderungen ist von 400,- Euro bis 1500,- Euro und mehr alles drin.

Dennoch hier mal drei Vorschläge:

Asus Eee 1000h Netbook:
Preise:
http://www.heise.de/preisvergleich/a361885.html
Test:
http://www.notebookjournal.de/tests/642

HP NC2400 (Auslaufschnäppchen):
Preis:
http://www.heise.de/preisvergleich/a250413.html
Test:
http://www.heise.de/ct/07/11/106/ Einziger mir bekannter Test/ kostenpflichtig wenn man die c`t nicht Zufällig zu Hause hat (hier nur ein Auszug).

Lenovo Thinkpad R400:
Preise:
http://www.heise.de/preisvergleich/a366825.html
Test:
http://www.notebookjournal.de/tests/634

Gibt es in vielen verschiedenen Konfigurationen...

sunzi
23.09.2008, 11:13
Hallo Winkelman,

Gut, dann schränke ich den Bereicht für den Straßenpreis auf 800€ bis maximal 1000€ ein, wobei damit dann auch ein wenig mehr "Zukunftssicherheit" verbunden sein darf.

Ich selbst habe mir in 2001 ein Samsung NV5750 für 2000€ gekauft, welches sogar immer noch im Einsatz ist! Es ist nach wie vor leicht, und klein auch im Vergleich zu aktuellen Geräten und mit den Einschränkungen kann ich persönlich leben.

Das heißt aber nicht, daß eine solche Geräteklasse für einen jungen Studenten die optimale Wahl darstellt. (Schon der Preis passt nicht...)

Sunzi

winkelman
23.09.2008, 13:26
Hier ein paar Möglichkeiten, die Du ins Auge fassen kannst:

Asus Eee PC 1000h:
http://www.heise.de/preisvergleich/a361885.html
Lange Laufzeit, gutes und helles Display, unter Last nicht mehr leise, ausreichende Leistung.

Acer Travelmate 6292:
http://www.heise.de/preisvergleich/a318261.html
1,8kg, 12" Display

HP NC2400:
http://www.heise.de/preisvergleich/a250413.html
1,3kg, 36 Monate Garantie, 12" Display, ULV 2-Kern-CPU, laut c`t 11/07 Laufzeit mit Standard-Akku von 5,5 Std.

Wenns auch um die 2kg schwer sein darf:

Dell Vostro 1310:
http://www1.euro.dell.com/content/products/productdetails.aspx?c=de&cs=debsdt1&id=vostronb_1310&l=de&s=bsd
sehr viele Konfigurations-und Ausstattungsmöglichkeiten

HP 6530 (14" Display):
http://www.heise.de/preisvergleich/a354680.html
zu dem Preis mit sehr ordentlicher Ausstattung und Qualität, könnte aber mit 14" etwas groß sein.

Toshiba Portegé M800:
http://www.heise.de/preisvergleich/a358805.html
Spiegelndes Display, und mit vergleichsweise dürftigen 3 Std. Akkulaufzeit.

Für normale Aufgaben wie Office, Internet, anspruchslose Bildbearbeitung, Präsentationen usw. reichen alle Geräte vollkommen aus. Was sie allerdings nicht oder nur schlecht können sind aufwendige 3-D Spiele, CAD-Anwendungen und 3D-Animationsberechnungen.
Mein persönlicher Favorit wäre das NC2400 von HP, da es die Kern-Aufgaben locker bewältigt und darüberhinaus überdurchschnittliche Vorteile hinsichtlich Garantie, Gewicht und Laufzeit bietet. Ist zwar nicht die aktuellste Chipsatz- und Prozessorgeneration, dafür ist es aber auch im Vergleich sehr günstig.

sunzi
23.09.2008, 15:47
Danke für die vielen Vorschläge.

Auch mein Favorit wäre wohl der HP NC2400.

Wenn das Notebook ca. 2kg schwer sein dürfte, wäre das Thinkpad SL400 ebenfalls eine Alternative?

In den USA, von wo ich gerade zurückkomme wird die SL Serie obwohl noch ziehmlich neu schon fast verramscht.


Sunzi

winkelman
23.09.2008, 20:27
http://www.notebookcheck.com/Test-Lenovo-Thinkpad-SL400-Notebook.10100.0.html
Laut diesem Test ist das Thinkpad SL400 deutlich schwerer als 2kg.
Zudem würde mich persönlich das glänzend lackierte Gehäuse enorm stören (Fingerabdrücke, Kratzer usw.)
Auch das Display mit seiner spiegelnden Oberfläche und mäßigen Helligkeit könnte mich nicht überzeugen. Ist aber alles auch geschmacksabhängig.
Abgesehen davon scheint es in Deutschland noch nicht erhältlich zu sein...

Wenn Lenovo, dann doch eher ein Thinkpad der R61/ T61, T400 oder R400 Serien nehmen.

sunzi
06.10.2008, 15:35
Dank an Winkelmann.

Habe mit meinem Patenkind gesprochen und er tendiert statt zum HP6530 nun doch zu einem Thinkpad ...

Nun wird alles halt ein wenig schwerer.

Danke für die Anregungen und Vorschläge.

Sunzi

Herb74
06.10.2008, 23:04
wie wär es damit: http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/samsung_q45aura_t7250_devesh

keine 2kg, 6 stunden akku, samsung. 12,1zoll.


oder größer? samsung 13 zoll: http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/samsung_q70aura_t8300_tallin

thinkpad 13 zoll: http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/lenovo_thinkpad_sl300_ns653ge
thinkpad 14 zoll: http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/lenovo_thinkpad_t61_spezialaktion

sunzi
09.10.2008, 16:00
Was bitte ist der Unterschied zwischen SL300 NS652GE und NS653GE?
Konnte auf Anhieb keinen Unterschied feststellen.

Laut US Seite von Lenovo has das Display LED backlite.
Kann jemand dieses bestätigen?

Das SL300 NS652GE ist sogar schon ab 727€ erhältlich.

Danke

Sunzi

winkelman
09.10.2008, 18:30
Das ...53GE ist mit UMTS und das ...52GE ohne.
Das WXGA Glare LED Display haben beide.

Falls das für Dich beim Kauf relevante Komponenten sind vorher aber nochmal vom Händler bestätigen lassen. Zur Sicherheit.

sunzi
27.10.2008, 12:07
Hallo Forum,

... es wurde schließlich ein Lenovo SL 300 xxx 53GE.
Am WE habe ich es zu ersten Male in den Händen gehalten und mit meinem FS Lifebook 2010 vergleichen können.

Das SL300 ist ein Office Notebook mit ein paar Multimedia Genen(HDMI, GRaphikkarte unterstützt H264 encoding). DAmit ist es universell einsetzbar.

13.3 Zoll reichen vollends aus und die Mobilität ist o.k. Die LED Hintergrundbeleuchtung ist mir im Vergleich nicht aufgefallen (= ich hatte mir etwas mehr erwartet)

In der 1.8GHz Core 2 Duo Version und unter Vista kam mir das Gerät subjektiv langsamer vor wie mein Lifebook welches mit einem Turion MT37 (single core 2.0 GHz) bestückt ist und unter XP läuft.

Es ist vom Gehäuse her etwas größer und etwa gleich schwer und der Preis von ca. €750 ist o.k.


Ein kleineres, dünneres Gehäuse und 400g weniger Gewicht hätten mit Sicherheit den Preis über die 1000€ Marke gebracht.


Fazit: Für den Preis erhält man ein empfehlenswertes Qualtätsprodukt des neuen Zwittersegments Officemedia mit einem angemessenen Preis-/Leistungsverhältnis. (Dank an Winkelmann für die Tips)

Sunzi

PS: Mein Samsung NV5750 von 2001 ist mit seinen 1300g Gewicht und seinem kleinen, dünnen Gehäuse immer noch mein Lieblingsnb, wenn ich viel herumreise. Die "nur" 750MHz haben mich noch nie gestört. Die damals 2000€ haben sich als eine Langfristinvestition herausgestellt.