PDA

Vollständige Version anzeigen : Gutschrift für defektes ASUS Notebook zu gering


kevin
04.12.2008, 15:06
Hallo,

ich habe ein Problem mit ASUS und hoffe mir kann jemand helfen. Ich habe ein Notebook gekauft, bei dem nach 2 Monaten die integrierte Webcam nicht mehr ging. Ich habe das Gerät über Garantie eingeschickt und bekomme einige Zeit später die Nachricht dass das Gerät vorerst nicht zu reparieren ist. Man bietet mir ein AUstauschgerät an, dass aber nicht die Komponenten hat, weswegen ich mich für den Kauf entschieden hatte. Nach mehrfachem Hin- und Her-Mailen bietet man mir eine 100%ige Gutschrift an, worauf ich eingehe. Dann geht das Problem los. Das Geld geht über den Zwischenhändler zurück an den Laden, bei dem ich das Gerät gekauft habe. Diese teilen mir mit dass das Geld da ist, allerdings nur 1100 anstatt den 1500 Euo.
Uff... mehrere Beschwerden bei ASUS werden ignoriert, ich werde abgespeist mit der Aussage, da könne man nichts machen, der Zwischenhändler sei schuld. ASUS überweist an den nur das Geld, dass es von ihm bekommen hat. Der Zwischenhändler leitet das so an den Händler, behält aber den Aufschlag, den er vorher vom Händler verlangt hat, ein. Dasselbe macht der Händler auch.#
Asus hat mir also 100%ige Gutschrift zugesichert, am Ende sind es 400 Euro zu wenig. Jetzt überlege ich, ASUS zu verklagen. Die weisen bisher alle Schuld von sich. Meiner Meinung nach hätten sie mir sagen müssen, dass nicht 100% des Rechnungspreises zurückkommen.

Was sagt Ihr?

Grüße

Kevin

TotesTier
05.12.2008, 10:17
Also Asus zu verklagen bringt erstmal nichts.
Nach 2 Monaten besteht ansicht kein Anspruch vom Hersteller auf Rückerstattung.
Das die dir das überhaupt zurückgeben ist ohnehin selten.

Allerdings sind 400 Euro sicher nicht der Aufshclag des Händlers. Schön wärs.
Was wohl passiert ist das du den derzeitigen Händlereinkaufspreis bekommen hast minus handlinggebühr.


OK ich kann verstehen das sich das ärgert aus deiner Sicht.
Aber sie mal die andere. Es hatten hier eine Menge leute beim Verkauf (Lieferung / BEstellung Handling) bei der Garantie und beim Rücküberweisen eine Menge Arbeit und das für ein Geschäft das letztendlich nie passiert ist.

Die Schuld jetzt jemanden zu geben wäre zu einfach.
Es bleibt auch das du nach 2 Monaten das Geld zurückbekommst. Das hier ein Wertverlust entsteht ist auch logisch.

Ein Notebook das 1500 Euro Kostet und 2 Jahre im Betrieb ist kostet dich sowieso 60€ im Monat.
Wie beim Auto ist der Wertverlust grad beim wiederverkauf in den ersten Monaten meistens enorm. Ist leider so.
Ob nun 400 Euro in dem Fall gerechtfertig sind oder etwas zu viel sind ist mal schwer zu beurteilen (man müsste mal das modelel den genauen preis/händler wissen kaufdatum, datum der rücküberweisung) eventuell hast du ohnehin bei einem sehr teuren händler gekauft

Im Bestfall könntest du höchstens gegne die zwischenhändler vorgehen. wiviel hat asus denn eigentlich überwiesen?

kevin
05.12.2008, 12:40
Hallo, danke für das Feedback. Also es ist so: Bezahlt habe ich 1500 Euro inklusive Garantieerweiterung auf 3 Jahre. Asus verspricht mir eine 100%ige Gutschrift, und nur deswegen gehe ich auf den Deal ein. Beim Händler angekommen sind 1100 Euro. Mitterweile hat der Händler erwirkt, dass da noch was für die Garantieerweiterung dazukommt, ich schätze mal ca. 90 Euro (ich hab 130 bezahlt). Macht also 1200 Euro, immer noch 300 zu wenig. Wenn mir jemand 100% verspricht, dann kann ich doch auch erwarten, meine 1500 zurückzubekommen, oder? Ich hatte des Gerät gerade mal 2 Monate.

tashunkeska

kevin
05.12.2008, 12:43
ein Anwalt rät mir übrigens, den Händler mit Klage zu drohen, da er derjenige ist, mit dem ich einen Vertrag habe. Der muss dan selbst sehen, wie er vom Zwischenhändler/Distributor an das Geld rankommt. Wie ist denn da die Rechtslage, ist ASUS verantwortlich oder der Händler?

Kevin

VSS
05.04.2010, 15:28
@All,
wenn NB kann nicht innerhalb 30 tage repariert werden gibt zwei Möglichkeiten :
1.
Austauschgerät 1:1 oder vergleichbar
2.
wenn add 1. ist nicht mal 6 Monate ab kauf Datum vergangen kommt als zweite Möglichkeit Rücktritt von Vertrag/kauf : Asus überweist an Händler 100% des Händler Kaufpreis , und Händler ist verpflichtet an Endverbraucher 100% von Kaufpreis zu erstatten.
Rechtlich gesehen wir bekommen immer 100% des Kaufpreis erstattet !!!! der Zwischenhändler hat keine Recht der Aufschlag von verkauf für sich behalten .

Nobody
05.04.2010, 15:58
Ähm VSS schau mal aufs Datum ...

VSS
05.04.2010, 16:10
@Nobody
ist doch egal ,

mehr oder weniger soll nützlich sein.