PDA

Vollständige Version anzeigen : Low-End Desktopersatz mit Fokus auf Ergonomie gesucht


Aasp
17.05.2009, 19:07
Hallo Notebook-Experten,

habe das Gefühl, hier auf eines der besten deutschsprachigen Foren zum Thema Notebooks gestoßen zu sein - deshalb hoffe ich auch, dass mich jemand von euch bei der Kaufentscheidung meines ersten Notebooks unterstützen kann.
Im wesentlichen suche ich einen Desktopersatz mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis (und wenn möglich < 600 EUR, auf jeden Fall < 1000 EUR), der ergonomisches Arbeiten sollte. Vorwiegend wird er genutzt werden für: Internet, Word, Excel, Programmieren, MP3 hören, gelegentlich ein Video schauen

Zwingend sind für mich also folgende Kriterien:
- Hochwertige Tastatur für Vielschreiber (Touchpad unkritisch, da ich ne Maus nutzen werde)
- Mattes Display (oder zumindest sehr sehr reflexionsarm. Will damit zwar nicht in der Sonne sitzen, aber es sollte sich auch nicht jede Lichtquelle drin spiegeln. Wäre auch gut, wenn man bei ein paar Grad horizontaler oder vertikaler Neigung noch immer was erkennen kann. Hab da echt schon grottige Teile gesehen, deshalb ist mir das wichtig.)
- Das Display sollte auch bzgl. Helligkeit und Kontrast keine Qual für die Augen sein
- Möglichst leise (HDD sowie Lüfter im Betrieb)
- Größe 15" oder 15,4"
- min. 2 USB-Ports (Maus + externe HD)

Natürlich sind auch andere Dinge wichtig, sobald die obigen K.O.-Kriterien erfüllt sind:
- WLAN integriert (schätze, das haben mittlerweile alle); wenn nicht sollten min. 3 USB-Ports in angemessenen baulichen Abständen am Gehäuse vorhanden sein
- Leistung sollte "akzeptabel" sein (momentan habe ich als Desktoplösung einen Athlon XP 2600+ mit 1 GB RAM. Ist für mich *gerade noch* akzeptabel. Etwas mehr wäre aber nicht schlecht ;) )
- 2 GB RAM wären dabei kein Fehler; oder zumindest nachrüstbar auf 2 GB (kostet ja nicht die Welt)
- Die Wärmeentwicklung sollte nicht katastrophal schlecht sein. Hab das Ding allerdings nicht aufm Schoß, sondern aufm Tisch
- HDD: 80 GB würden zur Not schon reichen, mehr ist aber besser

Von geringer Bedeutung sind für mich:
- Separate Grafiklösung (spiele ganz selten mal, wenn dann ältere Sachen. Videobearbeitung mach ich auch sehr selten)
- Akkulaufzeit
- Weitere Anschlüsse wie HDMI, Bluetooth, Firewire
- Betriebssystem: Wenn WinXP dabei ist, würde ich das mal ausprobieren, ansonsten bleib ich bei Win2k bzw. steig auf Ubuntu mit Win-Emulator um

Bisher habe ich mir das HP 6730s KH339AV ausgeguckt: http://www.notebookjournal.de/tests/hp-6730s-kh339av-821/1
Leider habe ich diese Variante bisher bei keinem Händler entdeckt. Es gibt zwar noch andere 6730s-Varianten mit mattem Display (in höherer Preisklasse) - aber besitzen die eine ebenso gute Ergonomie (Lautstärke, Tastatur) wie das Modell im Test? Wenn ja würde ich da gerne zuschlagen.
Die Lenovo 3000 N500 oder N200-Reihe scheint von der Ergnomie her ja auch sehr gut zu sein. Leider auch alle mit spiegelndem Display, soweit ich es überblickt habe.
Bin auch noch auf die Dreamcom Business 10 gestoßen - schickes Gerät, nur habe ich irgendwo gelesen, dass die Tastatur extrem schlecht verarbeitet sein soll.
Irgendwie komme ich mit meiner Recherche daher momentan nicht weiter. :( Bin für jeden Ratschlag dankbar. :)

Gruß,
Andreas