PDA

Vollständige Version anzeigen : Mehrere OS parallel installieren / Partitionsmanagement


motoxtremo
30.11.2009, 00:07
Moin,

erstmal hoffe ich das ich das im passenden Forum poste. Morgen kommt mein neues Notebook an (Dell Studio 17) und da wollte ich zum ersten Mal mehrere OS parallel installieren und das ganze auch per TrueCrypt verschlüsseln sowie mehrere Partitionen verwenden. Dazu hätte ich ein paar Fragen.

Im Detail habe ich folgendes vor: Windows 7 Professional 64-Bit, Windows XP Home 32-Bit und Ubuntu/openSUSE (hab mich noch nicht entscheiden) zu installieren, so das stadartmäßig Windows 7 gebootet wird, ich aber vor dem booten x Sekunden Zeit habe ein Os auszuwählen. Vor dem booten möchte ich aber auch noch eine Passwort Abfrage durch TrueCrypt, der auch alle Partitionen verschlüsseln soll.

Wie geh ich das am besten an? Was muss ich beachten und in welcher Reihenfolge soll ich vorgehen?

Des Weiteren wollte ich dieses Mal mehrere Partitionen verwenden. Ich wollte eine Partition nur für Windows 7, eine nur für XP und eine nur für Linux, des weiteren eine für alle Programme (nicht nach OS getrennt), eine für Daten (nicht nach OS getrennt) und eine für Downloads (ebenfalls nicht nach OS getrennt)

Bisher hatte ich die Partitionen für Programme und das OS immer zusammengefasst, weil ich nicht wusste bzw. vermeiden wollte bei jeder Installation den Pfad abzuändern. Standardmäßig installieren sich ja alle Programme in C:/. Kann man das ändern? also so das sich alle Programme in D:/ oder so installieren ohne jedes al den Pfad manuell zu ändern?

Und ich frage mich auch ob es sinnvoll ist die Programme alle in eine Partition zu tun, wäre es nicht vielleicht besser Linux eine eigene Partition zu spendieren? Ein Bekannter hatte mir das empfohlen, ebenso wie für Linux eine eigene Datenpartition zu erstellen. Was meint ihr?

Gibt es sonst noch weiteres dabei zu beachten?

Jahead
30.11.2009, 08:32
Und ich frage mich auch ob es sinnvoll ist die Programme alle in eine Partition zu tun, wäre es nicht vielleicht besser Linux eine eigene Partition zu spendieren? Ein Bekannter hatte mir das empfohlen, ebenso wie für Linux eine eigene Datenpartition zu erstellen. Was meint ihr?

Du könntest es so einrichten, dass Musik/Filme/Programme auf einer Datenpatition sind und du mit allen Betriebssystemen darauf zugreifen kannst.

Bisher hatte ich die Partitionen für Programme und das OS immer zusammengefasst, weil ich nicht wusste bzw. vermeiden wollte bei jeder Installation den Pfad abzuändern. Standardmäßig installieren sich ja alle Programme in C:/. Kann man das ändern? also so das sich alle Programme in D:/ oder so installieren ohne jedes al den Pfad manuell zu ändern?

Das ist im Programmcode selbst eingebunden, da kannst du nichts daran ändern, das geht nur manuell.

Wie geh ich das am besten an? Was muss ich beachten und in welcher Reihenfolge soll ich vorgehen?

Bisher hat Linux noch ein paar Probleme mit den neuen Sata2 Treibern. Je nachdem musst du da etwas im Bios umstellen. Zudem schau ob alle Treiber für Linux vorhanden sind.

Um einstellen zu können auf welche Partition du zugreift bzw.. Betriebssystem musste du evtl von Hand noch ein zwei Codezeilen einbauen. Installiere zuerst Windows 7, den XP würdest du, wenn du es vorher installierst überschreiben.

motoxtremo
30.11.2009, 16:20
Moin,

Was die Reihenfolge der Installation angeht wurde mir in nem anderen Thread (http://forum.chip.de/partition-formatierung/mehrere-os-parallel-installieren-partitionsmanagement-1310237.html#post7791646) das genau andersherum erzählt, also zuerst XP und dann 7. Was ist denn jetzt richtig und warum?

Und muss ich wegen TrueCrypt noch etwas beachten bzw. wann kommt das dran?

Nobody
30.11.2009, 16:29
Erst installierst du XP danach Win 7 und zum schluss linux (meine Meinung ubuntu)

Warum die folge? Weil eine Installation von xp zuerst sinnvoll ist weil es zuerst erschienen ist. danach das Win 7 weil es ein Nachfolger ist und zum Schluss Linux weil du mit Windows einen integrierten Bootmanager installiert hast der praktisch alle Systeme Managt

Jahead
30.11.2009, 16:35
Bei XP und bei Vista gab es damals die Probleme, dass Vista sich über XP gespielt hat, da es eben das neue Betriebssystem ist, und daher das alte überspielt hat. Ich könnte mir vorstelleb bei Win 7 ist das ähnlich, darauf schwören kann ich allerdings nicht.
Hab dir mal sozusagen noch Anleitungen rausgesucht.

Link 1 (http://www.karstedt.net/haupt.htm)
Link 2 (http://www.hardwareluxx.de/community/showthread.php?t=442560)
Link 3 (http://www.hardwareluxx.de/community/showthread.php?t=249211)

motoxtremo
01.12.2009, 16:22
Hmm, was soll ich denn jetzt achen? Die einen sagen XP->7 und die anderen 7->XP und beide haben mehr Ahnung als ich und Argumente...

z.B das wurde im anderen Thread als Erklärung geliefert.

Traditionell ist es so, dass wenn man zuerst Win7 und erst danach XP installiert, XP den Bootblock überschreibt und man dann Win7 nicht mehr starten kann. Und dass dann mehr oder weniger umfangreiche Basteleien nötig sind, um es wieder hinzubekommen.

Installiert man aber zuerst XP und danach Win7, erkennt der Win7-Setup das vorhandene XP und man kann Win7 parallel dazu installieren. Win7 richtet dann auch das Bootmenü ein, um zwischen XP und Win7 wählen zu können. Da muss man dann eigentlich nichts mehr basteln.

Nobody
01.12.2009, 16:27
XP dann Win 7 dann Linux --> ich habs selber so gemacht und es ging. Du kannst dir aber auch nur Win 7 instalieren und XP als Virtuelle Maschiene starten und Linux lässt du über CD starten.

Jahead
02.12.2009, 08:29
XP dann Win 7 dann Linux --> ich habs selber so gemacht und es ging. Du kannst dir aber auch nur Win 7 instalieren und XP als Virtuelle Maschiene starten und Linux lässt du über CD starten.

Versuche es so doch. Wenn es schief laufen sollte, einfach nochmal partitionieren, das kostet auch nicht viel mehr Zeit^^

motoxtremo
04.01.2010, 21:18
Also heute wollte ich auf meinen Notebook windows XP installieren, doch nachdem Windows alles zusammengetragen hat (schwarzer Screen, "lade dies und das") kommt ein Bluescrren der mir sagt das Windows beendet werden musste weil es sonst beschädigt worden wäre. Dann kommt noch ein Fehlercode und muss das Notebook neu starten. Auch beim zweiten und dritten Versuch das gleiche Ergebnis.

Woran liegt das? Was mache ich falsch?