PDA

Vollständige Version anzeigen : Festplatte leiser machen (Tool gesucht!!)


Jarhead
29.03.2006, 23:12
Moin an alle Kenner der unbegrenzten Softwaremöglichkeiten! ;)

Ich habe seit einigen Tagen ein Notebook (Acer Aspire 5652WLMi), bei dem mir ein kleiner negativer Aspekt aufgefallen ist und zwar folgendes:
Die eingebaute Festplatte "klackert" zu laut, wenn sie arbeitet. Und was noch viel schlimmer ist, sie klackert, auch wenn ich gar nichts mache. Besonders das finde ich sehr komisch. Etwa einmal pro Sekunde kommt so ein "Klack".
Dieses Klackern kennt glaub ich jeder. Das dürfte das Geräusch sein, wenn sich die Leseköpfe ausrichten :confused: :rolleyes: , oder?
Außerdem habe ich gehört, dass es dadurch kommen kann, dass die Festplatte zwischen "Slow Down"- und "Slow Up"-Funktion wechselt. Was ist da dran??

1. FRAGE: Gibt es ein Programm, mit dem man dieses ständige Klackern leiser machen kann

2. ODER (und noch VIEL INTERESSANTER): Gibt es ein Programm, mit dem man dieses Schalten der Festplatte zw. Slow-Down- und Slow-Up-Fkt. regeln kann?? Merci.

milko
29.03.2006, 23:55
Hi,

1. Ja - entweder das entsprechende Tool für Acousticmanagement des Fesplattenherstellers (unbequem, da DOS) oder NHC - das kann das auch (unter Reiter Hard Disk).

2. Siehe 1.

Jarhead
30.03.2006, 00:55
NHC hab ich (1.10 Beta).

Unter Hard Disk kann ich Standby Time (never, 30 Min.), Advanced Power Management (Without Spin Down [128]) und Acoustic Management (default [128]) einstellen.
So ist doch alles optimal, oder? :rolleyes:

milko
30.03.2006, 07:00
AM habe ich auf <quiet128> stehen. <Standbytime> und <Spindown> haben eher was mit Stromsparfunktion zu tun (Bsp. Dass die Festplatte im Akkubetrieb bei Untätigkeit abgeschaltet wird.). Probier mal die quiet-Funktion und berichte. Wenn das noch nicht den gewünschten Erfolg bringt, dann lade Dir mal das Tool für Deine Fesplatte herunter. Welche HD ist denn in Deinem Notebook verbaut?

Jarhead
30.03.2006, 13:34
Quiet bringt bei mir auch nicht viel im Gegensatz zu default. Die Lautstärke ist an sich ja auch nicht unbedingt das Problem, sondern eben, dass meine HD auch arbeitet (und damit "klackert"), wenn ich wirklich gar nichts mache.
Das mit dem Tool habe ich schon versucht, aber ich find das irgendwie nicht auf der HP das Herstellers (oder ich kann kein Englich :D)
Meine HD ist von Hitachi/IBM (Bezeichnung HST....). Wenn du mir da helfen könntest wär's cool!

milko
30.03.2006, 15:17
Mit AM kannst Du aber genau dieses Klackern einstellen - das sind die Bewegungen der Schreib/Leseköpfe, die das Klackern hervorrufen. Durch etwas langsameres Bewegen klackerts nicht mehr so laut. die letzt Generation der Hitachis macht das besonders laut und deswegen auch Dein Problem.

Aber warum klackert es überhaupt, wenn Du nichts machst? Windowsprotokollierung ist dafür verantwortlich. Man kann das aber abschalten - halte diese Feature IMHO eh für überflüssig (für Privatleute). So gehts: Regedit starten (unter Ausführen) und dann zunächst ein Registry-Backup anlegen. Danach folgende zwei Schlüssel verändern.

a) HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\WBEM\CIMOM. Doppelklick im rechten Teilfenster auf "Enable Events", Vorgabe "1" auf "0" ändern.

b) HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\Curr entVersion\Reliability.
Linkes Teilfenster Schlüssel "Reliability" markieren und im rechten Teilfenster "TimeStampInterval" prüfen. Muss auf 0 eingestellt sein. Kein Eintrag? Neuen DWORD-Wert erstellen.

Nach einem Neustart sind die Änderungen wirksam.

Klackern sollte dann weg sein.

Jarhead
30.03.2006, 18:28
Ok hab ich gemacht. Den Wert aus a) hab ich auf "0" gestellt, der aus b) war schon auf "0".
So wirklich besser geworden ist es dadurch aber leider nicht. Keine Ahnung, ob das jetzt die üblichen Arbeitsgeräusche sind aber es klackert immer noch, obwohl ich nichts mache. :mad:
Hast du sonst noch ne Idee, milko? :o

Ansonsten mal ne andere Frage, da du dich ja scheinbar recht gut auskennst:
Folgendes Problem: Unter Systemsteuerung --> Maus --> Reiter Zeiferoptionen wollte ich die Zeigergeschwindigkeit höher stellen (auf Mitte ist das Touchpad einfach zu lahm). Leider stellt sich die Zeigergeschwindigkeit aber bei jedem Neustart wieder in die mittlere Position zurück *nerv*!
Kann das mit dem Programm (Logitech SetPoint) meiner Funkmaus zusammen hängen (Logitech V400)?? Leider stellt sich die Zeigergeschwindigkeit aber auch zurück, wenn SetPoint nicht im Autostart ist und/oder die Funkmaus nicht angeschlossen ist... HILFE!!! ;)
Danke schon mal!

milko
30.03.2006, 22:38
Zur Festplatte: Dann ist das anscheinend bei Deinem Modell state-of-the-art. Wundert mich aber nicht, da einige Hitachis fürs Klacker berüchtigt sind. Evtl. mal auf der Hitachi-Webseite nach einem Firmware-Update gesucht? Das wäre die letzte Möglichkeit, die mir einfallen würde.

Zur Mauszeigerproblem: Hast Du den Synaptics-Treiber installiert? Versuch doch mal diesen zu deinstallieren und den Windows-Treiber zu benutzen. Ich habe auch keine Synaptics-Treiber, da ich versuche Treiber und Ressourcen zu sparen, wo es nur geht (ist halt ein Splin von mir). It works.
Evtl. kannst Du dann Dein Problem beseitigen. Du kannst auch mal versuchen, den anderen Treiber für Deine wireless Maus zu deinstallieren und es dann zu versuchen.
Leider kann ich Dir bisher keine anderen Möglichkeiten nennen. Probier das mal aus und poste dann.

Jarhead
31.03.2006, 02:34
Bei Hitachi hab ich nichts gefunden. Meine HD ist die HST541010G9SA00.

Synaptics hab ich drauf aber mal zwei Fragen:
1. Wenn ich das jetzt deinstalliere, wo bekomm ich dann die Version wieder, die ich im Moment drauf habe? Ist die auf der Recovery DVD, die ich erstellt habe?
2. Wie benutze ich den Windows Treiber, nachdem ich Synaptics deinstalliert habe? :o

Sry, bin eher ein Laie was PCs angeht. Danke für die Hilfe schon mal.

Andrion
31.03.2006, 13:29
Hi,
ich kann das Problem bestätigen.

Ich hab die HTS541080G9SA00, also genau das selbe Modell, nur mit 80 GB Kapazität. Auf der Hitachi Seite steht es unter "Travelstar 5K100". Firmware gibt's dort leider keine.

Die Symptome sind genau die gleichen: Regelmässiges, gut hörbares "klack" beim ruhenden WinXP Desktop. Da es mich aber nicht besonders stört und ich gerade überaupt keine Zeit für sowas hab, habe ich's noch nicht untersucht, hätte aber noch eine Idee:

Zuerst muss man rausfinden, ob es von Windows oder der Platte selbst veranlasst wird, dazu könnte man mal zB Linux installieren und damit testen.
Wenn's am Windows liegt, muss man rausfinden, welches Programm immer schreibt. Dazu gibt es Tools, die alle HDD Zugriffe protokolieren können (weiss grad leider keine Namen).

Jarhead
31.03.2006, 14:23
Ich teste jetzt mal mit HDiskPerf, ProcessExplorer und Filemon. ich melde mich dann später wieder.

Die Analyse mit Filemon hat nichts ergeben. Wenn es "klackert" dann wird da kein Zugriff registriert (also zumindest nicht so regelmäßig).

ProcessExplorer zeigt an, dass ständig die services.exe im winlogon.exe zugegriffen wird. Was das genau ist und wie man es unterbindet weiß ich nicht.

HDiskPerf ordnet jedem Klackern einen Zugriff zu. Blockgröße dabei bis max. 16kB, Zugriffszeit etwa 0,7ms. Die Zugriffe sind, wie schon akustisch wahrzunehmen, in "schön" regelmäßigen Abständen.

Die Frage ist jetzt halt, was kann man da machen?

Andrion
31.03.2006, 15:36
ProcessExplorer zeigt an, dass ständig die services.exe im winlogon.exe zugegriffen wird. Was das genau ist und wie man es unterbindet weiß ich nicht.

Benutzt Du Zonealarm? Wenn ja, beende es mal und wart ne Weile. Ich glaub das hat bei mir geholfen :)

Jarhead
31.03.2006, 16:04
Nein, benutze ich nicht. Ich weiß sonst nicht genau, woher das kommen kann.

milko
31.03.2006, 19:07
Definitv ist die Festplatte nicht defekt. Imo sind das einfach normale Betriebsgeräusche. Hitachi ist für das Klappern bekannt. Du wirst es vermutlich nicht wegbekommen, wenn doch --> Howto.

Jarhead
31.03.2006, 20:12
Ja dann muss ich wohl damit leben. Was solls. Vielleicht helfen ja diese Tools, die die Lautstärke der Festplatte reduzieren können.