PDA

Vollständige Version anzeigen : Welche Möglichkeiten bei zu dunklem Display?


mad_zero
05.04.2006, 12:35
Vielleich habt ihr es in diesem (http://www.notebookjournal.de/forum/showthread.php?p=15670#post15670) Thread schon gelesen: Das S1 aus dem Hause LG bietet für rund 1.800 Euro zwar eine super Ausstattung, aber ein in der gesamten Baureihe absolut minderwertiges Display, welches sehr dunkel und ungleichmäßig ausgeleuchtet ist.

Ich besitze dieses Notebook nun seit 5 Tagen und habe seitdem einige Gespräche mit dem LG-Kundeservice geführt, um einen Austausch des Displays aus Kulanz zu verhandeln. Aktueller Stand der Dinge ist, dass LG die ungenügende Displayqualität als "produktionstechnische Toleranzen" bezeichnet und somit die Ausbesserung verweigert. Natürlich ist Helligkeit immer ein subjektiver Eindruck, aber gibt es eventuell trotzdem irgendwelche Möglichkeiten, das Notebook gegen den Kaufpreis zurückzugeben beziehungsweise ein Anrecht auf Ausbesserung zu bekommen? Schließlich darf man bei dem hohen Kaufpreis schon einiges von dem Notebook erwarten.

Das Notebok innerhalb des 14tägigen Rückgaberechts zurückzuschicken fällt mir schwer, da der Onlineshop 10% des Kaufpreises "Bearbeitungsgebühr" nimmt und zusätzliche Kosten für die Nutzung des Gerätes (Öffnen des Kartons, Gebrauchtspuren an der Sache) nimmt.

Herb74
05.04.2006, 17:22
naja, wenn es kein defekt ist, sondern eine produkteigenschaft, dann kannst du da nix machen. du kannst ja auch nicht ein auto reklamieren, weil es trotz 280PS beim beschleunigen von 90 auf 120 unterdurchschnittlich zieht... oder nen PC reaklamieren, weil alles top ist, aber das RAM minderwertig. solange man das produkt dann trotzdem einwandfrei nutzen kann muss man das akzeptieren, außer der hersteller hat was anderes versprochen.

VC_Fan
08.04.2006, 20:42
Mußte man nicht sparen wenn du den Shop ausgewählt hast.
Schicke das Gerät zurück oder stelle in eBay.

mad_zero
08.04.2006, 22:06
Ist schon geklärt. Ich darf das Gerät kostenfrei an den Shop zurückgeben, wenn LG keine Kulanz zeigt und das Display nicht wechselt.

Danke für eure Antworten.

horsti
13.06.2006, 23:51
Was für ein unseriöser Händler war das denn?
Es darf keine Bearbeitungsgebühr für den Widerruf genommen werden, das ist ja ein Witz.
Abzüge bei der Rückerstattung nur bei Gebrauchsspuren oder wenn nicht in Originalzustand. Karton öffnen zählt da natürlich nicht, du darfst das Gerät in dem Umfang testen, wie es auch im Laden möglich wäre.

und @MadZero:
Sei mir nich böse, aber warum kaufst du das Ding, wenn die Sache mit dem Display bekannt ist?
Ich würde mal nicht davon ausgehen, dass das zweite Display besser ist. Und bis du das drin hast, sind die 14 Tage Rückgaberecht wegen nichtgefallen sicher verstrichen.