PDA

Vollständige Version anzeigen : Notebook->Beamerproblem->Asus A3823 GLH


Mat
07.04.2006, 01:04
Hallo,
ich habe ein Problem mit meinem Notebook bezüglich Beamer einstellungen.
Am Beamer kann es Meiner Meinung nach nicht liegen denn andere Notebooks bei denen gehts und die laufen so immer mit ner Auflösung von 1024*786

Wichtig ist: Mein Notebook ist ein SXGA+ Notebook.
Schafft also Auflösungen von 1400 * 1050


Bei mir ist es seltsam:
Unter Debian Sarge:
Erscheint zwar der Desktop und alles aber der sichtbare bereich ist viel Kleiner auf dem Beamer so dass wenn ich z.B auf die rechte seite mit der Maus fahre verschiebt sich das bild bis zum rand.
Also als ob das Bild da wäre aber nur die Mitte ca. 60 % sichtbar wären.

Unter Suse10 :
Der Beamer stellt den Bootvorgang richtig dar.
Beim Start von KDE/GNOME gibt es plötzlich gar kein Signal. Also der Beamer bleibt schwarz.

Ich habe sämtliche Aufösungen probiert aber es funktioniert gar keine.
A propos. Ist es normal dass bei Laptops immer nur 60Hz Frequenz einstellbar sind?

Ich weiß wirklich nicht mehr weiter.
Danke euch

Herb74
07.04.2006, 12:45
vielleicht erwartet der beamer ein 1024x768 bild? stell mal die auflösung des NB einfach auf 1024x768 um, geht es dann? von der schärfe des bildes her hast du glaub ich eh keine vorteile, ob nun 1024 oder 1400... bzw. ein beamer hat in der regl soweit ich weiß eh maximal 1024x768. ein normales fernsehbild zB hat ja nur um die 750x600 oder so.

mit Suse: evt. musst du sich nach treibern umschauen, die unter linux auch den ausgang korekt ansteuern? da helfen dir aber sicher eher linux/suse-foren weiter.

60Hz: das ist normal. da bei einem NBdisplay (TFT) das bild nicht x mal neu aufgebaut wird pro sekunde sondern die pixel ständig einfach leuchten und bei bedarf nur die farbe ändern kann nix flimmern, daher sind höhe Hz auch gar nicht nützlich. und 60Hz ist halt ein typischer normwert, auf den die displays einfach eingestellt sind.

Mat
07.04.2006, 21:06
vielleicht erwartet der beamer ein 1024x768 bild? stell mal die auflösung des NB einfach auf 1024x768 um, geht es dann? von der schärfe des bildes her hast du glaub ich eh keine vorteile, ob nun 1024 oder 1400... bzw. ein beamer hat in der regl soweit ich weiß eh maximal 1024x768. ein normales fernsehbild zB hat ja nur um die 750x600 oder so.

mit Suse: evt. musst du sich nach treibern umschauen, die unter linux auch den ausgang korekt ansteuern? da helfen dir aber sicher eher linux/suse-foren weiter.

60Hz: das ist normal. da bei einem NBdisplay (TFT) das bild nicht x mal neu aufgebaut wird pro sekunde sondern die pixel ständig einfach leuchten und bei bedarf nur die farbe ändern kann nix flimmern, daher sind höhe Hz auch gar nicht nützlich. und 60Hz ist halt ein typischer normwert, auf den die displays einfach eingestellt sind.

Ich habe bereits alle Auflösungen ausprobiert auch die 1024x768 aber
bei allen dasselbe. Die schärfe nicht ja da hast du recht. Aber ich glaube die Grösse der Objekte ist dann kleiner bei höheren Auflösungen.

Ich werde auch unter den suse foren schauen, ja danke.

Herb74
08.04.2006, 03:51
Die schärfe nicht ja da hast du recht. Aber ich glaube die Grösse der Objekte ist dann kleiner bei höheren Auflösungen.
mag ja sein, aber der beamer macht dir ja ein bild in einer festen größe, sagen wir mal 4 mal 3 meter. wenn du dann größere objekte haben willst, dann musst du die objekte einzeln wirklich größer machen - wenn du das nur über die auflösung machen willst, dann kann das ja nicht gehen bzw. es gibt nur 2 möglichkeiten.

- entweder bei 1400x1050 wird dir nur der ausschnitt 1024x768 gezeigt - du siehst also zwar größere objekte, aber nicht das ganze bild, sondern nur den ausschnitt. oder....

- bei 1400x1050 wird das bild, damit auch alles auf 4x3meter passt, verkleinert, somit auch die objekte, so dass du auch direkt 1024x768 wählen kannst ;)