PDA

Vollständige Version anzeigen : Festplattendefekt...?!


maxihaase
12.08.2011, 08:38
Hallo zusammen,

habe gestern die externe USB 2.0 -Fesplatte einer Freundin zu mit genommen (Intenso MemoryStation 2,5''), weil sie bei ihr nicht funktioniert und ich sie reparieren will/wollte... dachte formatieren oder so etwas in der Art reicht aus.

Weit gefehlt: Erstmal erkennt mein PC das Ding nicht, dann verweigert er die Treiberinstallation, wenn ich im Gerätemanager irgendwelche Treiber dafür aktualisieren bzw suchen will. Oder er behauptet, es wären schon welche installiert....
Habe schon ausführlich gegoogelt und ähnliche Problemberichte gelesen...aber nichts hat geholfen, ob das Deinstallieren der Hardware und Neustarten mit angeschlossener Festplatte oder der Zugriff über den "Datenspeicherdienst"...

Und da mein PC das Ding nicht erkennt, taucht es daher auch nirgendwo außer im Gerätemanager auf, weswegen ich es weder formatieren noch sonst in irgendeiner Weise darauf zugreifen kann.

Die USB-Anschlüsse und das Motherboard sin übrigens voll intakt...

Also ein Festplattendefekt?

Wäre dankbar, wenn vielleicht hier jemand eine Idee hat, wie man auf die Festplatte noch zugreifen kann....bzw. wenn jemand sicher sagen kann, dass sie wohl kaputt ist, wüsste ich auch schon mehr :D.

Danke im Voraus!

Necrosis
12.08.2011, 13:29
Was ich jetzt machen würde:

1. Festplatte aus dem Gehäuse ausbauen

2. Festplatte an einen externen USB-Controller zum Auslesen von Festplatten anschließen, damit eventuelle Controller-Probleme umgangen werden

3. Wenn das nicht fruchtet, würde mir der Aufwand zu groß werden und ich würde die 80€ in eine neue 1 oder 1,5 TB externe HDD investieren.

maxihaase
12.08.2011, 13:34
Ehm vllt hab ich das missverständlich formuliert , aber es handelt sich ja schon um eine EXTERNE festplatte von Intenso.... meine interne ist Gott sei Danke voll intakt :D

Smartphonejunk
05.03.2013, 22:19
Was ich jetzt machen würde:

1. Festplatte aus dem Gehäuse ausbauen

2. Festplatte an einen externen USB-Controller zum Auslesen von Festplatten anschließen, damit eventuelle Controller-Probleme umgangen werden

3. Wenn das nicht fruchtet, würde mir der Aufwand zu groß werden und ich würde die 80€ in eine neue 1 oder 1,5 TB externe HDD investieren.

Festplatte aus dem Gehäuse nehmen, da wäre ich extrem vorsichtig. Die muss luftdicht abgeschlossen sein, weil bereits ein Staubpartikel Schaden anrichten kann.

Necrosis
06.03.2013, 14:05
Hallo Smartphonejunk,

bitte achte auf das Datum der Beiträge.

Zudem: Es ging um eine externe Festplatte. Diese werden grundsätzlich in Gehäusen mit USB-, Firewire- oder RJ45-Controller verbaut. D.h. die Festplatte an sich wird nicht manipuliert und bleibt an einem Stück. Es geht dabei lediglich darum, den externen Controller auszutauschen um ausschließen zu können, das lediglich dieser defekt ist. Und das passiert durchaus schon mal.

Natürlich ist es nicht ratsam, die Festplatte an sich zu öffnen, dafür benötigt man Spezialausrüstung, und als Laie kann man damit auch überhaupt nichts ausrichten.

Smartphonejunk
07.03.2013, 15:53
Hallo Smartphonejunk,

bitte achte auf das Datum der Beiträge.

Zudem: Es ging um eine externe Festplatte. Diese werden grundsätzlich in Gehäusen mit USB-, Firewire- oder RJ45-Controller verbaut. D.h. die Festplatte an sich wird nicht manipuliert und bleibt an einem Stück. Es geht dabei lediglich darum, den externen Controller auszutauschen um ausschließen zu können, das lediglich dieser defekt ist. Und das passiert durchaus schon mal.

Natürlich ist es nicht ratsam, die Festplatte an sich zu öffnen, dafür benötigt man Spezialausrüstung, und als Laie kann man damit auch überhaupt nichts ausrichten.

Ohh..hab ich übersehen weil mir das in der Liste weit oben angezeigt wurde.