PDA

Vollständige Version anzeigen : Half Life2 und Samsung R65/ GeForce 7400 Go


Seiten : [1] 2

Jello
13.04.2006, 22:44
Hi...

habe da mal eine Frage, bezüglich meiner Grafikleistung. Habe Half Life 2 Installiert und will es spielen. Von der Geschwindigkeit her auch kein Problem, nur habe ich ein ganz komisches Grafikproblem. Und zwar entstehen Artefakte... und in regelmäßigen Abständen bleibt es für den Bruchteil einer Sekunde hängen. Ansonsten ruckelt rein garnichts...

Weiß jemand woran das liegen könnte? Bzw. hat jemand einen Rat?

Das gleiche Problem hatte ich bei einem anderen Spiel, das vier Jahre alt ist... kein PLan woran es liegt.


wäre Euch sehr dankbar.


Gruß

Anti-Depressiva
14.04.2006, 00:26
Kannst du davon einen Screenshot machen?
Würde das gerne sehen, außerdem hilft dies bei der beurteilung ob der Fehler den du beschreibst im Display ist oder schon beim rendern (wenns der Display ist, dann würde man auf den Screenshots keine Fehler sehen).

Grazer
14.04.2006, 00:48
Grafikkartentreiber schon aktualisiert?
DirectX aktualisiert? Mach eine DirectX-Diagnose (Start --> Ausführen --> "dxdiag"), speichere das Ergebnis als Textdatei und kopiere es bitte hier herein
Hat die Festplatte nur 4200 rpm?
RAM überprüft mit Memtest86?
Welche Auflösung und Detaileffekte verwendest du?
3D-Mark (03 oder 05) schon ausgeführt? --> Wenn ja: Ergebnis?
Externen Monitor angeschlossen? --> wenn ja: Fehler auch vorhanden?

Jello
14.04.2006, 01:17
Hi Leute, also:

Hier erstmal der Link zu nem Screenshot. Die roten Bereiche zeigen die Fehlr an. Es sind nur zwei zu sehen, aber im richtigen Spiel sind es viel viel mehr, war nur schwer einen screenshot im rechten Moment zu machen, aber das Problem sieht man denke ich: http://home.arcor.de/jello-v/pixel.jpg

DXDiag: http://home.arcor.de/jello-v/DxDiag.txt

Habe das Samsung R65 Charis...

Festplatte: 5400 rpm... Aber eigentlich... also ich mache damit musik, da werden massenweise daten geschaufelt, kann mir kaum vorstellen, ob es daran liegt...

Bei Half Life: Egal welche Auflösung, welche Detailtiefe: Problem bleibt das selbe.... Selbst auf maximaler Auflösung läudt es "flüssig" bis auf eben die zyklischen Aussetzer (alle 5 Sekunden etwa) und die "Artefakte"

Läuft alles über den Notebookmonitor, also kein Externen. Der Rchner wurde auch schon nach Inbetriebnahme platt gemacht, also keine Spyware und Softwaremüll drauf. Treiber sollten die aktuellsten sein....

3D Mark oder sowas hab ich noch nicht gemacht, damals ist mir davon mal mein PC ganz böse abgekackt... habe da bisschen ANgst vor :-)


danke für eure Hilfe!!!

Herb74
14.04.2006, 14:20
das ist auf jeden fall ein fehler bei der grafik und nicht vom display.

die frage ist nun: woher? ist es hitze? oder ein treiberproblem? hast du mal nach treibern geschaut? speziell für mobile karten?

und welche zusatzoptionen hast du gf. aktiv (AntiAliasing, Anisotropischer Filter usw.) ?

Anti-Depressiva
14.04.2006, 14:22
Sieht für mich nach Kompatibilitätsproblemem aus.
Ggf mal Treiber neu intallieren oder andere ausprobieren.

Jello
14.04.2006, 14:52
Habe im NVidia Einstellungscenter üvberall maximale Qualität... was ich am besten bei antialiasing und anisotrope effekte angeht kenne ich mich absolut nicht aus. Temperatur der Graka liegt bei 42°C am unteren Ende der Scala...

Neueste Treiber kann ich für die mobilen Karten ja nur bei samsung bekommen und von denen habe ich die aktuellste Version. Das Problem bestand auch nach einer "Neuinstallation" Systems, also auch der Treiber... komisch...

bitte helft mir weiter, wenn jemand was weiß, bin am verzweifeln... Nutze das Notebook zwar größtenteils für Musikproduktion, aber normal kann es doch trotzdem nicht sein, oder?



vielen vielen Dank und Gruß

Grazer
14.04.2006, 15:04
Probier's mal mit diesem Treiber. Aber bitte vorher Wiederherstellungspunkt bei Windows erstellen und dann den alten Treiber deinstallieren.

http://www.laptopvideo2go.com/index.php?drivers

ctfreak
14.04.2006, 19:03
Also beim Vaio FE11M gab es ja auch Artefakte, dieses Problem wurde aber von Sony mit einem Treiberupdate behoben. Wenn keine der hier im Thread angesprochenen Möglichkeiten hilft, dann würde ich mal denen von Samsung schreiben. So war das beim FE11M auch. Einer aus diesem Forum hatte ein solches Problem ebenfalls und hat denen von Sony geschrieben, ein paar Tage später kam dann ein neues update von sony.
mfg ctfreak

Jello
14.04.2006, 19:33
schon komisch, das von dir angesprochene sony vaio ist auch meine zweite Wahl gewesen :-)

Kannst du mir vielleicht den Thread zeigen mit dem Problem, oder in etwa, was er dem Support geschrieben hat? Also wie hat er das Problem möglichst professionell beschrieben... "Atrefakte"? Kann man das so bezeichnen?

Ich werde mich dann auch mal beim support melden (denn alles andere hat bislang nicht helfen können), der ist ja eigentlich ziemlich klasse...

also kann ich noch hoffen :-), denn sonst ist dieses Notebook wirklich ein Traum!


danke erstmal :-)

Jello
19.04.2006, 16:40
Habe grad mit dem Support geredet. Die meinten das liegt an der shared memory karte. da es bei allen spielen auftaucht. und das Problem sei bei ihnen bekannt. ÖLÄge aber daran, dass die GraKa die Performance nicht bieten kann... Da würde es auch nichts bringen, wenn ein Techniker das Teil abholt. Hm, schon ******e irgendwie...

Naja... vllt. weiß ja noch jemand rat.


ansonsten kann ich mittlerweile ganz gut damit Leben...

Kristian Kübeck
19.04.2006, 17:32
Nur noch mal für mich zum Mitschreiben: Der Support meinte Pixelfehler/Artefakte bei Spielen seien völlig normal, weil die Karte die nötige Leistung nicht bringt? Das nenne ich doch mal kompetent. :rolleyes:

Hast Du es schon mit dem von Grazer angegebenen Grafiktreiber probiert? Normal ist dieses Verhalten auf jeden Fall nicht.

Gruß,
Kristian

Grazer
20.04.2006, 01:36
Deine Probleme haben sicher nichts damit zu tun, dass die Geforce Go 7400 zu schwach für Half-Life 2 wäre. Das spiel läuft auch bei wesentlich schwächeren Grafikchips (unter entsprechenden Qualitätseinstellungen, das ist klar).

Bitte installiere den neuen Treiber. Wenn dadurch das Problem nicht behoben wird, halte ich auch einen Defekt an der Grafikkarte für nicht ausgeschlossen. Möglicherweise muss die Karte getauscht worden. Ein Freund von mir hatte einmal ein ähnliches Problem: Er hatte auch unter Windows immer wieder viereckige, meist schwarze "Artefakte" auf dem Bildschirm. Nach einem Tausch der Karte waren sie weg.

Aber wie gesagt: Bitte zuerst Treiber aktualisieren. Die meisten Grafikprobleme können dadurch behoben werden.

Jello
20.04.2006, 13:01
So, also ich hab nen wiederherstellungspunkt gesetzt. und jetz einfach die neuen Treiber installieren, ohne irgendwelche anderen zu deinstallieren, oder wie?

Von dieser Seite? http://www.laptopvideo2go.com/index.php?drivers Gleich den obersten? dann die inf datei ersetzen und installieren?

Grazer
20.04.2006, 15:14
So, also ich hab nen wiederherstellungspunkt gesetzt. und jetz einfach die neuen Treiber installieren, ohne irgendwelche anderen zu deinstallieren, oder wie?

Ich würde den alten Grafikkarten-Treiber deinstallieren.

Von dieser Seite? http://www.laptopvideo2go.com/index.php?drivers Gleich den obersten? dann die inf datei ersetzen und installieren?

Der oberste ist die neueste Version.

1. Treiber herunterladen
2. Modifizierte INF-Datei herunterladen (Rechtsklick --> speichern unter)
3. Treiber entpacken
4. INF ersetzen
5. Alten Treiebr deinstallieren und neuen Treiber installieren
6. neustarten
7. Testen

Baxxe
20.04.2006, 15:50
ein ganz ähnliches problem scheinen die besitzer des X20 im p35-forum.de auch zu haben...

evtl könnten die lösungsvorschläge dort (auf der letzten seite) auch bei dem problem hier helfen:

http://www.p35-forum.de/board/thread.php?threadid=3256

ich hatte auch vor mit das R65 zu kaufen und damit auch ab und zu ne runde zu spielen... möglichst ohne artefakte/ruckler etc...

Jello
04.05.2006, 15:08
Also ich weiß ja nicht, aber folgende Geschichte: Die Artefakte sind da, egal wie hoch meine Prozessorgeschwindigkeit ist, egal wie hoch ich die Graka einstelle. Und nun die ÜBerraschung:

Schalte ich en Prozessor auf minimale Leistung, die Graka auf minimale Leistung, alles auf maximale Stromsparfunktion und dazu noch im AKkubetrieb... und? Keine Artefakte, flüssiges Spielen möglich!


Irgendwie ist das nicht normal...

Hubi
05.05.2006, 12:54
Ich habe ein X11-T2600 Baviall mit genau dem selben Problem!

Die Installation von anderen Treibern hat das Problem nicht gelöst. Bei mir reicht es allerdings aus die Leistung in den PowerMizer-Einstellungen auf Ausgeglichen zu stellen.

Gene
16.05.2006, 10:26
Servus zusammen,
ich habe mir vor knapp zwei Wochen auch das Samsung R65 - CHARIS gekauft.
Bei CounterStrike Source oder Star Wars Acadamy habe ich genau die selben Probleme: "Artefakte" in grau und weiß. Meine GPU-Temperatur wird beim Spielen nicht heißer als 50°C. An der GPU sollte es also nicht liegen. Displayfehler (Respondingtime) ist auch ausgeschlossen, weil an externem Monitor ebenfalls Artefakte auftreten. Meine Befürchtung ist, dass der Arbeitsspeicher - sei es nun der VideoRAM oder der shared RAM (max 128 MB/1GB) - überhitzen oder sonst irgendwie nicht richtig funktionieren. Nach einem wirklich nervigen Telfonat mit der Hotline von Samsung bin ich ebensoweit wie du. Fazit: NVidia ist ein Dritthersteller und ich soll mich bitteschön an die wenden, wenn ich ein Problem mit ihrer Graka habe. Hätte ich auch gerne gemacht, aber NVidia verweist auf die Händler bzw. die Komplettpaket - Hersteller (also wieder Samsung). Da komm ich mir schon irgendwie ver*****t vor...
Also hab ich auch noch per e-mail Support eine Anfrage/Beschwerde geschrieben. Es kann doch nicht sein, dass ich mir für 1500€ ein Notebook kaufe, bei dem die Graka nicht richtig funktioniert. Ich werde heute noch zum Händler gehen und dort auch reklamieren. Hoffentlich gibts ne Möglichkeit den Fehler zu beheben.

Kristian Kübeck
16.05.2006, 18:48
Hallo Gene,

das ist natürlich alles sehr nervig und bedauerlich. Der richtige Ansprechpartner ist in Deinem Fall aber eindeutig Samsung und nicht Nvidia. Die tun nämlich nicht viel mehr als die Chips an die großen Hersteller zu liefern. Wie diese dann gekühlt, getaktet und angebunden werden, ist alleinige Sache des (Notebook-)Herstellers. Viel Erfolg bei Deiner Reklamation! Ich würde mir das jedenfalls auch nicht gefallen lassen.

Gruß,
Kristian