PDA

Vollständige Version anzeigen : CPU Tausch, wer hat es gemacht und welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?


Ascon24
19.04.2006, 04:05
Hallo Leute,
ich bin in besitz eines Acer C312Xmi und plane dort einen Speicher, CPU und HDD austausch zu machen, und das Tablet auf 2Ghz, 2GB RAM und 120GB HDD aufzurüsten.
HDD ist klar, ganz einfach, 1GB RAM ist auch einfach ganz normal an der unterseite, lediglich der 2 Slot ist innen. Aber viel wichtiger ist für mich die Frage, wie sieht es aus mit der CPU?

Ich weiß man kann Sie austauschen und ich habe auch das Explosionsmodell so dass ich sehen kann wie ich vorgehen muss, jedoch habe ich folgende Fragen die sich mir auftuen:

An alle die bereits Ihre Notebooks aufgerüstet haben mit schnelleren CPUs:
Wie ist eure Erfahrung mit daruas resutierenden Wärmeentwickungen??
Hat einer bereis mal eine 2Ghz CPU ausgetauscht?

Ich würde mich über eine Antworten sehr freuen.

Gruß
Arthur

Adler1975
19.04.2006, 07:23
Hi, ich habe das Toshiba P100-119 mit dem T2300 1,66GHz und habe wie Sie/Du ein Upgrade des CPU in Zukunft vor.

Wie ich selbst erfahren habe, kann man:
1. sicheres Upgrade in der gleichen Serie, d.h. z.B. bei meinem bis zu einem T2400 aufrüsten, da der größte CPU meiner Notebook-Serie ein T2400 ist (Toshiba sagt natürlich nein und die Garantie würde auch erlischen).

2. die CPU sollte gleichen Stromverbrauch und FSB haben ( also Grundspezifisch alle merkmale wie deine alte CPU aufweisen)

3. sollte einem immer Bewußt sein, das wenn es schief geht, man gleich ein paar tausend EURO`s für ein neues Notebook braucht.

Ich hoffe und wünsche Ihnen/Dir, das Ihnen/Dir hier wirklich jemand weiterhelfen kann. Damit währe auch mir geholfen.


Gruß
Lothar

Flying
19.04.2006, 15:10
in einem andren forum gibts jemanden, der demnächst angeblich im acer von t2300 auf t2600 umrüsten möchte, noch gibts da wohl leider nix neues.
die dualcores sollen wohl nach den dortigen aussagen alle (von t2300-t2600) die gleiche verlustleistung von intel angegeben haben.
auf lange sicht überlege ich auch, den t2300 meines a100-151 zu tauschen, würde mich da ebenfalls über erfahrungswerte freuen...

Ascon24
20.04.2006, 13:40
Also sagen wir es mal so:

Ich habe bereits in der Vergangenheit Notebooks komplett auseinander genommen und wieder zusammengebaut und die Fakten von Seiten der Hersteller sind immernoch die gleichen wie früher:

1. Garantie erlischt!
2. Der Hersteller gibt meistens keine konkreten Daten raus bezüglich der kompatibilität.
3. Wenn der Hersteller (Techniker) mal doch infos ausgibt sidn die meist dürftig.

Aber hier mal die Infos zusammengelsammelt, die ich bisher weiß, die auch Dir Rinke_Lothar (P.S. Ein sie muss nicht sein! :-) ) helfen könnten:

1. ALLE aktuellen DualCore Prozessoren sind 100% kompatible zu einander, ab Juli/Aug wird es eine verbesserte Version des DualCore geben, der kompatibel zu den atuellen sein wird, er hat die gleiche Pin belegung und ist somit 100% Hardwarekompatibel. Sollten die Hersteller mitmachen, so kann man mit einem einfachen Bios Update Flashen und den neuen Prozessor nutzen. Ab mitte des kommenden Jahres wird es eine nachfolge serie der Dual Core geben mit neuem Kern und neuer Pinbelegung, diese werden dann nicht mehr kompatibel sein.
(Aussage des Mitarbeiters der Technik und Forschungsabteilung Intel USA auf der CeBit 2006) (War einer der höher angesiedelten Tierchen seinem Anzug nach zu urteilen :-) )

2. Intel gibt zwar keine Vorgabe, jedoch werden die Mainboard mit Sockeln versehen um erweiterbarkeit ermöglichen zu können. Diese sehen so aus dass Sie keinen Hebel wie im PC bereich haben, sondern durch die Heatpipe festgemacht werden. Hier noch ein tipp von mir aus einiger Erfahrung, einige Hersteller benutzen Spezielle Wärmeleitpads und seltener Paste, eigentlich nur aus Zeitgründen.

3. Nach aktuellen Tests, korrigiert mich wenn ich falshc liege, gibt es (sei es hier in D oder USA) die Notebook mit DualCore mit max. 2,16Ghz vom Hersteller her zu kaufen. Damit kann man davon ausgehen, dass die Prozessoren auch Passen. Bestes Beispiel hier ist einfach mal den Technischen Zulieferer Fragen, wie es mit den Teilen aussieht!
Z.B. MK-ELECTRONIC ( https://www.mk-electronic.de/ ) für: Acer, Compac, HP, IBM, Siemens, (und noch einge Drucker)
Toshiba liefert Teile soweit ich weiß selbst aus.
Bei denen könnt Ihr nähere Detailierte Informationen erfragen.

Da ich mich zuvor für "normale" Notebooks interessiert habe und auch über eine Aufrüstung nachgedacht hatte kann ich zu den Modellen: Sony FE Reihe, Acer 5765 Reihe folgendes sagen:

- Die CPUs sind "normal" gesokelt und können ausgetauscht werden.
--- Sony Techniker sagen, geht klar! Machen es aber nicht in Deutschland, in der USA kann es auf bestellung frei Konfiguriert werden)
--- Acer macht es nicht selbst sondern über MK-Electronic, jedoch würde ich es nicht empfehlen denn da kostet der austausch der CPU auf 2,16Ghz mal ebend 990,- EUR! nett oder?

Meine Fragen richten Sich vorallem an die die es gemacht habe und vorallem, ob es schwierigkeiten gab bei der demonatage, ob heutzutage spezielle Schrauben benutz werden, oder ob alles wie immer sit mit normalen Kreuzschrauben?