PDA

Vollständige Version anzeigen : Von Mac Os auf Win Xp...


skyliner
21.05.2006, 17:49
Hallo zusammen,

werde mir das macbook pro zulegen und wollte fragen, ob ich problemlos meine winxp prof vollversion (hologramm cd)installieren kann?
geht das ohne weiteres? oder könnte ich da probleme bekommen?
wie siehts mit den treibern aus? laufen die mitgelieferten treiber auch unter xp oder nur unter mac?

MfG,

skyliner

monoton
21.05.2006, 20:10
win xp kannst du problemlos auf einem mac installieren. näheres findest du im netz und auch bei apple. treiber brauchst du extra für windows, die von mac laufen nicht unter windows.

skyliner
21.05.2006, 23:33
eigentlich widerstrebt mir das alles etwas. würde mac ja schon gern drauflassen, aber wie ist das mit der kompatibilität meiner software?
habe ein office 2003 paket zu haus, den brockhaus multimedial premium und bitdefender 9...
ansonsten kommt halt standartsoftware dazu: adobe reader, firefox, nero, clone cd, icq und hin und wieder mal ein spiel.
ist das alles mit mac zu vereinbaren oder darf ich jetzt mein softwartepaket ganz erneuern?

SFAB
21.05.2006, 23:57
Von Office gibt es eine spezielle Mac-Version, wie das mit dem Brockhaus ausschaut weiß ich nicht. In Sachen Antiviren-Software ist die Auswahl für den Mac AFAIK überschaubar - liegt allerdings auch daran, dass Viren unter Mac OS X bisher keine so große Bedrohung waren wie unter Windows.
Adobe Reader und Firefox gibt es auch für Mac OS X, anstatt Nero ist dort Toast von Roxio das Standardprogramm. Wie es mit Alternativen zu Clone CD ausschaut bin ich leider überfragt.
Für das ICQ-Protokoll bringt Mac OS X standardmäßig iChat mit.

Die Auswahl an Spielen ist auch etwas eingeschränkt, die Titel von Blizzard wie etwa die Warcraft-Reihe laufen jedoch auch auf dem Mac.

Prinzipiell kannst du also deine Windows-Software nicht direkt auf dem Mac weiterverwenden, aber für eigentlich alle normalen Anforderungen gibt es mindestens gleichwertige Alternativen oder wie im Falle von Microsoft Office entsprechende Versionen, die jedoch auch eine eigene Lizenz erfordern.

Mein Tipp: Erstmal Mac OS X ausprobieren, und falls tatsächlich irgendetwas Spezielles gänzlich fehlen sollte, Windows parallel mittels Boot Camp installieren.

keydex
13.06.2006, 20:58
Mein Tipp: Erstmal Mac OS X ausprobieren, und falls tatsächlich irgendetwas Spezielles gänzlich fehlen sollte, Windows parallel mittels Boot Camp installieren.

Oder das Programm Parallels neben Mac OS X laufen lassen :)

DanW
17.06.2006, 23:27
eigentlich widerstrebt mir das alles etwas. würde mac ja schon gern drauflassen, aber wie ist das mit der kompatibilität meiner software?
habe ein office 2003 paket zu haus, den brockhaus multimedial premium und bitdefender 9...
ansonsten kommt halt standartsoftware dazu: adobe reader, firefox, nero, clone cd, icq und hin und wieder mal ein spiel.
ist das alles mit mac zu vereinbaren oder darf ich jetzt mein softwartepaket ganz erneuern?

Hi,

mal ganz dumm gefragt: Wieso kauft man sich einen Mac, um dann nur Windows auf der Kiste laufen zu lassen? Verstehe ich noch nicht wirklich, wenn Du NUR oder hauptsächlich Windows bzw. bestehende Windows-Anwendungen nutzen willst würde ich ein (beliebiges) Notebook von Acer,Dell,Toshiba,IBM, HP, .... nehmen, da ist die HW Unterstützung sicherlich besser als beim MacBook. Bedenke, das BootCamp (das ermöglich die parallele Installation von Windows und MacOS auf intel Macs, immer noch im Beta Status ist und ein von Apple keinerlei Support dazu gibt).

Wg. der von Dir eingesetzen Software:

- office 2003 paket -> ich nehme mal an M$-Office, entweder iWork (ca. 80 EUR), OpenOffice (kostenlos, da OpenSource) oder M$-Office für Mac (teuer)
- brockhaus multimedial premium -> keine Ahnung, ob es vergleicbares für OS X gibt?
- bitdefender 9... -> das wirst Du unter Mac OS nicht brauchen (wo keine Viren sind, was soll da der Virenscanner)
- adobe reader -> gibt es als Mac OS Version
- firefox -> > gibt es als Mac OS Version
- nero, clone cd -> Toast Titanium (ca. 90 EUR) oder Dragon Burn (Shareware)
- icq -> gibt es als Mac OS Version
- wieder mal ein spiel -> sieht schlecht aus für Mac OS, zum spielen würde ich keinen Mac kaufen :D

Grüße,
DanW

DanW
17.06.2006, 23:55
Hi,
prinzipiell gibt es zwei Optionen zur Nutzung von Windows auf Intel Macs:

1.) Installation von Windows auf einer separaten Partition und Auswahl beim Systemstart, welches System gestartet werden soll Win XP SP2 oder Mac OS X. -> das geht mit Apple Bootcamp, siehe: http://www.apple.com/macosx/bootcamp/ (allerdings Beta Version).

"Warning: Boot Camp Beta is preview software licensed for use on a trial basis for a
limited time. Do not use Boot Camp Beta in a commercial operating environment or
with important data."

Die für den Betrieb mit Windows notwendigen Treiber werden von Apple zur Verfügung gestellt:

"For your convenience, Boot Camp burns a CD with all the Mac-specific drivers for Windows:
* Graphics
* Networking
* Audio
* AirPort wireless
* Bluetooth
* The Eject key (on Apple keyboards)
* Brightness control for built-in displays"

Allerdings gibt es einige Dinge die unter Windows nicht funktionieren, siehe: http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=303572#faq0 -> "Even after installling the Macintosh Drivers CD, the Apple Remote Control (IR), Apple Wireless (Bluetooth) keyboard or mouse, Apple USB Modem, MacBook Pro's sudden motion sensor, MacBook Pro's ambient light sensor, and built-in iSight camera will not function correctly when running Windows"

"Currently, Boot Camp Beta does not allow an Apple keyboard to type a Euro symbol in Windows XP."

2.) Zeitgleiche Nutzung beider Systeme: Installation von Parallels Desktop for Mac:
http://www.parallels.com/en/products/desktop/
Vorteile: + nicht nur XP sondern auch Windows 2000, Linux, FreeBSB ja sogar OS/2 kann auf den Intel Macs betrieben werden - und das ganze zeitgleich mit Mac OS. Parallels Desktop emuliert einen virtuellen PC, innerhalb dessen ein (nahezu beliebiges) OS für x86 Intel Rechner installiert werden kann (ähnlich wie VMWare auf x86 Windows PCs). Besondere Treiber brauchst Du dazu nicht, alles bei Parallels Desktop dabei.
+ kein Neupartitionieren erforderlich
Nachteile: - etwas langsamer als Boot Camp, - keine 3D Grafikbeschleunigung

Grüße,
DanW