PDA

Vollständige Version anzeigen : Dell Notebooks Pixelfehler


nfs
28.05.2006, 04:01
Wie hoch ist die Wahrscheinlickeit, dass wenn man ein Dell Notebook erhält einen Pixelfehler hat?
Hat jemand von euch ein DELL wenn ja dann bitte Posten oder wenigstens an der Umfrage teilnehmen! DANKE!

TheSame
02.07.2006, 14:58
In den Notebooks der aktuellen Inspiron Reihe verbaut Dell billig-TFT Panels von Samsung (manchmal, eher selten, von Philips).
Diese Panels haben eine sehr mittelmäßige Qualität (Farbtreue, Kontrast Ausleuchtung unter dem Marktdurchschnitt) und weisen nicht selten Pixel/Subpixelfehler auf.
Dell selbst sagt, bis zu 5 defekte Pixel / Subpixel pro Bildschirm seien "normal" und seien an sich kein Reklamations-/Umtausch-Grund.
Das eine Notebook von Dell, das ich hatte, kam mit einem Subpixelfehler daher (ständig leuchtender roter Pixel in der Bildschirmmitte - ziemlich störend). .
Zum Glück kann jeder Privatkäufer die Ware gem. dem Fernabsatzgesetz innerhalb zwei Wochen ohne Angabe von Gründen zurückgeben (Dell holt es kostenlos wieder ab).
Wenn man so ein Pixelfehler-Notebook erwischt, würde ich's immer innerhalb der 14 Tage einfach zurückgeben. Ohne die defekten Pixel dabei zu reklamieren - denn das sei lt. Dell kein Reklamationsgrund.
Vielleicht kann Dell in Zukunft ihre TFT Pannels verbessern. Zurzeit würde ich mir persönlich auf keinen Fall noch mal ein Dell Notebook bestellen. Einfach in einen Laden gehen und sich die anderen Notebooks zum Vergleich angucken, die kosten vielleicht 100 EUR mehr als bei Dell, doch haben i.d.R. auch viel-viel bessere LCD Panels.
DVDs auf einem Inspiron anzugucken ist m.E. keine wahre Freude (flaue Farben, keine Kontraste). Wenn man mit dem Dell nur Textverarbeitung macht oder im Internet surft ist es aber durchaus ok.
:)
TheSame

Flokko
05.07.2006, 10:56
Will hier ja niemanden zu Nahe treten, aber was TheSame da schreibt kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.

Hab jetzt seit gut 3 Monaten nen Dell Inspiron 9400 (einen der letzten mit der 7800er drin ;-) ) und bin von meinem 17" WUXGA TrueLife Display immer noch hellauf begeistert. Keinen einzigen Pixelfehler und ein gestochen scharfes Bild!!! Und die Möglichkeit, die Auflösung bis auf 1900x12xx hochzuschrauben ist der Wahnsinn!
Das ich nen "billig-TFT-Panel" haben soll, kann ich also nicht glauben. Bzw. wenn es so ist, wär es mir auch wurscht... :-)

Das bis zu 5 Pixelfehler bei TFTs kein Reklamationsgrund ist, ist nicht die Bosheit von Dell (wie es TheSame darstellt), sondern ist (soweit ich informiert bin) gesetzlich so festgelegt. D.h. wenn eine Firma einen TFT (bzw. Laptop) unter 5 Pixelfehler zurücknimmt ist das reine Kulanz. (im übrigen nimmt niemand nen TFT wegen einem Pixelfehler zurück...)

BTW: Wie soll man bei ner Frage wie "Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Dell-Notebook Pixel-Fehler hat?" mit Ja oder Nein antworten???

ciao
Flokko

mariner76
05.07.2006, 14:20
Ich kann Flokko nur zustimmen, habe ebenfalls seit Februar ein I9400 mit TrueLife 1900*1200 Display und das Teil ist der Hammer (man muss natürlich mit den Nachteilen des verspiegelten Displays leben können!)
Und wenn ich die Display diverser Notebooks anschaue die bei Händlern rumstehen, dann stellt sich mir die Frage wer hier wohl z.T. Billig-Displays verbaut...
Kurzum, das Display meines Dell ist absolut top und die Aussage von TheSame kann ich so nicht bestätigen!