PDA

Vollständige Version anzeigen : Notebook für 2000€


Anu
08.07.2007, 15:02
hallo Leute,
ich suche ein Notebook (mein erstes ^^) für 2000-2200€, dass einiges auf dem kasten haben sollte....

es sollte für spiele der neuesten Generation gemacht sein und WENN MÖGLICH aufrüstbar sein.

Was es haben MUSS:

Eine DX 10 Grafikkarte (am liebsten 8800 GT/X/S oder besser ^^),
2 GB RAM
DualCore
eingebautes WLAN (aber auch Ethernetkabelanschluss)
Betriebssystem soweit egal.... XP oder Vista is beides Recht.


Das Problem ist, dass ich noch kein Notebook mit DX 10 Grafikkarte gefunden hab....
ich bräuchte das NB aber in spätestens 2-3 monaten.

EDIT: sorry leute ich kenn mich absolut nicht aus mit NB´s und deren Leistung, wenn die am Strom hängen sind sie doch wie echte PC´s oder ?


Vielen dank, Leute

Tobi1982
08.07.2007, 15:36
Hallo,

also die Highend-Varianten der DirectX 10 Karten sind momentan noch nicht erhältlich. Mitte Juli sollen die ersten Notebooks mit der GF 8700 kommen, mit der wärst du auf jeden Fall schonmal gut dabei. Von der mobilen Variante der 8800er hab ich noch nichts spruchreifes gehört, aber ich denke, in den 2-3 Monaten, die du noch Zeit hast, müssten die eigentlich schon kommen. Die Frage ist dann nur, ob man da anfangs mit 2000€ hinkommt.

Ansonsten, 2GB Ram, WLAN und einen Dualcore-Prozessor haben praktish alle Notebooks in der Preisklasse.

Was die Leistung angeht: Mit einem Highend-Desktop wirst du auch die stärksten Notebooks immer übertreffen, vor allem in der Spieleleistung. Das sind einfach die Einschränkungen, die die Mobilität mit sich bringt. CPU, Grafik, Festplatte etc. müssen im Notebook auf niedrigen Stromverbrauch und wenig Hitzeentwicklung optimiert werden und können deshalb auch nicht ganz so leistungsfähig sein wie ein Desktop mit sehr guten Komponenten. Aber ein Notebook in der Preisklasse, die dir vorschwebt, dürfte mit den meisten "normalen" aktuellen Desktops locker konkurrieren können.

Auf meinem Inspiron (s. Sig.), das ich letzten Oktober für gut 1500€ gekauft habe, laufen auch aktuelle Spiele recht ordentlich (wenn ich auf 2GB Ram aufrüste, wohl problemlos) und im normalen Arbeitsbetrieb könnte ich mir nicht vorstellen, was noch schneller gehen sollte.

Gruß
Tobi

candyandy
08.07.2007, 16:12
Hallo,

Intel wird zur Games Convention im August mit der Core 2 Extreme X7800 seine erste ECHTE Gaming-CPU für Notebooks auf den Markt bringen. Gepart mit der von Tobi1982 beschriebenen GeForce Go 8700 wird das sicher ein Knaller. Allerdings dürftest Du hier mit 2000,- Euro kaum hinkommen.

Bis dahin ist eigentlich das neue Asus G1-S (15.4") oder das G2-S (17") die beste Preis-/Leistungsvariante auf dem Markt ,durch schnelle Intel Core 2 Duo Variante T7500, GeForce Go 8600 GT und reaktionsschnellem Display. Dazu ist das Design ober-cool:
http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/asus_g1sas022g
http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/asus_g2s7r024c

Tri
09.07.2007, 17:02
Hallo,

Intel wird zur Games Convention im August mit der Core 2 Extreme X7800 seine erste ECHTE Gaming-CPU für Notebooks auf den Markt bringen. Gepart mit der von Tobi1982 beschriebenen GeForce Go 8700 wird das sicher ein Knaller. Allerdings dürftest Du hier mit 2000,- Euro kaum hinkommen.

Bis dahin ist eigentlich das neue Asus G1-S (15.4") oder das G2-S (17") die beste Preis-/Leistungsvariante auf dem Markt ,durch schnelle Intel Core 2 Duo Variante T7500, GeForce Go 8600 GT und reaktionsschnellem Display. Dazu ist das Design ober-cool:
http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/asus_g1sas022g
http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/asus_g2s7r024c

Hab auch gehoert das Intel den X7800 und X7900 rausbringt, wie der 7600G verfuegen die ueber einen freien taktmultiplikator (uebertakten) die standart takte sind glaub ich 2,6GHz (x7800) und 2,8 GHz (x7900) - aber wie beim 7600G denk ich, dass wenn man von 2,3GHz auf 3,0GHz aufdreht, das luefter geraeusch unertraeglich wird.

gruss

candyandy
09.07.2007, 19:09
Was interessiert den Hardcore-Gamer schon das Lüftergeräusch...er hat ja ohnehin ein Headset auf... ;-))

Tobi1982
09.07.2007, 19:35
Wobei beim Gaming ja eh die Grafikkarte eher der limitierende Faktor ist, ich denke, so eine extrem-CPU brauchts im Grunde gar nicht, weil da eher die mobilen Grakas schlappmachen.

Gruß
Tobi

winkelman
11.07.2007, 14:02
Bis dahin ist eigentlich das neue Asus G1-S (15.4") oder das G2-S (17") die beste Preis-/Leistungsvariante auf dem Markt ,durch schnelle Intel Core 2 Duo Variante T7500, GeForce Go 8600 GT und reaktionsschnellem Display. Dazu ist das Design ober-cool:



Also die Design-Frage ist da doch eher stark geschmacksabhängig. Aber wer einen Pinkfarbenen Golf GTI schönfindet wird auch seinen Designhöhepunkt im G1S finden.... :)

winkelman
11.07.2007, 14:08
Ach und wenn es mit Deinem neuen NB soweit ist, dann auch mal bei Alienware reinschauen. Die werden mit Sicherheit mit die ersten sein die die neuen Hochleistungs-GraKa vielleicht auch im SLI-Verbund anbieten werden.

Zur Zeit kann man da sein NB z.B. mit 2x 7950 GTX im SLI-Verbund konfigurieren....
Wird dann mit dem passenden Rest natürlich recht teuer...

Anu
12.07.2007, 09:57
Danke euch,
ich hab da noch ein paar Fragen, ich hatte in den letzten Monaten auf Grund meines RL´s seeehr wenig Zeit für mein Hobby, deshalb bin ich nicht mehr auf dem laufenden....

also 1) Sollte ich noch auf Santa Rose warten ?! (was is das überhaupt ?)
2) Sollte ich als "Hardcorezocker" auf ne 8700 warten, und übertrifft diese die 79XX sicher ?!
3) Wird mein NB, immer laut sein (halt ich bei meinem Desktop kaum aus) oder nur wenn ich
spiele (hatte noch kein NB, aber beim spielen wäre es ertragbar)
4) Ist es mittlerweile möglich Grafikkarten auszutauschen in nem NB ?!
5) Der Punkt "Aufrüsten" macht mir in einem NB allgemein sorgen, ich meine ich möchte nicht
in 2 Jahren dastehen und sagen können:"toll, nicht mal mehr Office 2009 rennt auf meinem
NB"


Vielen Dank euch allen,
mfg Anu

teras
12.07.2007, 11:49
Was interessiert den Hardcore-Gamer schon das Lüftergeräusch...er hat ja ohnehin ein Headset auf... ;-))

Das stimmt...! :D

Tobi1982
12.07.2007, 13:31
Hallo,

1) Gibts doch schon, das ist die neue Plattform mit FSB800, alles weitere hier im Forum und über Google.
2) Naja, "sicher" kann man nicht sagen, weil es ja noch keine Tests dazu gibt, aber ich gehe doch davon aus, dass zumindest die Topvariante (GT, GTX, was auch immer), die 7950 GTX übertreffen müsste.
3) Das hängt vom jeweiligen Modell ab, die sind alle unterschiedlich. Aber inder Regel sind auch starke Notebooks bei wenig Last leise bis ganz ruhig, nur bei hoher Last werden sie schonmal lauter, aber dann hat man ja eh meist Spielesound, der das übertönt.
4) Prinzipiell schon. Bei sogenannten MXM-Grafikkarten relativ einfach, allerdings werden die kaum verbaut außer in absoluten Gamernotebooks, die darauf ausgelegt sind. Bei allen anderen ist es nicht kategorisch ausgeschlossen, aber schwierig bis fast unmöglich. Unter'm Strich würde ich also nicht damit rechnen, die Graka später mal austauschen zu können.
5) Ja, leider ist es so, dass eigentlich nur Festplatte und Ram ohne Probleme ausgetauscht werden können. Beim Prozessor ist es möglich, aber oft den Aufwand nicht wert.

Deshalb sollte man bei einem Notebook von Anfang an auf passende Ausstattung achten, weil man an die mehr oder weniger bis zum Ende gebunden ist. Allzuviel Geld würde ich dann aber auch wieder nicht reinstecken, weil auch die überproportional teure Spitzentechnik schneller veraltet, als einem lieb ist.

Gruß
Tobi




Danke euch,
ich hab da noch ein paar Fragen, ich hatte in den letzten Monaten auf Grund meines RL´s seeehr wenig Zeit für mein Hobby, deshalb bin ich nicht mehr auf dem laufenden....

also 1) Sollte ich noch auf Santa Rose warten ?! (was is das überhaupt ?)
2) Sollte ich als "Hardcorezocker" auf ne 8700 warten, und übertrifft diese die 79XX sicher ?!
3) Wird mein NB, immer laut sein (halt ich bei meinem Desktop kaum aus) oder nur wenn ich
spiele (hatte noch kein NB, aber beim spielen wäre es ertragbar)
4) Ist es mittlerweile möglich Grafikkarten auszutauschen in nem NB ?!
5) Der Punkt "Aufrüsten" macht mir in einem NB allgemein sorgen, ich meine ich möchte nicht
in 2 Jahren dastehen und sagen können:"toll, nicht mal mehr Office 2009 rennt auf meinem
NB"


Vielen Dank euch allen,
mfg Anu

Anu
12.07.2007, 14:00
Hallo,

1) Gibts doch schon, das ist die neue Plattform mit FSB800, alles weitere hier im Forum und über Google.
2) Naja, "sicher" kann man nicht sagen, weil es ja noch keine Tests dazu gibt, aber ich gehe doch davon aus, dass zumindest die Topvariante (GT, GTX, was auch immer), die 7950 GTX übertreffen müsste.
3) Das hängt vom jeweiligen Modell ab, die sind alle unterschiedlich. Aber inder Regel sind auch starke Notebooks bei wenig Last leise bis ganz ruhig, nur bei hoher Last werden sie schonmal lauter, aber dann hat man ja eh meist Spielesound, der das übertönt.
4) Prinzipiell schon. Bei sogenannten MXM-Grafikkarten relativ einfach, allerdings werden die kaum verbaut außer in absoluten Gamernotebooks, die darauf ausgelegt sind. Bei allen anderen ist es nicht kategorisch ausgeschlossen, aber schwierig bis fast unmöglich. Unter'm Strich würde ich also nicht damit rechnen, die Graka später mal austauschen zu können.
5) Ja, leider ist es so, dass eigentlich nur Festplatte und Ram ohne Probleme ausgetauscht werden können. Beim Prozessor ist es möglich, aber oft den Aufwand nicht wert.

Deshalb sollte man bei einem Notebook von Anfang an auf passende Ausstattung achten, weil man an die mehr oder weniger bis zum Ende gebunden ist. Allzuviel Geld würde ich dann aber auch wieder nicht reinstecken, weil auch die überproportional teure Spitzentechnik schneller veraltet, als einem lieb ist.

Gruß
Tobi

naja aber wenn ich jetzt 2000€ reinstecke dann hab ich das NB sicher wieder 3-4 Jahre.... is bei meinem Sys imo auch so... 4 Jahre alt... nicht mal dualcore oder so... ne 9800 Pro.... 1GB Ram... und die Spiel laufen noch, nur halt ziemlich crappig, wenn ich jetzt aber "nur" 1000-1500€ reinstecke, gibts bei Dell usw nix was mir gefällt oder wo ich sag : "jetzt kann ich mal die nächsten 2 Jahre bei FAST vollen Details spielen"

winkelman
12.07.2007, 14:07
naja aber wenn ich jetzt 2000€ reinstecke dann hab ich das NB sicher wieder 3-4 Jahre.... is bei meinem Sys imo auch so... 4 Jahre alt... nicht mal dualcore oder so... ne 9800 Pro.... 1GB Ram... und die Spiel laufen noch, nur halt ziemlich crappig, wenn ich jetzt aber "nur" 1000-1500€ reinstecke, gibts bei Dell usw nix was mir gefällt oder wo ich sag : "jetzt kann ich mal die nächsten 2 Jahre bei FAST vollen Details spielen"


Wenn das Dein Ziel ist wirst Du wohl oder übel noch auf die Hochleistungskarten warten müssen. Erst dann wirst Du höchstwahrscheinlich wie mit Deiner 9800er erstmal Ruhe haben.

Eine vergleichbare 7950GTX die eine Alternative für Dich wäre ist leider nicht DX10 fähig.

Anu
12.07.2007, 15:49
Wenn das Dein Ziel ist wirst Du wohl oder übel noch auf die Hochleistungskarten warten müssen. Erst dann wirst Du höchstwahrscheinlich wie mit Deiner 9800er erstmal Ruhe haben.

Eine vergleichbare 7950GTX die eine Alternative für Dich wäre ist leider nicht DX10 fähig.

aber da kommt der Stromfaktor hinzu oder ?! ich meine alleine wenn ich eine Hochleistungsgraka eingebaut habe, habe ich viel kürzer akku oder ?! (auch wenn die ihre Leistung ohne Stromzufuhr zurückschraubt)

Tobi1982
12.07.2007, 18:11
Das ist nunmal der Kompromiss, den man machen muss mit einem Hochleistungsnotebook. Wobei ich nicht denke, dass z.B. die 8700 im 2D-Betrieb soviel mehr brauchen wird als eine 8600... Wies mit den ganz großen Karten aussieht (ab 8800), kann man schlecht sagen, da ist ja noch nicht mal sicher, was da noch kommt.

Nein, mit "nicht zuviel Geld reinstecken" meine ich halt, nicht überall das allerteuerste zu nehmen. Kostet nur überproportional viel. Lieber etwas unter dem Maximum bleiben und von dem gesparten Geld früher wieder ein neues Notebook kaufen.
Also ich würde die "Lebenszeit" eines aktuellen leistungsstarken Notebooks so auf ca. 3 Jahre ansetzen, je nach Ansprüchen. Wer wenig spielt und sich auch mit niedrigeren Detailstufen begnügt, kommt vielleicht länger hin, wer alles auf höchsten Auflösungen und Details zocken will, wünscht sich vielleicht in 2 Jahren schon wieder ein neues Notebook. Ist halt die Sache, wenn man nicht aufrüsten kann.
Aber allein für so Sachen wie Office, Internet, Musik etc. kannst du einen heutigen Computer wohl die nächsten 7, 8 oder sogar mehr Jahre verwenden.

Gruß
Tobi

Anu
12.07.2007, 18:21
Das ist nunmal der Kompromiss, den man machen muss mit einem Hochleistungsnotebook. Wobei ich nicht denke, dass z.B. die 8700 im 2D-Betrieb soviel mehr brauchen wird als eine 8600... Wies mit den ganz großen Karten aussieht (ab 8800), kann man schlecht sagen, da ist ja noch nicht mal sicher, was da noch kommt.

Nein, mit "nicht zuviel Geld reinstecken" meine ich halt, nicht überall das allerteuerste zu nehmen. Kostet nur überproportional viel. Lieber etwas unter dem Maximum bleiben und von dem gesparten Geld früher wieder ein neues Notebook kaufen.
Also ich würde die "Lebenszeit" eines aktuellen leistungsstarken Notebooks so auf ca. 3 Jahre ansetzen, je nach Ansprüchen. Wer wenig spielt und sich auch mit niedrigeren Detailstufen begnügt, kommt vielleicht länger hin, wer alles auf höchsten Auflösungen und Details zocken will, wünscht sich vielleicht in 2 Jahren schon wieder ein neues Notebook. Ist halt die Sache, wenn man nicht aufrüsten kann.
Aber allein für so Sachen wie Office, Internet, Musik etc. kannst du einen heutigen Computer wohl die nächsten 7, 8 oder sogar mehr Jahre verwenden.

Gruß
Tobi

Danke, ja hast Recht... ich mein dann mach ich Abstriche beim Prozessor (net den allerbesten) und nehm lieber kürzer Garantie und kauf nur 2GB ram die anderen bau ich selber rein (das geht doch oder ?!)

Tobi1982
12.07.2007, 18:51
Ram kannst du problemlos selber tauschen, aber mehr als 2GB brauchst du doch nicht, oder?

Wenn du noch aufrüsten willst, musst du bedenken, dass Notebooks in aller Regel nur 2 Speicherslots haben und die bei 2GB mit Sicherheit belegt sind (2x1GB), du also nicht einfach noch einen dazustecken kannst, sondern einen bestehenden Riegel austauschen musst. Unter XP (32Bit) machen mehr als 3GB übrigens keinen Sinn, weil nur 3,1GB oder so nutzbar sind, auch wenn du 4GB drinhast. Weiß aber nicht, wie das unter Vista ist.

Gruß
Tobi

Tri
13.07.2007, 17:22
Vista 32 bit unterstuetzt auch nur etwa 3,5 GB, die 64Bit Version unterstuetzt die vollen 4GB (wann gibts 4GB riegel?)

Tobi1982
13.07.2007, 17:39
Vista 32 bit unterstuetzt auch nur etwa 3,5 GB, die 64Bit Version unterstuetzt die vollen 4GB (wann gibts 4GB riegel?)

Bei Alternate gibts schon welche von OCZ, Kostenpunkt 234€ mit 667MHz bzw 264€ mit 800MHz.
Will mir jetzt dann auch 2GB zulegen, nur ist gerade jetzt der Preis wieder etwas gestiegen... Vor ein paar Wochen gabs ein paar Tage, wo ein 1GB-Riegel von Kingston gerade mal 35€ gekostet hätte, jetzt sinds wieder 46. Naja, wenn sie wieder ein bisschen gefallen sind, schlag ich zu :D

Gruß
Tobi