PDA

Vollständige Version anzeigen : Partitionsproblem mit Vista


Lt.Commander
15.08.2007, 13:11
Die Partitionierung mag auf den ersten Blick seltsam erscheinen, für einen erfahrenen Notebook User jedoch normal und sehr professionell und durchdacht. Schauen wir uns mal eine aktuelle Installation mit Vista an. Wir finden:
a) eine Mini Partition mit rd. 100MB mit Diagnosetools
b) eine Media Direkt Partition mit etwa 2.5GB
c) eine Vista Recovery Partition mit 2GB, sichtbar und benutzbar
d) die eigentlich Vista Partition mit der Restgröße der Platte
...die Buchstaben haben nichts mit Laufwerksbuchstaben zu tun...

c und d kann man mit den Vista Bordmitteln verändern. Willst Du z.B. die Vista Partition auf 30GB schrumpfen und aus d eine große Datenpartition machen, geht das recht einfach.


So, genau das hab ich jetzt mal versucht.....

Das hat mich vor mehrere Probleme gestellt:

1. Kann ich von den ca. 130 freien GB auf C: nur max. knapp 70 abzwacken..... weiss einer warum?????

2. Wenn ich mit diesen knapp 70 unzugeordneten GB eine neue Partition ( f: ) erstellen möchte, bekomme ich die Fehlermeldung, dass mindestens ein Datenträger über zuwenig Speicher verfügt.....

Kennt jemand die Lösung des Problems??

OS ist Vista Home Premium.

ger_tommy
28.08.2007, 14:42
Habe genau dasselbe Problem.Und lässt sich mit dem von C freigewordenen Platz auch nicht erweitern.

Also so einfach ist es dann nun doch nicht.

Nen PC mit 130GB C: ist mal wieder richtig Klasse. :rolleyes:

Herb74
28.08.2007, 19:58
kann es mit wiederherstellungspunkten zu tun haben, die gesetzt werden?

maCBook
29.08.2007, 01:13
Folgendes Scenario (siehe Bild)

Bedeutet es sind 4 Partitionen zu sehen. Da immer ein minimaler Speicherplatz nicht zugeordnet werden kann muß man zu den 4 Sichtbaren noch eine 5. "Partition" dazurechnen!
Nimmt man von der großen Partition nun z.b. 80GB weg und will daraus eine neue Partition machen bekommt man die Fehlermeldung (siehe Bild).

Grund: Teilt man eine der 4 Sichtbaren und will eine 5. davon machen hätte man danach 6. Auch wenn man halt nur 5 sehen würde. Es kann immer ein schwindend geringer Anteil von z.b. 8MB nicht zugeordnet werden und gilt als nicht sichtbare aber vorhandene Partition.

shit happens

viel schlimmer finde ich das die Recovery Partition von Dell schlampig angelegt wurde bei mir. Sie beträgt nicht wie von Markus angegeben 2GB sondern 10GB und belegt nur 3,5GB. Nun besteht das Problem dieser den Überflüssigen freien Platz zu entnehmen. Ich komme nur auf 5GB. Naja immerhin!

Und meiner Meinung nach ist das dort unten zu sehende in keinster weise durchdacht angelegt. Will man D vergrößern muß man was von C nehmen. Aber durch von C genommenen Speicher läßt sich D nicht vergrößern. Daher stimmt es nicht ganz was Markus da gesagt hat!

ger_tommy
29.08.2007, 23:40
Ja genau...daran hapert es...und warum ist D vor C...andersherum würde es bestimmt gut gehen.

Habe aber auch nicht so recht die Lust alles plattzuwalzen und von vorn anzufangen.

Ein C Laufwerk mit über 130 GB finde ich nicht günstig...da dauert das defragmentieren ja so lang wie früher beim 486er. :D

Ja das find ich nicht ganz so geschickt und die HD von mir fiept auch ab und an...ansonsten ist das Vostro 1500 ne geile Kiste und vor allem zum guten Preis.

Lt.Commander
31.08.2007, 15:19
Tja, aber eine Lösung für das Problem haben wir jetzt immer noch nicht?! Ich habe auch mal den Trick mit der Auslagerungsdatei und den Speicherpunkt zu entfernen versucht......
Dann Defrag mit O&O und es löst das Problem trotzdem nicht.

Meine einzige Hoffnung ist jetzt das Partition Magic bald eine Vista fähige Version hat.

MfG

overfloh
20.10.2007, 03:08
Tja, aber eine Lösung für das Problem haben wir jetzt immer noch nicht?! Ich habe auch mal den Trick mit der Auslagerungsdatei und den Speicherpunkt zu entfernen versucht......
Dann Defrag mit O&O und es löst das Problem trotzdem nicht.

Meine einzige Hoffnung ist jetzt das Partition Magic bald eine Vista fähige Version hat.

MfG

Diese Änderungen würden doch nur bewirken, dass man einer Partition mehr wegnehmen kann, aber würde immer noch nciht das prob mit der 5. partition lösen....

würd auch ma gern wissen, warum vista nur 4(/5) partitionen verwalten kann... erinnert mich irgendwie an früher als die festplatten für windows zu groß waren ^^

corcoran
20.10.2007, 11:05
Ich denke es gibt keine andere Lösung, als ganz von vorne anzufangen.
Dafür muss aber die eine oder andere "Dell-Partition" weg und das wiederum geht nicht mit Vista-Bordmitteln - ich habe dafür Acronis genommem!

Zwar viel Arbeit, aber hinterher ist alles wie man es haben möchte.;)

Stapitol
28.10.2007, 09:01
würd auch ma gern wissen, warum vista nur 4(/5) partitionen verwalten kann... erinnert mich irgendwie an früher als die festplatten für windows zu groß waren ^^

Das ist kein Problem von Windows, sondern ein "Problem" der Festplatten an sich. Dadurch ist es nur möglich 4 Partitionen zu haben. Abhilfe schafft man, indem man eine Partition als erweiterte Partition anlegt. Bei mir war das damals die MediaDirect-Partition.
Innerhalb der Erweiterten Partition kann man Volumen bzw. "virtuelle" Partitionen anlegen, damit kann man mehr als nur 4 haben.

Die Erklärung von maCBook mit 5 Partitionen verstehe ich nicht. Wenn das unpartitionierte auch eine Partition wäre, dann könnte man bei 4+1 Partitionen ja keine Partition verkleinern und damit einen zweiten unpartitionierten Platz bekommen, da man so ja 4+2 Partitionen hätte. So könnte man das unpartitionierte problemlos in Partitionen verwandeln. Mit Partition Magic konnte ich auch Problemlos die letzten 8 MB entfernen, ohne erstmal eine nicht vorhandene Partition zu löschen.
Ich habe jedoch gehört, dass die Festplatte diese meist 7,8MB benötigt, weshalb ich das Entfernen nicht empfehlen würde.

Stapitol