PDA

Vollständige Version anzeigen : Spielenotebook ohne Glare Display?


Preacher0815
03.09.2007, 18:28
Hallo,

seit einigen Tagen durchforste ich nun das Web auf der Suche nach einem spieletauglichen Notebook ohne Glare-Type-Display, kann aber leider nix finden.

Gesucht ist etwa folgendes

CPU: Core 2 Duo T7500 CPU (2,2GHz)
RAM: 2 oder gleich 4GB (will auch mal eine VMWare laufen lassen; evtl. zu Anfang 1x 2GB und später einen zweiten Riegel nachschieben)
Grafik: 8700m (bin noch unentschlossen, gibts evtl. was günstigeres langsameres, was übertaktbar wäre?)
HDD: 160GB 7.200
WLAN: 270Mbit
Display 1680x1050 non-glare

Bei allen Komponenten kann ich ab- und zugeben, nur das Display darf eben kein Glare sein. Die obere Preisgrenze liegt bei etwa EUR 2.200,-, (sowie das übliche, ausstattungsbedingte Plus / Minus) aber natürlich wäre günstiger = besser. Verwendet werden soll es zum Zocken (welch eine Überraschung ;) ) als auch zum Coden und ab und an mal eine DVD schaun. Könnt Ihr mir weiterhelfen?

An dieser Stelle schonmal herzlichen Dank für Eure Hilfe.

Tri
04.09.2007, 19:26
Viel spass beim suchen - in der heutigen Zeit findest du so gut wie keine nonglare displays mehr und wenn, dann nur bis 1440x900... Aber wie wärs mit der AMR200 Vikuti folie (oder so ähnlich der name)?

maati
04.09.2007, 20:13
- Asus V1S, Testbericht siehe Signatur.
- Nexoc Osiris E619
- Lenovo TinkPad T61p
- hp 8510w

@Tri: Da hast du wohl ein paar übersehen ;)

Im 17"-Bereich hast du allerdings keine Chance.

winkelman
04.09.2007, 20:55
Im 17" Bereich gäbe es noch das HP 8710 mit mattem Display, welches auch mit der gewünschten oder einer noch höheren Auflösung erhältlich ist.
Die Quadro NVS 320M liegt etwas unter der Performance der 8700 GT und die FX1600M etwas darüber. Siehe auch die gelinkte Benchmarkliste.
http://www.notebookcheck.com/Mobile-Grafikkarten-Benchmarkliste.735.0.html

Hier ein Test:
http://www.notebookcheck.com/Test-HP-Compaq-8710p-Notebook.4402.0.html

Und hier die Preise:
http://www.heise.de/preisvergleich/?fs=hp+8710&in=

Weitere Alternativen:
MacBook Pro 15" oder 17"
MSI Megabook GX600 oder 700 die jeweils matte aber recht dunkle WSXGA+ Displays haben sollen.
Bullman V-Klasse relativ frei konfigurierbar ebenfalls mit mattem WSXGA+ Display.


Die von maati bereits genannten T61 und 8510 haben die NVS 570 M die eine etwas schnellere 8600 GT darstellt.

Von der Folienlösung würde ich persönlich absehen, da zuviele Unwägbarkeiten mit dem Aufbringen, Entfernen, Garantie usw. verbunden sind.

evilgirl
05.09.2007, 19:22
MacBook Pro 15" oder 17"


Spielenotebook ?

winkelman
05.09.2007, 20:17
Ja wieso nicht. Die 8600 GT der MacBooks (Pro) erreicht immerhin fast die Werte des Asus G1s und ist dabei noch extrem leise.
...und wie ja mittlerweile auch fast jeder weiß funktioniert Windows unter Bootcamp mittlerweile recht problemlos.

maCBook
05.09.2007, 22:30
Die Macbooks sind wirklich gut, keine Frage aber grad wegen dem "recht problemlos" würde ich da nicht zu greifen. Es sei denn man hat hohe Computerkenntnisse und geht ein solches "Risiko" ein.

Einem Laien würde ich das Macbook nicht empfehlen.

helgeC
06.09.2007, 01:17
Und es fehlt wohl imer noch eine "Maustaste"... :(

helgeC

winkelman
06.09.2007, 16:29
Und es fehlt wohl imer noch eine "Maustaste"... :(

helgeC

Wobei man ja nicht die mitgelieferte nehmen muß. Selbst unter MacOs kann man seine zweite Maustaste nutzen.
...und man glaubt es kaum auch für MacOs gibt es Spiele.
Aber wie Ihr meinem Post sicherlich entnehmen könnt wurde das MacBook Pro wie auch die MSI Geräte mehr der Vollständigkeit halber mitaufgeführt.

brainstormer
10.09.2007, 10:24
Ich überlege selbst folgendes Notebook zu kaufen, das auch für Spiele geeignet ist:

Dell Precision M6300 (Nachfolger vom M90)
T7700
XP Prof
3 Jahre Vor Ort
17" WUXGA
FX 1600M , DirectX 10
2 GB 667 MHz
160 GB , 7200 rpm
8xDVD+/-RW
Intel PRO/Wireless
Blue Tooth
9 Cell Li Ion 80WHr
2199 Euro incl. MwSt ohne Versandk.

Spätere Nachrüstung auf die FX 2600M oder FX 3600M wäre möglich.

Gruß Brainstormer