PDA

Vollständige Version anzeigen : Suche Notebook zum Spielen (max. 1000€)


Berti_ger
16.09.2007, 11:21
Hi

Ich bin derzeit auf der Suche nach einem Notebook. Da dies mein erstes Notebook sein wird und ich in dieser Richtung noch keine Erfahrung habe, wende ich mich hilfesuchend an euch.
Meine Bedürfnisse sehen wie folgt aus:
Ich möchte mit dem Laptop meinen derzeitig in die Tage gekommenen Miditower Rechner ablösen, um das Wohnzimmer von dem grauenhaften Bild dieses PC´s zu erlösen :)
Man sollte damit problemlos WoW, CS und Warhammer (ich weiß man kann keine Vorraussage zu kommenden Spielen machen, aber vll. spielt ja jemand die Beta) spielen können.
WLan sollte vorhanden sein und eine Anschlußmöglichkeit für meinen TFT Monitor.
Ich werde ihn überwiegend zum Spielen und zum I-Net surfen benutzen. Die Akkulaufzeit ist somit nicht wirklich wichtig, da er zumeist eh am Schreibtisch stehen wird.
Vielleicht könnt ihr mir ein paar Tips geben, welche Notis sich zu diesem Zweck anbieten und Preis/Leistungs technisch da ganz gut aussehen.
Derzeit habe ich das Satellite A210-14s und den oder das ASUS X53KA ins Auge gefasst. Nur hab ich mit ATI und AMD im Notebook Bereich keine Erfahrungen und im normalen PC Bereich war ich in der Regel mit NVidia und Intel immer sehr gut bedient.

Für Tips wäre ich echt dankbar.
Gruß,
Bert
.

Lt.Commander
16.09.2007, 11:27
Toshiba=zu teuer

Asus=zu warm

Die alternative heisst eigentlich dann Dell Vostro! Lese dich doch mal durch den Dell Vostro Thread, ich weiss....der ist sehr lang aber auch sehr informativ!

MfG
Björn

Cerubis
16.09.2007, 12:24
Toshiba=zu teuer
Asus=zu warm

Die Testberichte dazu hast du dir aber nicht angesehen, oder? Da werden beide nicht warm und als Budget Tip empfohlen. Und ich glaube den Testern vertraut man eher als einem Vorurteil... *murmelt*

@Berti_ger
Mh, also das Dell Vostro kam bei mir wirklich nie so billig, wie alle anpreisen (Generell ~1150 Euro) - Außer man kürzt auf 1 Jahr Garantie, aber das ist auch irgendwo.. :rolleyes:
Aber wenn man da natürlich mehr "Konfigurationstalent" hat als ich spricht nichts gegen ein Dell.

Nur um mal eben zu den 3 genannten zu verlinken:
Asus (http://www.notebookjournal.de/tests/309)
Toshiba (http://www.notebookjournal.de/tests/302/1/top5)
Dell Vostro (http://www.notebookjournal.de/tests/277/1/top5)

Ansonsten könntest du dich auch mal auf Schenker Notebook (http://www.mysn.eu/) umsehen und wieder etwas selber konfigurieren. Im Gegensatz zu One vertrauenswürdig und im Gegensatz zu Zepto gut verarbeitet. *murmel*

Recht viel mehr fällt mir in diesem Preissegment nicht ein. Wenn du dich zwischen Toshi und Asus entscheidest, nimm das was dir besser gefällt. Leistungstechnisch ist die Differenz so gering...

Empfehlenswert ist auf alle Fälle mal in den örtlichen Elektronikfachmarkt zu gehen und sich die NB (selbe Serie reicht ja) mal live anzusehen. Die haben teilweise Designmerkmale die man auf den Bildern nicht gut erkennt. (Beim Toshiba ist z.B. das Display hinten nach Unten versetzt.. finde ich persönlich furchtbar *hüstel*)

Edit: Bei dem Oben gelinkten Preisvergleich sind es auch 1GB Arbeitsspeicher Modelle.. würd da eher zu der 2GB Variante greifen..

Und das NB mit dem Intel hat auch nur 1GB RAM.. also muss man zum Preis wohl noch das Aufrüsten rechnen.

winkelman
16.09.2007, 12:34
Finde das A210-14s als das zur Zeit Preis-Leistungsmäßig stärkste Notebook für unter 800,- Euro, das es selbst mit Notebooks bis 1000,- Euro gut aufnehmen kann.
http://www.heise.de/preisvergleich/a275367.html
Schau dir als Alternative auch mal das Toshiba A200-170 an, hätte dann eine Intel T7100 CPU.
http://www.heise.de/preisvergleich/a273018.html

Ein Vostro mit 8600GT ist mit Sicherheit auch eine gute Alternative. Der Mehrpreis wäre aufgrund der Mehrleistung zum Toshiba auch durchaus vertretbar. Beim Konfigurieren aber darauf achten, dass die Preise ohne Mwst. sind.