PDA

Vollständige Version anzeigen : Kaufentscheidung!! Inspiron 1520 -- Vostro 1500!? Und noch Kleinigkeiten!


Seiten : [1] 2

kookian
29.09.2007, 18:36
Hi, also mein warten hat sich glaub ich gelohnt, bei der aktuellen Konfirguration, mit 5% Rabatt kostetet der Inspiron mit folgendem System knapp 1120€:

- T7500 2x 2,2 GHz
- 8600GT (256er)
- 250 GB (5400 rpm)
- 1440x900 Display
- 9 Zellen Akku
- rest standard

Damit schlägt es wohl meinen bisherigen Favorit Acer 5920 für 1100€ bei NBB (http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/acer_aspire_5920g302g16mn_4students) in Punkto CPU, Festplatte & Display

- Jetzt gibt's ja noch das Vostro. Im Thread vom Macbook heißt es es sei auch für Privatkunden erhältlich. Ist das denn so einfach, auf der Homepage bekommt man einen anderen Eindruck.

- Und wenn überhaupt: Gilt denn: Vostro > Inspiron, überhaupt? In Sachen Garantie besser, aber das Display ist ja schlechter und alternative Deckelfarbe gibt's auch nicht, oder hab ich was übersehen?

- Dann noch zum Fiepen: Beim Test ist es ja nur die 160er Platte mit dem Fehler, die 250er Platte müsste demnach keinen Defekt haben. GIbt's sonst noch irgendwelche Kinderkrankheiten die ich vergessen habe, oder sonstige Pro & Con's die ich vergessen habe die meine Kaufentscheidung doch noch zum Acer oder sonst wohin, umschwenken könnte?

- Verfügbarkeit muss ich am Telefon und selber rausfinden, und nach meiner Notwendigkeit entscheiden, ist aber inzwischen besser, oder?

Großes Danke!

chrusti
29.09.2007, 23:07
Nein das vostro ist nicht für privatkunden! ich hab bei dell angerufen und solltest du das vostro wirklich haben wollen bekommst du die ganzen angebote wie 5% rabatt und kostenlosen versand nicht!

maCBook
29.09.2007, 23:41
Nein das vostro ist nicht für privatkunden! ich hab bei dell angerufen und solltest du das vostro wirklich haben wollen bekommst du die ganzen angebote wie 5% rabatt und kostenlosen versand nicht!

Momentan scheint das wirklich so zu sein. Finde das verwirrend warum DELL jetzt solch einen weg einschlägt. Aber mal den 10.10. abwarten dann gibt es neue Angebote. Vielleicht kann Markus Schütz ja etwas dazu sagen. Die Preispolitik wird von Woche zu Woche konfuser :confused:

Momentan, ohne statement, kann ich das nur als Abschreckung der Privatkunden deuten. Oder wieder einmal verwirrung in der Preispolitik in den eigenen Reihen. Sehr sehr Schade!

kookian
30.09.2007, 14:10
Schade trifft's sehr gut.

Ebenso wie die 6 Wochen Versandzeit. Ich weiß nicht, aber das ist doch paradox: Man macht ein Angebot für 5% Rabatt + 80€ Versand sparen wenn du binnen 3 Tagen bestellst, und eigentlich kriegst ja eh dein System erst nach einer so langen Zeit, dass wenn du dann bestellen würdest ein wesentlich besseres System kriegen würdest.

6 Wochen Versand ist doch vieeeeeeeeel zu viel. Fände 2 Wochen schon zu lang.
Schade, dann wird's wohl leider leider doch kein Dell, obwohl's Preis/leistun etc. top wäre.

Gibt's sonst ne Möglichkeit da was zu drehn? Unwahrscheinlich, was...

ripsta
30.09.2007, 16:25
Was wie wo?
Habe am Freitag noch mein Vostro 1500 bestellt - einfach im Privatanwenderbereich den evaluecode eingegeben und für 831€ das c2d 2ghz gerät mit 2gb ram etc bestellt - versandkostenrabatt wurde auch abgezogen...

ich teste das ganze eben nochmal und editiere dann hier

/edit: mit dem E-Value-Code: DEBSDONL - N1015003 kann ich das NB nach wie vor in den Warenkorb für privatanwänder legen und bekomme dort auch die Versandkosten verrechnet (also abgezogen) - komme dann nach wie vor auf 831,81€ inkl. 1 Jahr support (wird eventuell später aufgerüstet)

maCBook
30.09.2007, 17:37
In den letzten Tagen gingen wirklich sehr oft die Codes nicht aus dem Unternehmer Bereich der Vostros. Der von Ripsta funktioniert entlich mal wieder.

Sehr Komisches Spielchen...

ripsta
30.09.2007, 18:48
Die momentan gelisteten funktionieren auch, sind aber deutlich teurer... (um die 100+€)

kookian
30.09.2007, 22:30
Was versteht man denn unter einem E-Value-Code?
Und mit jenem kann ich also einen Vostro bestellen!?

Nur zurück zum Thema: ändert das etwas am Versand und ist ein Vostro 1500 denn besser als ein Inspiron 1520?

Thx!

maCBook
30.09.2007, 23:28
Was versteht man denn unter einem E-Value-Code?
Und mit jenem kann ich also einen Vostro bestellen!?

Nur zurück zum Thema: ändert das etwas am Versand und ist ein Vostro 1500 denn besser als ein Inspiron 1520?

Thx!

Lies dir das hier mal durch dann weißt du mehr zum Thema Inspiron oder Vostro und e-value code!
Dell - Vostro/Inspiron Übersicht (http://www.notebookjournal.de/forum/showthread.php?t=6364)

kookian
03.10.2007, 22:20
hab mir nun das Inspiron 1520 bestellt, mal sehn wann ichs krieg!

Mfg kooki

BobNunne
05.10.2007, 19:43
die preis- bzw. allgemeine politik von dell ist in der tat eher abschreckend als einladend. hab meine erfahrungen hier (http://www.notebookjournal.de/forum/showpost.php?p=44526&postcount=1812) ausführlich beschrieben.

wenn dell keine privatkunden für businessserien will, dann sollen sie es auch deutlich sagen bzw auf der webseite niederschreiben und die eingabe von evalue-nummern aus dem businessbereich im privatkundenbereich unterbinden.

stattdessen so ein wischi-waschi: jeder bekommt andere preise und informationen angeboten. markus schütz wirbt in dem vostro thread privatkunden. dann wird man neugierig und was ist --> käse. :rolleyes: mal ganz abgesehen von den problemen mit der hardware, die im vostro verbaut wird (wenn man pech hat).

bufflar
05.10.2007, 19:52
wenn dell keine privatkunden für businessserien will, dann sollen sie es auch deutlich sagen bzw auf der webseite niederschreiben und die eingabe von evalue-nummern aus dem businessbereich im privatkundenbereich unterbinden.

Das tut Dell eigentlich recht deutlich. Ich habe zumindest im Privatkundenbereich noch keinen Vostro zum konfigurieren gesehen. Das man mit den E-Value Codes es trotzdem kann, ist quasi ein Trick.

Trotzdem kann man bei Dell als Privatkunde alles kaufen, was Dell zu bieten hat. Und wenn Du Dir ein 300TB SAN Storage ins Wohnzimmer stellen willst, dann baut Dir Dell das auch als Privatkunde auf.

Das die Preise für Privatkunden und Geschäftskunden unterschiedlich sind, ist doch überall so. Deshalb trennt Dell (wie die meisten Firmen) die Geschäftskunden ja auch noch mal in "ich habe auch einen Gewerbeschein"-Kunden und "echten" Gewerbekunden auf. Das Kunden, von denen ein vermehrter Absatz zu erwarten sein könnte, bessere Preise bekommt, als von jemanden, der alle paar Jahre mal einen Rechner kauft, ist doch klar.

stattdessen so ein wischi-waschi: jeder bekommt andere preise und informationen angeboten. markus schütz wirbt in dem vostro thread privatkunden. dann wird man neugierig und was ist --> käse. :rolleyes: mal ganz abgesehen von den problemen mit der hardware, die im vostro verbaut wird (wenn man pech hat).

Also ich bei weiten nicht gut auf Dell zu sprechen. Aber ich habe Markus Schütz noch nirgens Werbung für den Vostro an Privatkunden gesehen. Er hat lediglich immer wieder nur wiederholt, das halt auch Privatkunden sich den Rechner kaufen können.

Und die Hardware ist im Vostro und Inspiron absolut gleich. Im Grunde ist nur das Gehäuse einen Tick anders Designed. Ansonten sind die Geräte 100% technisch Identisch.

BobNunne
05.10.2007, 20:35
Das tut Dell eigentlich recht deutlich. Ich habe zumindest im Privatkundenbereich noch keinen Vostro zum konfigurieren gesehen. Das man mit den E-Value Codes es trotzdem kann, ist quasi ein Trick.


was soll denn das für ein trick sein, bitteschön?! wenn es nicht gewünscht wäre, könnte man diesen "trick" ganz leicht abstellen. scheinbar hat dell keine probleme damit, dass zahlreiche zeitschriften und magazine damit werben, dass auch privatkunden businessgeräte ordern können. schöner trick.....

Trotzdem kann man bei Dell als Privatkunde alles kaufen, was Dell zu bieten hat. Und wenn Du Dir ein 300TB SAN Storage ins Wohnzimmer stellen willst, dann baut Dir Dell das auch als Privatkunde auf.

etwas unpassend der vergleich :o


Das die Preise für Privatkunden und Geschäftskunden unterschiedlich sind, ist doch überall so. Deshalb trennt Dell (wie die meisten Firmen) die Geschäftskunden ja auch noch mal in "ich habe auch einen Gewerbeschein"-Kunden und "echten" Gewerbekunden auf. Das Kunden, von denen ein vermehrter Absatz zu erwarten sein könnte, bessere Preise bekommt, als von jemanden, der alle paar Jahre mal einen Rechner kauft, ist doch klar.

normalerweise kann man entsprechende preislisten andernorts nur einsehen, wenn man sich vorher entsprechend ausgewiesen hat...wohl nicht ohne grund.

Also ich bei weiten nicht gut auf Dell zu sprechen. Aber ich habe Markus Schütz noch nirgens Werbung für den Vostro an Privatkunden gesehen. Er hat lediglich immer wieder nur wiederholt, das halt auch Privatkunden sich den Rechner kaufen können.


wenn ein pressevertreter von dell in einem thread, der mittlerweile fast 200.000 mal aufgerufen wurde, mehrfach wiederholt, die vostro-serie sei auch für privatkunden erhältlich, dann sicher nicht ohne grund. also wenn das nicht werbung vom feinsten für lau ist, dann weiss ich auch nicht.

Und die Hardware ist im Vostro und Inspiron absolut gleich. Im Grunde ist nur das Gehäuse einen Tick anders Designed. Ansonten sind die Geräte 100% technisch Identisch.

und das vostro wesentlich billiger bei gleicher ausstattung....warum also geld verschenken, wenn man zudem noch ein schickes schwarzes notebook mit wesentlich mehr service bekommen kann.

Sushi
05.10.2007, 21:27
Da die Inspiron Reihe für Privatkunden gedacht ist, wird wohl gleich in dem Preis die gesetzliche Gewährleistung mit kalkuliert worden sein, Geschäftskunden haben eine solche Gewährleistung nicht, von derher ist der Preisunterschied eher gegen null anzusehen, wenn man als Geschäftskunde 2 Jahre Hardwaresupport dazukaufen würde.

Einzigster Vorteil ist, das er vor Ort ist, bei der gesetzlichen Gewährleistung muss das Gerät eingeschickt werden. Somit wäre die Frage nach Time ist Money von dir auch dementiert worden, da so Geschäftskunden nicht längere Zeit auf ihr Gerät verzichten müssen. Will das der Privatkunde auch, sogar 24h und am Wochenende, so kann er einen solchen Support auch gegen Aufpreis kaufen.

Also ich find die Angebote mehr als Fair, wenn man das mal auf die Monate herunterrechnet. Größere Firmen/Konzerne haben noch weitere besondere Prämissen was den Support angeht seitens Dell, die man hier als Privatkunde sowieso nicht leisten kann und deswegen hier nicht weiter erläutert werden sollten. :D

Wie sagt man "Which you pay, you get."

bufflar
05.10.2007, 22:11
was soll denn das für ein trick sein, bitteschön?! wenn es nicht gewünscht wäre, könnte man diesen "trick" ganz leicht abstellen. scheinbar hat dell keine probleme damit, dass zahlreiche zeitschriften und magazine damit werben, dass auch privatkunden businessgeräte ordern können. schöner trick.....

Ich verstehe Dein Problem nicht. Wenn Du keinen Vostro willst, warum nimmst Du dann nicht den Inspiron? Es ist halt so, dass der Vostro für Geschäftskunden gedacht war, bzw. ist. Aber wenn ein Privatkunde ihn haben möchte, dann bitte schön. Er bekommt ihn halt nur nicht auf dem Silberbrett serviert. Ich sehe da kein Problem drin.

etwas unpassend der vergleich :o

Im Gegenteil. Der Vergleich ist sogar sehr passend. Die großen Storage Systeme findest Du sogar nicht mal beim Mittelstand Angebot. Trotzdem kannst Du sowas auch als Privatkunde haben (entsprechendes "Kleingeld" vorausgesetzt :D ). Dell verkauft jedem alles aus seiner Produktpalette. Trotzdem gibt es für alle Produkte einen bestimmten Markt. Und darauf ist die Webseite ausgerichtet. Sonderwünsche werden halt telefonisch oder persönlich abgewickelt. Ein ganz normales Verhalten im Business.

normalerweise kann man entsprechende preislisten andernorts nur einsehen, wenn man sich vorher entsprechend ausgewiesen hat...wohl nicht ohne grund.

Ist hier doch nicht anders. Du siehst die Listenpreise, die Du bei vielen Händlern bekommst. Die "richtigen" Preise bekommt man erst bei einem persönlichen Kontakt. Wir sind hier doch nicht bei iBäh oder den vielen "Ich bin Blöd-Märkten". Sei mir nicht böse, aber Du kommst mir ein wenig Realitätsfremd vor.

wenn ein pressevertreter von dell in einem thread, der mittlerweile fast 200.000 mal aufgerufen wurde, mehrfach wiederholt, die vostro-serie sei auch für privatkunden erhältlich, dann sicher nicht ohne grund. also wenn das nicht werbung vom feinsten für lau ist, dann weiss ich auch nicht.

Lies Dir den Thread mal wirklich durch. Er hat es halt immer wieder nur gesagt, wenn zum x-ten Male die Frage kam (obwohl diese schon dutzende Male vorher beantwortet wurde) ob auch Privatkunden den Vostro bestellen können. Ich habe nun auch schon oft genug darauf hingewiesen, wenn der Markus Schütz mal wieder Blödsinn (mal nett gesagt :D Bitte nicht böse nehmen) erzählt hat. Aber hier muß ich ihn in Schutz nehmen, und das obwohl er ein Dell Mitarbeiter ist (und ich auf diese Firma nicht gut zu sprechen bin)

und das vostro wesentlich billiger bei gleicher ausstattung....warum also geld verschenken, wenn man zudem noch ein schickes schwarzes notebook mit wesentlich mehr service bekommen kann.

Erstmal ist der Vostro nicht billiger. Er ist höchsten preiswerter. Ein kleiner, aber feiner Unterschied. Und Du kannst auch bei dem Inspiron den selben Service haben. Man kann es halt nur nicht alles im Internet so konfigurieren. Telefonisch ist da wesentlich mehr drin. Und ich kenne keine Firma, wo man im Internet überhaupt diese Auswahl hat. Bei allen anderen Firmen läuft sowas nur telefonisch, bzw. persönlich ab. Da findet man höchstens Listenpreise.

Und die preise ändern sich bei Dell halt ständig. mal war, bzw. ist der Vostro preiswerter, mal der Inspiron. Das hängt auch immer noch der Ausstattung ab.

Also ich verstehe Dein Problem ehrlich gesagt immer noch nicht so recht. Wenn Dir der Vostro doch zusagt und der Preis stimmt, dann nimm diesen doch. Du musst natürlich kein Geld verschenken.

serenity
06.10.2007, 21:54
Vielleicht wurde es schon erwähnt, aber dennoch verstehe ich es nicht. Ich habe mir einen Dell Vostro 1500 (C2D, 2gb, 8600) im Bereich "Kleine Unternehmen" zusammengestellt und komme auf einen Endpreis (inkl. Versand) von 950,81 €

Wenn ich aber weiter oben genannten E-Value Link benutze und das Gerät als Privatmensch kaufe, dann beträgt der Endpreis (auch mit Versand und Mwst.: 831,81 €

Worin liegt der immense Preisunterschied begründet? Komponenten und Service ist ja der gleiche.

Sushi
06.10.2007, 23:03
Darf man wissen welchen E-Value Code Du benutzt um einen solchen Preis zu bekommen?

serenity
06.10.2007, 23:18
Den, den Ripsta weiter oben gepostet hat. Angebot hier zu sehen: http://beyond-serenity.homelinux.org/vostro2.html

Sushi
07.10.2007, 00:25
Also die Grundpakete kosten alle beide gleich viel. Vielleicht hast Du irgendwas an der Konfiguration geändert?

Wie schon mal irgendwo erwähnt, die E-Values geben nur die Grundkonfiguration eines Aktionsangebotes an. Darauf basierend sind die Preise der Komponenten, Zubehör und Services zum Upgrade unterschiedlich. So kostet als Beispiel bei dem einem der nächst größere Prozessor mehr, aber dafür der Bildschirm weniger oder man bekommt andere Vergünstigungen.

*Edit*

Mir fällt gerade auf, aber der T7250 müsste doch nur über 2mb Cache verfügen, oder liege ich da falsch.

serenity
07.10.2007, 00:43
Am System habe ich nichts geändert, außer den Support auf 1 Jahr runterzunehmen. Aber wie gesagt, im Business Bereich kostet er viel mehr, bei GLEICHER Ausstattung. Nun ja, habe ihn eben bestellt.