PDA

Vollständige Version anzeigen : Zepto (problem?)


sander
22.10.2007, 20:17
Ich habe mir vor etwas mehr als 2 wochen bei zepto ein 6625WD bestellt, es letzten freitag bekommen und festgestellt das es NICHT mein notebook ist.

es lag meine rechnung bei und alles schien ok doch dann stellte ich zuerstmal fest das es keine deutsche (wie bestellt) sondern eine amerikanische tastatur war. dies reklamierte ich sofort im offiziellen forum und startete den rechner. erstaunlich: es war win xp prof. drauf obwohl ich kein os bestellt hatte. nichts desdo trotz dachte ich: oh nettes gimmik und aktivierte xp.
beim durchgehen der system komponennten stellte sich herraus das es ganz sicher nicht mein NB sein kann da: statt 2,2 GHz 2,4, statt 2 GB Ram 3 und statt 200 GB 7.200RPM eine 250 5.400RPM platte verbaut war.

natürlich habe ich dies alles reklamiert und es stellte sich herraus das zepto ein fehler unterlaufen ist, nun meine frage:
sollte ich einem tausch einwilligen (das nb das wirklich meins sein soll hatte natuerlich schon wer anders in händen und hat wer weis was damit getan) oder auf neuware beharren?
und: als ich sagte ich hätte xp aktiviert haben die mir gleich was von unrechtmässig angeeingent erzählt, wie verhalte ich mich da? können die mir da was anhängen?

hoffe mir kan wer helfen =(
nicht das wer denkt zepto waer doof, das NB ist absolut TOP und ich habe halt mal daneben gegriffen. soll vorkommen ^^

sander

Herb74
23.10.2007, 12:57
also, du solltest auf ein neues bestehen, allein weil das rücksenden des anderen "falschen" und dann erst absenden ja länger dauert als wenn die ein "frisches" neues sofort an dich zu senden. ich geh mal davon aus, dass das notebook nicht für jeden kunden einzeln konfiguriert wird, so dass die dann einfach ein neues passendes aus dem lager nehmen und versenden können...?


und wegen windows: das ist natürlich dämlich. warum aktivierst du das, obwohl du weißt, dass du kein windows mitbestellt hast, und somit schon zu dem zeitpunkt weißt "das ist nicht mein notebook" - sobald du das weißt solltest du das gesamte teil an sich nicht mehr nutzen. wenn du jetzt ebenfalls windows bestellt hättest, dann könntest du ja noch sagen, dass du die verwechselung beim aktivieren noch nicht bemerkt hattest, aber so...? kann gut sein, dass du da jetzt irgendeinen wertabzug oder so was in kauf nehmen musst, auch weil du ja seber druch das aktivieren bewiesen hast, dass du das notebook auch schon benutzt hast. "ärger" im rechtlichen sinne wirst du aber nicht bekommen, da du das ja auch nciht verschwiegen hast. ärger gäb es aber zB, wenn du auch noch die windowsCD behalten und den key notieren würdest, damit du das windows woanders installieren kannst. ;)

sander
23.10.2007, 16:28
also bei zepto stellt man sich die NB's selbst zu sammen wie bei dell inetwa.

das ich rechtlich keinen dreck am stecken hab ist ja schonmal gut ^^ das ist mir das wichtigste.

dank dir

sander

Herb74
23.10.2007, 18:24
drauf verlassen mit dem rechtlich würd ich mich aber nicht, kann schon sein, dass du deswegen irgendeine art "schadenersatz" oder so zahlen musst, was aber sicher nicht extra eingeklagt werden wird.