PDA

Vollständige Version anzeigen : Gamer Notebook absolute Ratlosigkeit


Seiten : [1] 2 3

hedop
10.12.2007, 18:21
Hallo,

Ich bin neu hier und recherchiere nun schon seit etwa 1,5 Monaten im Netz um ein neues Notebook für mich zu finden. Das Acer Aspire 5920G hatte es mir angetan und war vom Preis her recht akzeptabel.
Heute stiess ich, da ich den von meinem Vater vorgeschlagenen und preiswerteren Fujitsu-Siemens Amilo XA 2528 unter die Lupe nehmen wollte, auf diese Seite und mir gefielen einige der vorgeschlagenen Notebooks sehr.
Wichtig für mich ist vor allem die Kompatibilität für Spiele neuer und älter sowie die Leistung ie das Notebook bringen kann, wenn ich sie denn spiele. Meine Vorstellungen liegen im Bereich von 1.200 bis 1.600 Euro.
Da ich in England lebe wäre das NB für mich auch ein Desktop Ersatz und müsste für alles vom Internet, zu Officeanwendungen, Filme anschauen, Überspielen von Musik, Fotos bearbeiten uns Speichern etc. herhalten. Das Gewicht ist völlig egal, genauso wie die Akkulaufzeit und ähnliche Dinge die man hinsichtlich Mobilität vorraussetzt.
Von den vorgeschlagenen NB's haben mir eigtl. das Nexoc Osiris E705 bzw. sein Nachfolger das Nexoc Osiris E705 II am Besten gefallen allerdings sind die beiden ja sehr teuer.
Zu meiner Enttäuschung musste ich feststellen, das Ersteres nicht mehr erhältich war.
Also Zusammenfassung der Ansprüche:
Preis: 1200-1600 Euro
Zweck: GAMING, Multimedia, Freizeit, Office etc.
Mobilität: Absolut unwichtig
Grafikkarte: So gut wie möglich hinsichtlich Preis/Leistung aber trotzdem nicht überteuert
Display: 15,4'' oder 17''
Haltbarkeit: So lang wie möglich
Garantie: So lang wie möglich und so umfassend wie möglich
Hersteller: Wenns geht kein AMD und kein HP da ich deren Support mangelhaft finde
Ansonsten einfach so gut es geht für das Geld bin offen für jegliche Vorschläge.

Ich habe nun verschiedene Fragen:

1. Ist das Nexoc E705 (die Version mit Nvidia Geforce Go 7950 GTX) noch irgendwo erhältlich (ich weiß, dass es das sicher irgendwo gibt ich meine aber ist euh bekannt wo es käuflich zu erwerben ist?)? Würde es sich lohnen dieses NB zu laufen, wenn es noch erhältich ist, obwohl es keine DX 10 Unterstützung bietet?:confused:

2. Da die NVidia GeForce 8700M GT ja DX 10 unterstützt nehme ich an es wäre nur sinnvoll sie zusammen mit Windows Vista zu erwerben, da XP DX 10 ja nicht unterstützt. Ist das richtig? Ich persönlich würde nämlich gerne weiterhin Windows XP verwenden.:D

3. Habt ihr Empfehlungen, welche NB's noch in Frage kämen. Wichtig ist mir hier vor allem das Preisleistungsverhältnis, ich lege lieber 100 Euro mehr hin und habe ein NB das für die nächsten 1,5 Jahre oder mehr gerüstet ist also eines, dass ich im Prinzip nach einem Jahr nicht mehr anzufassen brauche. Es muss nicht unbedingt 17'' haben 15.4'' ist auch okay so lange man damit auch ein Spiel wie Gothic 3 zum Laufen bekommt.


Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und erhellt mich mit eurer Weisheit :D

Danke

Bioh4z4rd
10.12.2007, 19:47
Also direct x 10 wird zurzeit nur von Vista unterstützt. Es gibt zurzeit ein großes Projekt um direct x 10 API´s zu erstellen. Wodurch man direct x 10 auf win xp und linux zur verfügung haben kann. Für 2000 Euro gibt es zurzeit bei notebooksbilliger.de ein gutes Gaming notebook mit ner GeForce 8800M GTX welches ich mir auch zulegen will. Ist zwar ein Stück teuerer als andere, aber leistungsmäßig unschlagbar

Hyrican M570RU T7250 GF 8800GTX (http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/notebooks/hyrican_683/hyrican_m570ru_t7250_gf8800_gtx)

Es kommen mit der Zeit aber bestimmt noch andere NB´s raus, welche auch gut Gamingtauglich sind(GeForce 8800M GTX)

MfG

hedop
10.12.2007, 20:03
Hey,

Danke für den Tip und die Antwort, aber das ist schon 400 Euro teurer als das was ich maximal ausgeben will und das ist dann schon heftig viel mehr. Irgendwelche anderen Vorschläge für ein kleineres Budget von bis zu 1600 Euro?

maati
10.12.2007, 20:26
Es macht eigentlich keinen Sinn, jetzt ein Gaming.Notebook zu kaufen. Bald ist die 8800M da, dann sind alle jetzigen "Gamer-Notebooks" Schnee von gestern.

Die 8800M GTX ist mehr als doppelt so schnell wie eine 8700M GT oder eine 7950GTX. Sogar die 8800M GTS schlägt die jetzigen Karten noch um Längen.

Da es bereits jetzt die Notebooks mit 8800M für unter 2000€ gibt gehe ich auch davon aus, dass es nicht allzu lange dauern wird, bis die die Grenze von 1600€ unterschritten oder zumindest angenähert wird.

hedop
10.12.2007, 20:41
Das mag ja sein, aber was ist bei dir nicht mehr lange? Auch da gibt es unterschiedliche Meinungen hier im Forum. Wenn ich bei Schenker schaue da kostet mich die 8800 immer noch einen ganzen Batzen. Ehrlich gesagt, suche ich ja nichts für Hardcore Gamen. Spiele die ich zocken wöllte laufen nachweislich auch gut mit der 8700er. Mir geht es generell darum, mir ein NB zuzulegen das möglichst modern ist und zwar der Zeit, aber nicht mehr als 1600 kostet. Ich möchte ja nicht undankbar für die Tips sein aber nochmal ganz klar formuliert:
Was ist momentan das Beste was ich für etwa 1600 Euro bekommen kann, das meine Anforderungen: ordentliches Gaming, ordentliches Display, schnell etc. erfüllen kann.
Oder kann mir hier jemand garantieren, das ich ein Notebook im Juni mit ner 8800er und 17'' Screen sowie anderen derzeitigen NB's ffür 1600 Euro weit überlegenen Komponenten für den selben Preis erhalten kann? Wenn ja, dann halte ich gerne die Klappe und warte bis Juni. Wo bitte bekommst du ein gutes Notebook mit 8800 für unter 2000 (und ich meine mit Mehrwertsteuer und Betriebssystem ansonsten kostet es nicht wirklich unter 200)?

maati
10.12.2007, 21:04
Die 8800er wird im Januar verfügbar sein. Spätestens im Februar dürfte es erschwingliche Notebooks mit der 8800er geben.

Bis Juni musst du auf keinen Fall warten.

Ich finde, dass zwei bis drei Monate Warten eine angemessene Zeit für eine Leistungssteigerung von über 100% sind!

Später ärgerst du dich dann nur, dass du nicht gewartet hast.

Ich such mal schenll nach den guten Angeboten für Notebooks mit 8800M GTX.
EDIT: http://www.csv-systemhaus.de/index.php/cat/c157_17--Nexoc-Osiris-E705-III.html
und hier zum Konfigurieren: http://www.mysn.eu/

Da dies nur Vorbestellungsangebote sind werden die sicherlich noch deutlich günstiger,

hedop
10.12.2007, 21:17
das heißt die Dinger würde es noch nicht mal sofort geben, wenn ich dich richtig verstehe? Naja Schenker hab ich gesehen, die sind noch sauteuer. Naja um ehrlich zu sein, bis Anfang Januar könnte ich warten, aber bis Februar wäre echt bissel für den Hintern, da bin ich schon in England.

maati
10.12.2007, 21:47
Also an die Leistung der 8800M kämen nur zwei 8700M in SLI ran, ich glaube nicht, dass da unter 2000€ was zu machen ist.

Wenn du nicht warten willst nimm das Nexoc, wäre meine Empfehlung.

Aber sei dir bewusst, dass es in nur zwei Monaten ein doppelt so starkes Notebook zum gleichen Preis geben könnte.

Hier der Vergleich zwischen 8800M GTX (mySN D901C), 8700M GT SLI (Dell XPS M1730) und 8700M GT (Nexoc Osiris E705II):
http://www.notebookjournal.de/storage/show/image/image471dc095a1ae1

Die 8800M GTX kostet derzeit ca. 2000€, die 8700M GT SLI kosten 2500€ und die einzelne 8700M GT wäre unter 1500€ zu haben.

hedop
10.12.2007, 22:07
Hmmm das mit dem könnte ich so eine Sache. Ich denke, das Nexoc hätte ich genommen, wenn man die alte Version noch hätte bekommen können, jetzt magst du recht haben. Allerdings bin ich recht skeptisch wie schnell die Preise für die 8800 fallen werden, aber hast schon recht, dass es mich arg wurmen würde, sollte ich einen veralteten kaufen.

maati
10.12.2007, 22:11
Überlegs dir. Wenns nicht um ein Spielenotebook gehen würde dann würd ich ja sagen nimm das Nexoc und gut is.
Aber das Nexoc mit 8700M kommt eben bei den aktuellen Spielen schon an seine Grenzen, da würde die Leistung der 8800M wirklich gut tun.
Also ich für meinen Teil würde, wenns mir ums Spielen ginge, auf jeden Fall warten und versuchen, möglichst bald die 8800M für mein Budget zu bekommen.
Mit der 8700M würde ich mich nicht zufrieden geben, weil die 8800M nicht nur ein bisschen schneller ist, sondern doppelt so schnell.

hedop
10.12.2007, 22:20
Da ist guter rat teuer, aber du magst recht haben. Ich hab das was von NB's gehört die man aufrüsten kann, zumindest in gewisser Weise. Wie siehts denn mit sowas aus?

maati
10.12.2007, 22:27
Das ist eher ungünstig. Zum Einen wirst du für die Aufrüstkarte auch 400€ zahlen müssen, zum anderen - und das ist das Hauptproblem - sind die schwer zu bekommen.

Bei Cyber-system.de kann man die Grafikkarten kaufen, allerdings ist der Shop selbst schon wieder sehr teuer.

http://www.cyber-system.de/product.php?productid=133&exp_showoptions=1

Das Nexoc ließe sich auf jeden Fall aufrüsten, nur kann man nicht garantieren, dass es irgendwo die Grafikkarten zu einem passablen Preis bekommen gibt.

Du kannst aber mal bei Cybersystem anfragen, was eine 8800M kosten würde. Die 8800M von CS würde in das Nexoc passen (http://www.cyber-system.de/exp_category.php?categoryid=260).

hedop
11.12.2007, 01:30
Danke wieder mal für die schnell Antwort. Naja das hat ja dann nicht wirklich Sinn oder? Also ich weiß es ehrlich gesagt immer noch nicht. Du hast sicher recht, dass die neue 8800 das Optimum ist aber Erstens: Warten und Zweitens habe ich hier auch schon genug Personen gelesen die meinten, dass die DX 10 Technologie die die 8800 vor allem bringt eh erst am Anfang steht. Wie gesagt ich brauche ja kein HighEnd Monster sondern ein decent Notebook auf dem Dinge wie Gothic 3, PES (6 oder neuere Teile), Sachen wie Medal of Honour oder ähnliches, Counterstrike Source und die neuen Half Life Teile vernünftig laufen. Ich brauche keine Optimalauflösung, wenn es ruckelfrei läuft mit ner anschaulischen Grafik genügt mir das. Zumal ich beim Nexoc ne verkürzte Wartezeit hätte und den evtl. später für billiges Geld Grafikkartentechnisch aufrüsten könnte. Ich weiß was dafür und dagegen spricht aber ich denke für mich ist das wirklich im Moment das Optimale. Hast du oder andere Leser dieses Threads denn eine Ahnung wo ich den in guter Ausstattung zu nem ordentlichen Preis bekommen kann? Welches Betriebssystem? Win XP oder Vista?Oder gibt es doch noch Vorschläge welches NB evtl . noch in Frage käme? Ich hoffe auf viele Antworten :D

ay-caramba
11.12.2007, 01:50
CS Source, HL 2, MoH, Gothic 3...
Für soetwas dürfte eine 8700M GT auch genügen.

Für +/- 1500 EUR bekommst du auch soetwas hier:
Toshiba Satego X200-21U (http://geizhals.at/eu/a296775.html)

HDMI, Harman Kardon Boxen, etc... Ausstattung dürfte auch trumpfen beim Gaming-Notebook.
Irgendwie machts ja auch im Endeffekt das Gesamtpaket aus...

Bevor ichs vergesse. Emissionen dürften auch eine Rolle spielen.
Soviel ich über die unterscheidl. Satego / Satellite X200 Modelle gelesen habe, so sind sie im Vergleich mit anderen Gaming Notebooks "in dieser Liga" relativ leise und kühl :)

mfg

hedop
11.12.2007, 14:55
Hey danke, nun bin ich aber noch verwirrter :) . Kann man den denn auch wie den Nexoc später noch im gewissen Maße nachrüsten? Ich habe mal nach nem Test geschaut, fand aber keinen für das von dir genannte Modell oder ist das einfach der Toshiba Satellite / Satego X200-203? Für den Preis scheint er ja recht gut zu sein, gibts da noch andere Meinungen dazu? Wie siehts mit WinXP für den aus? Was haltet ihr denn von diese Angebot: http://geizhals.at/eu/a272974.html ?
Welcher wäre denn vom Gesamtpaket besser? Ich meine doch Toshiba oder? Immerhin habe ich auch gehört das der Service da besser sein soll, stimmt das?

ay-caramba
11.12.2007, 19:17
Ab und zu gibt es immer wieder neue X200 Varianten.
Deshalb gibt es wohl bislang für diese Variante noch keinen Testbericht.

Zumindest hast Du die Chance Dir dieses Modell auch "live" anzuschauen und auszuprobieren.
Da es ja ein Satego ist, sollte es auch im Media Markt Sortiment vertreten sein.

Denke er ist gut vergleichbar mit dem X200-203.
Nur was die HDD und die CPU angeht besser ausgestattet und dann noch günstiger, jedoch ist die Auflösung geringer, was aber im Endeffekt mehr Gaming-Performance bieten sollte, als wenn Du auf einem WUXGA Display in voller Auflösung spielen würdest.

Was WinXP angeht, so würde ich mich mal in den Foren von notebookcheck.com umsehen, denn dort gibt es einige Themen zu den X200. Dort kannste auch einige Meinungen über die Teile einholen...

mfg

hedop
11.12.2007, 19:26
Da schaue ich mal danke für den Tip. Ich habe nur gerade gesehen das die 8700 im Toshiba 256MB hat die im Nexoc aber 512MB. Was macht das effektiv aus und weißt du ob man den Toshiba hinsichtlich Grafikkarte etc. noch aufmotzen kann (später)? Danke

ay-caramba
11.12.2007, 19:45
Ich habe nur gerade gesehen das die 8700 im Toshiba 256MB hat die im Nexoc aber 512MB. Was macht das effektiv aus...

http://www.notebookcheck.com/Wie-viel-Grafikkartenspeicher-ist-sinnvoll.2106.0.html

Als Ergänzung dazu:

Natürlich ist es fraglich ob 512MB GDDR3 bei einer Speicheranbindung von 128-bit Sinn macht... Schliesslich ist hier die Anbindung der Flaschenhals und nicht die Menge.

weißt du ob man den Toshiba hinsichtlich Grafikkarte etc. noch aufmotzen kann (später)? Danke

Hm, da könnte ich nur spekulieren, aber ich würde nicht davon ausgehen...

hedop
11.12.2007, 19:57
>Natürlich ist es fraglich ob 512MB GDDR3 bei einer Speicheranbindung von 128-bit Sinn macht... >Schliesslich ist hier die Anbindung der Flaschenhals und nicht die Menge.

Hmm da weiß ich jetzt so genau nichts mit anzufangen sorry. Was genau sagt das denn aus?

Hinsichtlich dessen wäre ja sicher der Toshiba zu bevorzugen, auch vom Preis, allerdings habe ich natrlich beim Nexox E705 II den Vorteil, dass ich ihn aufrüsten kann. Ich habe schon mal das Forum nach Erfahrungsberichten für beide geschaut nicht sehr ergiebig.

Toshiba: besserer Preis, besseres Gesamtpaket, mehr "Spielzeug", aber nur mit WinVista und nicht aufrüstbar

Nexoc: bessere Grafikkarte (zumindest oberflächlichbetrachet), ohne Betriebssystem, heißt: WinXP kann installiert werden, begrenzt aufrüstbar, Vertragspartner für die neue 8800, aber hoher Preis, weniger im Gesamtpaket

Hmmmm. Was tun?

ay-caramba
11.12.2007, 20:21
Die Anbindung bestimmt im eigentl. Sinne, wie schnell sich die Lese- und Schreiboperationen auf und aus dem Grafikspeicher gestalten. Wenn die GPU aufgrund der Anbindung nur "langsam" Daten zum Verarbeiten bekommt, so spielt es auch ab einer gewissen Speichergröße kaum eine Rolle mehr, wieviel GDDR3 RAM verbaut ist.

Gängige Highend Karten aus dem Desktop-Segment werden z.B. mit einem 256-bit bus versehen.
Meine alte Radeon Mobility 9700 hat sogar eine Busbreite von 128-bit. Und da genügen die 128MB
Speicher. Naja die GPU ist auch nicht besonders schnell, würde daher kein Sinn mehr machen theoretisch mehr Daten liefern zu können, als sie verarbeiten kann.

Ich denke, die GPU der 8700M wäre zu mehr fähig, wenn man ihr eine doppelt so grosse Busbreite von 256-bit verpassen würde, dann würde auch mehr Speicher Sinn machen.

Du kannst Dich ja auf den Nvidia Seiten umsehen, bei welcher Anbindung, wieviel Speicher verbaut wird, um einen Eindruck zu bekommen.