PDA

Vollständige Version anzeigen : Gebrauchtes Pentium 3 Notebook mit lange Akkulaufzeit


BigNapoleon
25.12.2007, 10:38
Hallo


Ich möchte mir ein Notebook zulegen, mit möglichst langer Akkulaufzeit, das heißt so ab 5Std aufwärts. Für meine Zwecke würde eine Pentium 3 mit ca 1GHz locker ausreichen. Es soll am liebsten ein 13 Zoller sein, kann auch 12" sein. Es gibt Läden die so was schon ab 200 Euro anbieten (natürlich muss man noch ca 100Euro für ein neues Akku einrechnen).
Nur leider sind solche Geräte nicht mehr neu und es gibt dementsprechend keine Testberichte zu deren Laufzeit mit Akku. Deswegen wollte ich euch fragen, ob jemand mir ein Tipp geben soll, nach welchen Notebooks ich ausschau halten soll. Vielleicht hat jemand selber so ein Gerät gehabt oder kennt noch alte Testberichte.

Und kennt jemand noch solche Läden, die Gebrauchte Laptops anbieten, wie diesen hier zB: LapStore (http://www.lapstore.de/?shop=lapstore&lang=x)

Tobi1982
25.12.2007, 15:28
Hallo,

ich kann dir leider auch keine konkreten Modelle nennen, aber ich denke, wenn du eines gefunden hast, das nicht allzu selten oder exotisch war, müssten sich mit Googeln schon noch alte Testberichte finden lassen.

Gruß
Tobi

BigNapoleon
25.12.2007, 17:06
Ich hab gegoogelt und ich glaube, dass bisscher ein ThinkPad als guter Notebook mit P3 sich herausstellt. Ich hab auch was von Hochleistungakkus gelesen, die einen 12" ThikPad auf bis zu 8 Std bringen.
Was mich noch wundert, bei eBay sehe ich nur Pentiums 2, 3 oder M bei den älteren Notebooks, so ob AMD damals nicht gebe.

Naja, vielleicht kann hier noch was dazu sagen.

winkelman
25.12.2007, 20:06
AMD ist erst seit einigen Jahren wirklich konkurrenzfähig gegenüber intel was den Notebookbereich angeht. ...und da auch nur eingeschränkt.
IBM/ Lenovo hat noch nie AMD CPU`s in Notebooks verbaut. Dell ist auch noch nicht so lange dabei. AMD ist auch nicht bekannt dafür in Langläufer-Notebooks eingesetzt zu werden.

Wenn Du ein Thinkpad in Deinem Preisrahmen finden kannst wäre das sicherlich eine gute Sache. Sind besonders robust und qualitativ hochwertig verarbeitet. Haben allerdings auch heute noch ihren Preis. Gerade bei eBay sind es aber oft Geschäftsnotebooks die schon entsprechend gefordert wurden.

Vielleicht solltest du dir überlegen, ob Du mit solch einem neuen Notebook nicht besser aufgestellt wärst (Garantie, Support, Ausstattung):
http://www.cyberport.de/item/1630/1111/0/97090/hp-compaq-6720s-gb901et---celeron-m-530-1gb120gb-15zollwxgabv-x3100-g-vhb.html

BigNapoleon
25.12.2007, 21:02
Ja, ich hab mir schon darüber Gedanken gemacht. Aber ich wollte ein möglichst kleinen, aber dafür Akkustarken Gerät, also so richtig mehrere Stunden. Und ich dachte, es ist um einiges günstiger gebrauchten Gerät + neuen Akku zu kaufen.

Stevorin
25.12.2007, 21:58
5 Stunden + halte ich für fast unmöglich. Weil lese hier z.b. einen Erfahrungsbericht zu einem gebrauchtem alten Thinkpad: http://www.simonerdem.de/ibm-thinkpad-t23-erfahrungsbericht/

Wenn ich das richtig lese, kommt der mit einem Ultra Bay Akku irgendwo aus China (auch Chinaböller genannt ;) ), der belegt den CD/DVD Schacht, auf 4,5 Stunden. Glaube selbst wenn du einen Orginal Akku im Neu - Zustand auftreibst, es nicht wesentlich länger läuft.

Mehr als 5 Stunden Akkulaufzeit, sind aktuell nur mit Ultra Low Voltage CPU´s von Intel zu realisieren, in Verbindung mit einem großen Akku. Bei 12 oder 13 Zoll Displaygröße wird das sehr teuer. Das einzige Gerät was mit einer aktuellen CPU relativ lange Laufzeiten (an die 5 Stunden ran) zu akzeptablen Preisen kann ist ein Apple MacBook, was ohne Last 4:45 hält.

@Winkelmann, die meinen bei deinem Bookvorschlag, bis zu 4,5 Stunden. Das geht nie und nimmer mit dem Standartakku, da der Celeron nichtmal Speedstep beherrscht. Ein größerer Akku bringt es eventuell über 3 Stunden, oder eben 2 kleine auf die beworbenen 4,5 Stunden.

Gruß Stevorin

BigNapoleon
26.12.2007, 09:59
JA, ich habe mich auch schon gewundert, dass bei dieser Preislage eine 15 Zoller 4,5 Std durchhalten soll.
Nun ja, ich kenne einen Arbeitskollegen, der auch was mit IT-Studiert, der meinte er hat einen 12" Thinkpad mit P3 und der hält immer noch 7 Std durch. Und ich kann versichern, dass er kein Wichtigtuer ist, der gerne übertreibt ;)
Werde ihm am Samstag genauer ausfragen.

winkelman
26.12.2007, 12:39
Laut Intel gehört der Celeron M530 bereits zur neueren Celeron Prozessorfamilie die eine maximale TDP von 26 Watt hat (damit auf dem Niveau der alten Pentium M CPU`s liegt), 64 bit unterstützt und, zwar nicht über Speedstep, aber sehr wohl über Stromspartechniken verfügt (ist ja auch eine Mobil-CPU). Ob ein Pentium 3 da besser liegt wage ich zu bezweifeln.
Ob das Gerät in der Realität nun wirklich die 4,5 Std. Laufzeit erreichen kann ist natürlich fraglich, da den Hauptenergieverbrauch nicht die CPU sondern die anderen Komponenten, allen voran das Display, stellen. Hängt natürlich auch immer von der Art der Nutzung ab.
Habe nochmal etwas genauer nachgeschaut und festgestellt, dass der von HP mitgelieferte Akku lediglich eine Kapazität von 47Wh bietet. Das würde einen im günstigsten Falle Gesamtenergieverbrauch von etwas mehr als 10 Wh implizieren. Das ist bei diesem Gerät natürlich mehr als utopisch. Auch als Zubehör ist scheinbar für das 6720 nur dieser Akku verfügbar, der erforderlich wäre um annehmbare Laufzeiten zu erreichen..
Wirkilch lange Laufzeiten erhält man wie Stevorin schon richtig schreibt nur mit ULV oder LV Notebooks, da hier auch die übrigen Komponenten entsprechend abgestimmt und ausgewählt sind.
In Deiner Preiskategorie von 300,- Euro sehe ich diesbezüglich jedoch Schwarz. Selbst wenn Du die Komponenten, die Du vorhast Dir zuzulegen, zu den Preisen findest, steht immer noch die Haltbarkeit und Zuverlässigkeit der doch schon einige Jahre von Unbekannten genutzten Hardware im Raum. Auch Thinkpads sind auf Dauer nicht unverwüstlich.

Stevorin
26.12.2007, 16:37
Hab mich mal noch etwas umgeschaut, laut Datenblatt kommt sowas auf 7,5 Stunden Laufzeit:

http://vaio.sony.de/view/ShowProduct.action?product=VGN-TX5MN%2FW&site=voe_de_DE_cons&category=VN+TX+Series

ab 1289,- verfügbar

Gruß Stevorin

winkelman
26.12.2007, 19:35
Für unter 1000,- Euro könnte man sich auch mal das Acer Travelmate 6492 und das Samsung Q45 anschauen.
Aber auch bei Dell wird man sicherlich Laufzeiten von weit über 5 Std. erreichen und dennoch weit unter 1000,- Euro bleiben können wenn man eine der vielen Akkuoptionen nutzt. Hier wären das Inspiron 6400 oder aber mein persönlicher Favorit das Vostro 1400 in der Basisausstattung (z.Zt. mit 2GB RAM, ohne Versandkosten, 80 Euro Rabatt und zusätzlicher 9 Zellen Akku) für 650,- Euro netto gute Möglichkeiten.
Hier auch der Test zum Vostro, allerdings mit stärkerer CPU:
http://www.notebookcheck.com/Test-Dell-Vostro-1400-Notebook.6739.0.html

Stevorin
27.12.2007, 12:32
Dachte ich auch schon dran Winkelman, nur wird das eigentlich leichte mobile Notebook, durch einen zweiten oder größeren Akku nicht auch schwerer und dann unaktraktiver? Erinner mich da an so Lösungen in Tests, wo der Akku nochmal 2-3 cm hinten rausragt.

Gruß Stevorin

winkelman
27.12.2007, 13:55
Ist richtig Stevorin, aber in dieser Preisklasse muß man nun mal Abstriche in Kauf nehmen. Und möglichst günstig möchte der TE ja wegkommen.