PDA

Vollständige Version anzeigen : Office-Notebook


Sonnenblume
20.01.2008, 19:12
Hallo,
ich möchte mir ein Notebook für alltägliche Büroarbeiten, Internet-Surfen und
einfache Bildbearbeitung zulegen.
Um für ggf. weitere Anwendungen gerüstet zu sein, sollte es nach meinen
Erkenntnissen einen Doppelkernprozessor enthalten.

Nach hier veröffentlichten Tets gefällt mir sehr gut:
- FSC Amilo Pi 2515 mit Core2Duo T7500

Oder kommt auch ein preisgünstigerer HP in Frage?
Worin bestehen eigentlich die Unterschiede zwischen HP 6715 s und 6720 s
(außer den angegebenen Parametern in der Ausstattung)? Diese HP-Notebooks
werden derzeit in einigen Varianten bei notebooksbilliger.de angeboten.
Sind die HP-Noebooks in der Lautstärker vergleichbar mir FSC?

Oder wäre ein anderes Notebook in der Preislage bis 700 € zu empfehlen?
Bsp. ein Asus?

Danke für jeden Tipp!

Schranzmaster
20.01.2008, 19:40
Ich habe ein 6720S und bin sehr zufrieden.

Das Display ist für den Preis richtig Klasse.. Tolle Ausleuchtung, sehr hell und scharf...

Lautstärke ist in Office auch gut.. Der Lüfter läuft nur alle ~10min kurz an um das Notebook wieder etwas runterzukühlen und geht dann wieder aus.

Die Baseunit ist gut verarbeitet. Da knarzt und wackelt nix. Einzig die Tastatur könnte besser verarbeitet sein. Diese biegt sich rechts ganz leicht durch, was aber das Schreiben nicht behindert.

Die verbaute 120GB Hitachi Platte in meinem Modell war jedoch recht laut. Habe sie gegen eine andere ersetzt und jetzt ist das Ding sehr leise....

Insgessamt kann ich das Teil, vorallem aufgrund des wirklich tollen Displays, weiterempfehlen... Werde meins jedoch wohl doch verkaufen, da mir die dedizierte Grafikkarte für Spiele fehlt :(

winkelman
22.01.2008, 20:19
Die FSC Notebooks sind so schon recht leise. Mit der Silent-Mode Einstellung kan man diese nochmals reduzieren. Grundsätzlich ist gegen das FSC bei Deinen Ansprüchen nichts einzuwenden. Den Test kennst Du ja.
Das FSC ist im Silentmode sehr leise (24 db), dafür unter Last wiederum sehr laut (38 db). Das HP ist diesbezüglich etwas ausgeglichener (27db/ 32db) , hat aber dafür auch eine wesentlich leistungsschwächere CPU.

Der Unterschied der HP6715s und 6720s liegt in erster Linie an der unterschiedlichen Architektur (xx15er mit AMD Chipsatz und Prozessor/ xx20er mit Intel Technik).
Desweiteren ist das Gehäuse der 6720er nicht so solide und hochwertig verarbeitet wie das der 6715er.

@ Schranzmaster
ein Notebook zu empfehlen bei dem erstmal die Festplatte getauscht werden muss ist glaube ich nicht so das wahre.

winkelman
22.01.2008, 20:42
Ein sehr sehr leises und dennoch preis-leistungsmäßig gut ausgestattete Alternative ist das Samsung P500. Schwachpunkt ist allerdings das etwas kontrastschwache Display.
http://www.notebookjournal.de/tests/inspection/339
http://www.heise.de/preisvergleich/a280371.html ca. 850,- Euro
http://www.heise.de/preisvergleich/a307753.html ca. 700,- Euro

Schranzmaster
22.01.2008, 22:01
@ Schranzmaster
ein Notebook zu empfehlen bei dem erstmal die Festplatte getauscht werden muss ist glaube ich nicht so das wahre.

Nö... die Hitachi Platte war verglichen mit der 160GB Platte in meinem Inspiron sogar noch sehr leise...

Doch ich bin leider einer derjenigen, die man auch "Silent-Fetischisten" nennt... und wenn ich Zugriffsgeräusche bei einer Festplatte höre und sei es noch so leise.... das GEHT NICHT ^^

Deswegen fliegt bei meinem neuen XPS1530 zu 99% die 250GB auch wieder raus und es kommt eine 1-Platter-Samsung hinein ;)

Ich bin halt "Wasserkühlungs"-Geschädigt, was Desktop PCs angeht ;) Wäre auch nicht das erste mal, dass einer meint ich hätte einen Schaden und er könne bei mir bei leibe keine Geräusche hören ;)

Ansonsten ist das HP für den Preis ein klasse Gerät und hat mich positiv überrascht... Alleine wegen dem LG/Philips Display und der sonst leisen Geräuschskulisse...

Sonnenblume
23.01.2008, 11:49
Danke für Eure Infos!

Inzwischen habe ich mir das Amilo PI2515 näher angesehen.
Dabei ist mir der CD-Brenner negativ aufgefallen. Beim Lesen einer einfachen Foto-CD
läuft er immer wieder laut an, was ich als störend empfinde.
Auch das Anzeigen von Fotos läuft nicht wirklich flüssig. Das hatte ich angesichts der
Prozessors in dem Gerät (Core2Duo T 7500) besser erwartet.

Ist vor allem die Lautstärke des Brenners "normal"?

Ich nutze zeitweise ein Amilo M1437G zum Foto-Ansehen. Bei dem Gerät läuft auch der
Brenner beim CD-Abspielen leise und das Ganze geht auch recht flott. Dieses Gerät hat
allerdings "nur" einen Pentium M-Prozessor (1,86 GHz) und läuft mit XP Home.
Könnte das Vista für o.g. Verzögerungen verantwortlich sein?

Ryoga
01.02.2008, 21:29
Ein sehr sehr leises und dennoch preis-leistungsmäßig gut ausgestattete Alternative ist das Samsung P500. Schwachpunkt ist allerdings das etwas kontrastschwache Display.
http://www.notebookjournal.de/tests/inspection/339
http://www.heise.de/preisvergleich/a280371.html ca. 850,- Euro
http://www.heise.de/preisvergleich/a307753.html ca. 700,- Euro


Inwieweit bemerkt man denn die Kontrastschwäche des Displays?
Stört sowas wenn man eine DVD anschaut? Sehen Bilder mit schwarzen Hintergrund merklich grau aus statt schwarz?

Das P500 ist nämlich ansonsten im Moment mein Favorit.