PDA

Vollständige Version anzeigen : Open GL u. Direct X wo, wie, was?


Bertosch
24.01.2008, 15:03
Naja ich habe in meinem Desktop PC auch eine DirectX Karte drin und habe bisher keine Probs mit AutoCAD bzw. SolidEdge gehabt! Die Leistung ist stark genug.

crion
24.01.2008, 15:26
So, ich habe nun auch mal bei Dell angerufen, und der Herr sagte mir sofort als ich CAD erwähnte, dass dafür das XPS wohl nicht so gut geeignet wäre, weil die Grafikkarte kein OpenGL unterstützt, was die Programme nutzen.
Schau mal bei nvidia vorbei, dort findest Du zu den neuesten Treibern (169.25 für Vista) "Recommended driver for the latest DirectX 9, DirectX 10, and OpenGL applications"
In den Release Notes findet man "OpenGL Application Issues", wo insbesondere darauf hingewiesen wird, dass es Probleme mit einigen Anwendungen geben kann, die für XP entwickelt worden sind. Autocad ist nicht dabei, aber 3dsmax *8* mag wohl nicht unter Vista.
Spiele wie z.B. Quake funktionieren nur mit OpenGL...
Hast Du denn überhaupt viel mit 3D-Modellen zu tun, oder zeichnest Du nur 2D?

Ba-Zi
24.01.2008, 15:29
Sehe ich das richtig, dass das Latitude mit dieser Quadro-Grafik garkeine extra Grafikkarte hat? Wie schlägt sich sowas in Spielen oder Videobearbeitung? Hm, ich glaub da bleib ich doch beim XPS, das bisschen CAD werd ich da schon schaffen.

sorry, dass ich über latitude hier poste, aber es geht ja um diesen als Alternative zum xps...

Bertosch
24.01.2008, 15:42
Die Quadro Grafikkarten sind OPENGL Karten. Die 8600 GT ist eine reine DirectX Grafikkarte!

Zakwm98
24.01.2008, 22:24
Die Quadro Grafikkarten sind OPENGL Karten. Die 8600 GT ist eine reine DirectX Grafikkarte!

Hi,

zum thema Grafikkarte, diese aussage ist nicht ganz korrekt.
Die 8600m GT Grafikkarte unterstützt DirectX10 und OpenGL2.1.
Das Problem an der ganzen Sache ist nur, das Microsoft mit Vista versucht hat OpenGL das Wasser abzugraben, um DirektX besser zu fördern.

Fakt ist, das die mitgelieferten Treiber meist noch nicht dafür ausgelegt sind um OpenGL darzustellen.

Eigentlich gibt es da nur drei möglichkeiten:
1. Vista runterkloppen und XP draufhauen, da funktionierts garantiert
(allerdings musst du dir dann die Treiber zusammensuchen, da sie so fürn XPS bei Dell nicht zum Download bereitstehen (evtl mal beim Vostro schauen, da gibts welche die auch kompatiebel sein müssten).

2. Gemoddete NVidia Treiber für Vista benutzen, aktuell glaub ich 171.16 (die gibts natürlich nicht auf der NVidia Seite)

3. Auf OpenGL verzichten, ==> ist ja auch net so toll.

Ich muss zwr noch bis zum 06.02.warten bis mein XPS ins Haus flattert, aber ich hab mich da schon mal ein bischen informiert, da ich CAD mit Catia mache.

Ups, was ich fast noch vergaß,
Eine Quadro FX ist genauso DirektX fähig, allerdings sind diese Karte wegen etwas veränderter Rechenoptionen etwas langsamer beim Zocken. Sollen ja auch für CAD sein.

Greatings

Ba-Zi
24.01.2008, 23:04
Hi,

zum thema Grafikkarte, diese aussage ist nicht ganz korrekt.
Die 8600m GT Grafikkarte unterstützt DirectX10 und OpenGL2.1.
Das Problem an der ganzen Sache ist nur, das Microsoft mit Vista versucht hat OpenGL das Wasser abzugraben, um DirektX besser zu fördern.

Fakt ist, das die mitgelieferten Treiber meist noch nicht dafür ausgelegt sind um OpenGL darzustellen.

Eigentlich gibt es da nur drei möglichkeiten:
1. Vista runterkloppen und XP draufhauen, da funktionierts garantiert
(allerdings musst du dir dann die Treiber zusammensuchen, da sie so fürn XPS bei Dell nicht zum Download bereitstehen (evtl mal beim Vostro schauen, da gibts welche die auch kompatiebel sein müssten).

2. Gemoddete NVidia Treiber für Vista benutzen, aktuell glaub ich 171.16 (die gibts natürlich nicht auf der NVidia Seite)

3. Auf OpenGL verzichten, ==> ist ja auch net so toll.

Ich muss zwr noch bis zum 06.02.warten bis mein XPS ins Haus flattert, aber ich hab mich da schon mal ein bischen informiert, da ich CAD mit Catia mache.

Ups, was ich fast noch vergaß,
Eine Quadro FX ist genauso DirektX fähig, allerdings sind diese Karte wegen etwas veränderter Rechenoptionen etwas langsamer beim Zocken. Sollen ja auch für CAD sein.

Greatings

Also ich habe mich jetzt auch für den XPS entschieden, das "eventuell bisschen" CAD reicht nicht als Grund dafür, ne Profi-Lösung zu kaufen.

Deine Aussage, dass es an den Treibern hängt lässt mich hoffen :)

ps: OT: Juhuuu ich hab auch einen bestellt ;) Allerdings muss ich bis 11.2. warten, weil ich in der woche vorher ihn nicht entgegennehmen kann :(

crion
25.01.2008, 00:22
Die Quadro Grafikkarten sind OPENGL Karten. Die 8600 GT ist eine reine DirectX Grafikkarte!
Sorry, es ist schlicht *falsch* dass die 8600 GT kein OpenGL unterstützt. Tut sie mit neueren Treibern auch unter Vista. Siehe meinen Beitrag etwas weiter oben und siehe unter http://www.nvidia.com/object/geforce_8600_8500_tech_specs.html

Dort heißt es über die 8500 und 8600er Serien:
"API Support

* Complete DirectX support, including Microsoft DirectX 10 Shader Model 4.0
* Full OpenGL® support, including OpenGL 2.0 "

IMHO mittlerweile mindestens OpenGL 2.1

Zero Gravity
25.01.2008, 07:13
Ich glaube bei den Treibern hast du dich geirrt. Das ist nämlich die Desktop-Variante, sonst würde dort ja ein M stehen. Und es gibt auch keine 8500er für Notebook, das sind, wie gesagt, Desktop-GPUs.

Fals ich daneben lieg, tut es mir Leid. Ich kenn mich bei der Nvidia Seite selbst nicht sehr gut aus.

crion
25.01.2008, 09:58
Ich glaube bei den Treibern hast du dich geirrt. Das ist nämlich die Desktop-Variante, sonst würde dort ja ein M stehen. Und es gibt auch keine 8500er für Notebook, das sind, wie gesagt, Desktop-GPUs.
Falls Du mich meinst, ich nutze genau diese "Desktoptreiber" auf meine M1530. Für die mobilen Varianten gibt es leider meist gar keine Treiber direkt vom GPU-Hersteller, zumindest bei NVidia. Da kommt noch jeweils ein modifiziertes INF-File von http://www.laptopvideo2go.com/ dazu, und es funktioniert super. Die mobilen Vairanten sind zum glück sehr Verwandt mit ihren Desktop-pendants.
Aber da wir genau bleiben wollen, hier also die specs der 8600M - http://www.nvidia.com/object/geforce_8600M_techspecs.html - die nicht viel was anderes sagen, nur dass hier schon direkt OpenGL 2.1 genannt wird. Treibersache.

Zero Gravity
25.01.2008, 10:17
Falls Du mich meinst, ich nutze genau diese "Desktoptreiber" auf meine M1530. Für die mobilen Varianten gibt es leider meist gar keine Treiber direkt vom GPU-Hersteller, zumindest bei NVidia. Da kommt noch jeweils ein modifiziertes INF-File von http://www.laptopvideo2go.com/ dazu, und es funktioniert super. Die mobilen Vairanten sind zum glück sehr Verwandt mit ihren Desktop-pendants.
Aber da wir genau bleiben wollen, hier also die specs der 8600M - http://www.nvidia.com/object/geforce_8600M_techspecs.html - die nicht viel was anderes sagen, nur dass hier schon direkt OpenGL 2.1 genannt wird. Treibersache.


Ohh, dann entschuldige ich mich, das wusste ich nicht, ich kenn mich mit Treibern leider nicht wirklich aus. Aber wenn du es sagst, wirds wohl stimmen.

Stevorin
25.01.2008, 11:12
Zunächst mal, Open GL ist nicht durch Windows Vista zurück gedrängt worden, sondern allenfalls von DX 10 bzw. schon durch DX 9. Was aber an der Open GL Foundation lag, die sich nicht schnell genug auf neue Standards einigen konnte. Ausserdem haben die vor kurzem noch Open GL 3.0 abgesegnet. Es bietet einfach weniger Möglichkeiten, speziel für die Spieleentwicklung um Effekte darzustellen. Jede Grafikkarte kann mit Open GL unabhängig vom Treiber aber umgehen, wenn den Open GL in Hardware da ist. Ich gebe mal das Beispiel das die neuen 30XXer Chips von Ati fleisig mit DX 10.1 werben (es ist in Hardware da), aber noch ist es nicht raus in Software. Sprich das SP1 ist noch nicht da und ein Treiber dafür auch nicht.

Der Unterschied zwischen einer 8600 GT und einer Quadro Grafikkarte ist der, das der Treiber Open GL optimiert ist und speziel für die Anwendungen angepasst (oftmals CAD Software). Damit die Optimierung auch greift, ist die Hardware dem entsprechend angepasst. Sie ist aber bis auf die Anpassung u. Treiberoptimierung weit gehend identisch.

Gruß Stevorin

Markus Schütz, Dell EMEA
25.01.2008, 11:26
Vielleicht sollte man den OpenGL Teil von diesem Thread separieren und einen eigenen machen. Es ist ein Produktübergreifendes Thema und sicherlich für einige professionelle Anwender interessant.
Ausserdem ist hier schon sehr viel falsche Information über OpenGL geschrieben worden, das ist für Laien sehr verwirrend. Ich verstehe ja das alle mitreden wollen aber um jeden Preis?
Eine perfekte Anlaufstelle für diese Fragen ist auch der Software-Anbieter. Nicht umsonst bezahlt man mehrere Tausend Euro für sein Catia, Maya, Autocad usw.

Übrigens sollte man auch mal erwähnen das das OpenGL was ich für Quake3 brauche nicht viel mit dem OpenGL im professionellen CAD Bereich gemein hat. Man muss schon genau die diversen Befehlssätze unterscheiden. Natürlich hat eine 8600GT OpenGL Support wird aber trotzdem von jeder Quadro Karte massiv abgeledert bei CAD.
Wenn jemand für Studienzwecke CAD macht ist das kein Thema. Wenn man mit komplexen, praxisgerechten Projekten arbeitet und damit Geld verdient ist das ein klares "No-Go". Dafür gibt es z.B. die Dell Precision Workstations.
Aber wie gesagt gehört das in einen separaten Thread.