PDA

Vollständige Version anzeigen : Kaufberatung u.a. Hersteller


Lorn
05.02.2008, 04:19
Hallo zusammen (oder guten morgen) :)

Ich suche seit einigen Tagen nen passendes Notebook für mich. Doch dass es so schwer wird hätte ich nicht gedacht. Nach vielem Lesen und anhaltender Unentschlossenheit, hoffe ich dass mir hier jemand ein paar Tips geben kann.
Am liebsten würde ich zu einem Samsung R60 greifen. Doch grade Samsung hat in absolut keinem Modell nen TV Out (S-video), was für mich letztendlich kaufentscheidend ist :(. Die Grafik muss nicht unbedingt super toll sein, aber wenn schon ne onboard.. dann ne "gute". Ich denke nicht dass ich auf dem Notebook großartig zocken will bzw werde. Wenn ne eigenstädnige Graka drinne ist, schön - aber kein muss.

Must have Kriterien:
15,4" Display (evtl auch 14")
Intel Core 2 Duo (mind 1,66 Ghz)
TV Out
Wlan
DVD Brenner
2GB Ram
mind. 120GB HDD (5400u/min)
Grafik: Radeon X1250 (besser natürlich gerne)
Kosten: zwischen 700 und 800 Euro
Absolutes Maximum 900€.. dafür muss es mich aber von den Socken hauen ;)

Mir ist sehr wichtig dass das Gerät gut verarbeitet ist.. also kein Müll (medion, gericom..). Der Service sollte auch nicht all zu schlecht sein.
Wie schon gesagt.. ich hab selbst schon recht viel gelesen aber bin sehr unschlüssig allein schon was den Hersteller angeht.

Acer Aspire: Optisch absolut nicht mein Fall, daher no go
Asus: War ich bisher nicht abgeneigt, hab aber hier im Forum viel negatives gelesen.
Dell: Nice aber teuer
Fujitsu-Siemens: Was Quali und Service angeht unsicher
HP: Was Quali und Service angeht unsicher
Lenovo: Hier weiss ich wiederum nicht welche Baureihe (außer T) qualitativ auch gut ist
MSI: Was Quali und Service angeht unsicher
Samsung: Wäre meine erste Wahl, wenn die Teile TV Out hätten.
Sony: Was Quali und Service angeht unsicher
Toshiba: Was Quali und Service angeht unsicher

Über Hilfe in Bezug auf den Hersteller / Produktreihe wäre ich auch sehr denkbar :)

Raubi
05.02.2008, 10:21
ich weiß garnicht welches notebook überhaupt einen eingebauten TV-Out hat (außer diese aldi/lidl medion teile).
meine empfehlung: kauf dir ein gutes notebook und rüste eine TV karte über PCMCIA oder expressslot, oder eine externe nach. - weiß auch nicht genau wie die aussehen, aber das gibts bestimmt.

da ich überzeugter Dell kunde bin, würd ich dir auch zu einem raten. dell NBs gibts auch schon für wenig geld.
würd dir zu einem Inspiron 1525 raten.
da bezahlst mit

Komponenten

Intel® Core™ 2 Duo Prozessor T7250 (2,00 GHz, 800 MHz FSB, 2 MB L2-Cache)
Original Windows Vista™ Home Premium (32 Bit) - Deutsch
3 Jahre Hardware-Support für Privatanwender inkl. Abende und Samstage
2,0-Megapixel-Webkamera
Mattschwarz mit matter Oberfläche
15,4-Zoll-WXGA-Breitbild-Display (1280 x 800) mit TrueLife™
3072 MB 667 MHz Dual-Channel DDR2 SDRAM [1x2048+1x1024]
SATA-Festplatte mit 250 GB (5.400 U/Min.)
Integrierter Intel® Graphics Media Accelerator X3100
Optisches 8x DVD+/-RW-Laufwerk, einschließlich Software
Lithium-Ionen-Hauptakku mit 9 Zellen (85 Wh)

Zubehör
Dell™ Fernbedienung für Reisen
Dell™ Wireless 355 Bluetooth 2.0-Modul (bis 3 Mbit/s) mit verb. Datenübertragungsrate - Eur
Intel® Pro Wireless 3945 802.11a/b/g-Minikarte - Europa - Core 2 Duo Processors
Microsoft® Works 8.5 - Deutsch

992€

dazu kannste ordern:
Dell™ externer Hybrid-USB-TV-Empfänger (analog/DVB-T) [150,00 € oder 5 €/monat1]

bekommste extern vielleicht auch günstiger von einem drittanbieter. musst mal suchen.

allerdings fällt mir wirklich kein notebook auf anhieb ein, dass einen eingebauten tv-empfänger hat.

zu anderen marken:
über samsung hab ich gutes im bezug auf laufruhe gelesen, und lenovo bekommt die thinkpads noch immer recht ordentlich hin. es muss nicht unbedingt die teure T serie sein. die R serie tuts auch.

Lorn
05.02.2008, 13:10
Danke für deine Antwort Raubi. Das mit dem TV Out hast du glaub ich missverstanden. Ich suche nur einen TV Ausgang um das Notebook an den Fernseher anzuschließen. zB um Filme übers NB aufm Fernseher darzustellen :). Ansonsten sag ich schonmal danke und schau mal ob ich das Dell auch "kleiner" konfigurieren kann.

Edit: So mal noch bissel bei Dell am 1525 rumgespielt. Da passt irgendwie absolut kein Angebot.. leider. Dinge die man nicht braucht kann man leider nicht kleiner dimensionieren bzw ganz rausrechnen... sehr sehr schade. Das treibt unnütz den Preis in die Höhe :(

winkelman
05.02.2008, 13:36
Was Qualität und Service angeht, so schau dir mal den Kundenzufriedenheitsreport in meinem Profil unten an. Ist recht aufschlußreich.

Raubi
05.02.2008, 14:17
@winkelmann:
sehr interessanter artikel und bestärkt mich sehr in meinen bisherigen eindrücken: IBM & DELL Top, Samsung dahinter und der rest...sind nur notebooks ;)

@Lorn:
über diverse Kabel bekommst du eigentlich jedes gerät an jeden TV.
achten sollte man vielleicht auf ein S-Video out, aber der sollte eigentlich fast schon mindeststandart sein. sowohl mein xps, als auch der viel günstigere toshiba von nem kumpel haben einen solchen ausgang.
mit ein wenig gekabele bekommt man das notebook so über scart an den jeden fernseher.

solltest du einen LCD TV mit HDMI oder DVI eingang haben, dann ist das ganze noch unproblematischer, da neuere nconsumer notebooks wohl mindestens DVI als ausgang bieten.

- verbessert mich, wenn ich da falsch liege. die aussagen basieren auf erfahrung und nicht auf fakten.

was hast du denn für einen preislichen rahmen? mit 500€ kommst du natürlich bei einem Dell nicht hin.

Lorn
05.02.2008, 14:26
@Lorn:
achten sollte man vielleicht auf ein S-Video out, aber der sollte eigentlich fast schon mindeststandart sein. sowohl mein xps, als auch der viel günstigere toshiba von nem kumpel haben einen solchen ausgang.


genau... sollte. Leider verfügt kein Samsung darüber was mir absolut unverständlich erscheint.

was hast du denn für einen preislichen rahmen? mit 500€ kommst du natürlich bei einem Dell nicht hin.

Als obergrenze hab ich mir 900,-€ gesetzt.. wobei es wohl auf mehr rauslaufen wird da ich
sonst das preis/leistungsverhätlnis recht mies finde. Grade wenn ich Dell konfigs vergleich.

Ich liebäugle gerade mit nem XPS 1530. Weisst du ob man telefonisch evtl Dinge wie HDD Kapazität nach unten schrauben kann? 250GB werd ich nie und nimmer brauchen, was ja auch wiederum Geld kostet.
Lenovo hat in seiner N Serie leider nur extrem lahme CPU´s was ich nicht ganz verstehen kann. Wird wohl auf ein Dell rauslaufen schätze ich.

Raubi
05.02.2008, 16:02
am telefon sind die sehr flexibel.
kannst da eigentlich alles so umkonfigurieren wie du willst.
lass dir einfach ein angebot unterbreiten.

Lorn
06.02.2008, 09:56
So ich habe gerade den Dell XPS M1530 mit folgender config bestellt.

Intel® Core™ 2 Duo Prozessor T7250 (2.00 GHz, 800 MHz FSB, 2 MB L2-cache)
Original Windows Vista™ Home Premium (32 Bit) - Deutsch
Basisgewährleistung - 1 Jahr XPS Premium Hardware-Support (inkl. Game-Support und Support vor Ort)
2,0-Megapixel-Kamera in Smokingschwarz für CCFL-Display
WXGA-CCFL-Display (1280 x 800) mit 15,4 Zoll (220 cd/m2) mit TrueLife™
Biometrisches Fingerabdruck-Lesegerät mit Akzenten in Schwarz
2048 MB 667 MHz Dual-Channel DDR2 SDRAM [2 x 1024]
SATA-Festplatte mit 250 GB (5.400 U/Min.)
NVIDIA® GeForce™ Go 8600M GT mit 256 MB dediziertem Grafikspeicher
Festes 8x DVD+/-RW-Laufwerk (Slim) mit automatischem Einzug, einschließlich SW
Lithium-Ionen-Hauptakku mit 6 Zellen und 56 Wh

Dell™ Wireless 355 Bluetooth 2.0-Modul (bis 3 Mbit/s) mit verb. Datenübertragungsrate - Eur
Intel® Wireless-N-Minikarte der nächsten Generation - Europa - Core 2 Duo Processors

für insgesamt 949,- €

Dinge wie HDD kleiner Dimensionieren war leider nicht möglich. Aber ich denke das Preis/Leistungsverhältnis dürfte bei diesem Gerät absolut Top sein.
Mit Angeboten von one computer wär ich zwar einiges billiger gefahren, aber denen trau ich irgendwie nicht .