PDA

Vollständige Version anzeigen : Lenovo N200 vs HP 6715b


waldmaster
09.05.2008, 09:18
Hallo,

ein neues Notebook soll ins Haus, Vorgaben: WSXGA+, Doppelkern, mattes Display. Anwendungsgebiet: Officebook, Internet, Programmieren, Studium, keine modernen Spiele.
Schwanke zwischen diesen beiden Kandidaten:

Lenovo N200 TY2K7GE
-C2D T8300
-3 GB RAM
-WSXGA+ MATT! (nicht wie sonst Glare!)
-nVidia Go 7300 256MB
709€

HP 6715b:
-Turiion X2 2GHz
-2GB RAM
-WSXGA+ matt
-X1250 shared
717€

Beiden haben 160er Platte, 1 Jahr Garantie, sonstige Ausstattung sowie Garantieverlängerung ebenfalls vergleichbar, das HP scheint etwas leichter...

Pluspunkt dürfte wohl die dedizierte Grafik des N200 sein, obwohl sich das eventuell auch wieder negativ auf die Wärmeentwicklung auswirken könnte - andererseits soll ja auch das 6715b teilweise Lüfterprobleme haben.

Allgemein würde mich nun interessieren, welches Book besser verarbeitet ist, beim N200 wurde in den Tests ja immer das spiegelnde Display kritisiert, ist hier ja aber matt. Leistungsmäßig dürfte ja wohl das N200 die Nase vorne haben...

Vielen Dank für eure Tipps / Erfahrungen!

Herb74
09.05.2008, 12:14
qualitaiv würd ich eher auf das lenovo setzen. allerdings sind die akkus ei HP idR sehr stark, wenn man den herstellerangaben glauben kann.


und hast du mal nen link zum lenovo? finde nur N200 TY2K2GE, und das hat kein mattes display.



ner alternative wäre das hier: http://www.notebooksbilliger.de/product_info.php/samsung_p500pro_t5450_brasov

singapore
09.05.2008, 12:43
Das Display des P500 ist deutlich schlechter als die Displays des N200 oder 6715b.
http://www.notebookjournal.de/tests/339/3

Das N200 gibt es nur mit spiegelndem Display.

waldmaster
09.05.2008, 13:45
Das P500 scheidet prinzipiell aus weil es nur 1200x800px Auflösung hat.

Das N200 gibts hier: http://www.cyberport.de/item/6876/1112/0/110388/lenovo-3000-n200-ty2k7ge---t8300-3gb160gb-15zollwsxga%2B-go7300-nbt-xpp.html

Da steht expilzit mattes Display - und falls es doch spiegelt und mich stört, gehts eben wieder zurück...

singapore
09.05.2008, 14:06
Ok, ich nehme alles zurück, du scheinst Recht zu haben. Selbst auf der Lenovoseite gibt es ein N200 mit mattem Display:
http://www5.pc.ibm.com/de/products.nsf/$wwwPartNumLookup/_TY2K2GE?open&OpenDocument&epi=web_express

waldmaster
10.05.2008, 10:32
Hat jemand noch Erfahrung bzw Hinweise wegen der Go7300 bzgl Wärmeentwicklung/Laufzeit?

xander32
10.05.2008, 15:28
Also. ich habe eben vor 2 Stunden mein neues n200 bekommen, von cyberport. Grund war für mich das MATTE DISPLAY. Leider spiegelt das Display wie die sau, jedenfalls wenn man vorher anderes gewohnt war. der spiegeleffekt ist vergleichbar mit einem normalen sony-vgn-display. werd mal den Anbieter anschreiben und fragen ob er sich vertan hat bei der Produktbeschreibung.

Ich hatte vorher ein nx8220, war ein super notebook für die letzten 2 1/2 Jahre. bis mich das leidige Schicksal mit den üblichen Defekten an dem Gerät ereilten. (Platine, Graka, Netzteil)

Mein anderer Favorit war ebenfalls das 6715b für das reine Programmieren ist das Gerät Klasse nur durch die beschränkte Prozessorleisung gegenüber dem T8300 (ca. 40%weniger) ist es wirklich nicht .

Das n200 macht soweit einen guten Eindruck (nx8220 mache einen sehr guten Eindruck)
Das Display braucht wohl eine Weile bis es sich maximal ausleuchtet. Momentan wird der rechte Displayrand solangsam heller. (zZt. leichter Graustich).

Windows XP SP3 ist gerade fertig. ich werd mal neustarten und evtl. morgen mehr über das n200 berichten.

Auf der rechten Seite stehen drei die USB-Ports senkrecht. Der Linke ist waagerecht. Damit kann man auch dicke mp3-player anschiessen. Die Handauflage wird jetzt nach 2 Stunden leicht warm . Das gehäuse ist halt keine thinkpadqualität aber als durchgehend gut zu bewerten.

Achja, das n200 ty2k7ge kam mit einer webcam. stand auch nicht in der Produktbeschreibung.

Modell Nummer 0769.

Bis denne

xander32
11.05.2008, 12:08
So, dass n200 läuft soweit ganz gut, ist sehr leise, die Tastatur ist gut, das Display spiegelt enorm, dafür hat es im dunklen eine super Farbwiedergabe und sehr guten Kontrast. Die Ecken des Displays sind leider nicht so gut ausgeleuchtet, ebenso der gesamte linke und rechte Rand in einer breite von 1,5 cm, wenn man direkt mittig vor dem Notebook sitzt.


Trotz intensiver Suche auf www.lenovo.de konnte ich kein mattes (anti-glare) WSXGA+ Display finden. Hat jemand andere Erfahrungen?

Die Performance des T8300 ist gut. Bisher habe ich noch nicht den zusätzlichen 1GB-Riegel eingebaut, damit dürfte es noch einmal etwas runder laufen.

Der Systemstart geht recht flott. Anmeldung per Fingerprint-Sensor ist sehr komfortabel. Ab es Sinn macht alle 10-Finger einzuscannen, muss jeder für sich selbst entscheiden. Datenschutzbedenken habe ich schon, wenn ich meinen Fingerabdruck über eine 'Chinesische Software' einscanne. Was passiert mit den Daten? Ist das System sicher. Generell gilt ja : Kein System ist sicher. Aber das sollte an anderer Stelle diskutiert werden, was der Schäuble mit den geklauten Fingerabdrücken alles machen kann. (Oder auch die Chinesen)

Das Gehäuse des n200 ist sicherlich recht kratzempfindlich, da muss man schon ein wenig aufpassen.
Die Höhe des Gehäuses ist - für mich - schon recht hoch. Mein altes nx8220 war natürlich Flacher.

Das Display lässt sich nicht komplett nach hinen klappen. Wenn man die Spiegelungen vermindern will, durch ein sehr weites nach hinten klappen, werden die Schriften in der Menuzeile kaum erkennbar. (Teste gerade mit der Displayfront zum Fenster, bester Sonnenschein da drausen). Mit dem matten nx8220-Display war so ein arbeiten problemlos möglich. Ich hab jetzt doch erhebliche Bedenken, ob ich damit an der UNI arbeiten kann, wenn es dort so gut wie keine Beschattungsmöglichkeiten in den Arbeitsräumen gibt. Und die netten Gesichter meiner Hintermänner will ich ebenfalls nicht ständig sehen ;-P;

Fazit: n200 t8300 ist ein wirklich gutes Notebook. Das Display ist für Daheim Top an der Arbeit Flopp.

Gruß

Xander

PS: Habe defektes nx8220 ohne Festplatte mit Reiseakku abzugeben (der ist ganz)

winkelman
11.05.2008, 20:28
Das N200 gibt es nur mit spiegelnden Displays. Wenn der ein oder andere Händler etwas anderes schreibt, so handelt es sich leider um einen Fehler. Scheint so als würde Lenovo unter anderem über die Displays Consumer und Business-Geräte voneinander abgrenzen.

In dem Preisrahmen mit ähnlicher Qualität wird es, abgesehen vom HP 6715b, nicht möglich sein ein mattes 15,4" WSXGA+ Display zu bekommen.
Wenn Dir auch ein mattes WXGA-Display reichen würde, so käme dieses R61 evtl. für Dich in Frage:
http://www.heise.de/preisvergleich/a325372.html

Bei Dell gibt es erst bei der Dell Latitude-Serie hochauflösende matte Displays. Die liegen dann brutto aber schon nah an der 1000,- Euro Grenze. Die Vostros sind nur mit WXGA Displays in matt zu bekommen.


Ansonsten gibt es noch die MSI Megabooks GX600 und 610 mit matten WSXGA+ Displays. Sind aber mehr Consumergeräte und nicht jedermanns Geschmack.
http://www.heise.de/preisvergleich/a327137.html
http://www.heise.de/preisvergleich/a316280.html

waldmaster
12.05.2008, 11:53
Hm, dann bleibt mir wohl nix anderes übrig als auf die T60/T61 Angebote bei Ebay zu sparen...
Vom 6715b würde ich wohl leistungsmäßig und wegen der bekannten Lüfterprobleme Abstand nehmen.

Vielen Dank für eure bisherigen Beiträge!

winkelman
12.05.2008, 14:38
Falls Du mit einem WXGA+ Display leben könntest käme das Vostro 1510 noch in Frage.

waldmaster
13.05.2008, 13:38
Falls Du mit einem WXGA+ Display leben könntest käme das Vostro 1510 noch in Frage.

Nein, wohl kaum, habe jetzt schon SXGA+ und kann mir schlecht vorstellen, weniger Platz zu haben (u.a. deshalb möchte ich ja ein neues NB) - trotzdem danke für deine Mühe.