PDA

Vollständige Version anzeigen : Vista 64Bit vs. 32Bit


VCB
07.06.2008, 12:15
Hallo,
Ich will das System von meinem Notebook neu aufsetzen und bin am überlegen, ob ich statt dem jetztigen Vista Home Premium 32Bit die 64Bit-Version nehmen soll.
Deshalb interessiert mich jetzt, welche Vorteile und Nachteile mir das x64-Betribssystem bringen würde, wie es mit der Treiberunterstützung aussieht, und ob ich damit auf mehr Leistung hoffen kann, da ich das Notebook fast nur zum Spielen verwende.
Ich freue mich über jede Entscheidungshilfe:D .

mfg
VCB

Siggi!
07.06.2008, 14:08
Dazu gab es schon einmal einen Thread
http://www.notebookjournal.de/forum/showthread.php?t=8983
Die meisten der dort erwähnten Entscheidungskriterien gelten völlig unabhängig vom NB.

Gruß
Siggi

VCB
07.06.2008, 15:47
Danke für den Link. Nur hilft er mir nicht so besonders viel weiter. Mich interessiert eigentlich, welche weiteren Vor- & / oder Nachteile die 64-Bit Version gegenüber der 32-Bit Version noch hat (ausser mehr RAM; schlechtere Treiberunterstützung). Auch würde ich gerne noch wissen, ob und wo man die Treiber noch bekommen kann, da ich auf der Toshiba-Seite gerade mal 3 Treiber für Vista 64-Bit gefunden habe.

mfg
VCB

Siggi!
08.06.2008, 06:43
Es gibt nur die im Link erwähnten Vor- und Nachteile. Ein 64 Bit Betriebssystem hat dieselbe Architektur wie ein 32 Bit System. Das ist nicht so, wie seinerzeit bei der Umstellung von 16 Bit Windows 3.11 auf 32 Bit Windows NT (bzw. 95). Es gibt also keine vollständig neuen Möglichkeiten durch den Einsatz eines 64 Bit Systems, außer der Verwaltung von mehr als ca. 3,5 GB Speicher bzw. mehr als 2 GB pro Applikation.

Treiber sind in Vista integriert oder man findet sie vielleicht noch auf der Webseite des Herstellers der Komponente (wie z.B. Grafiktreiber, ggf. Änderung der Inf Datei notwendig). Sonst ist der Treiber einfach nicht verfügbar, was nicht so ungewöhnlich wäre, da 64 Bit Betriebssysteme noch nicht sehr weit verbreitet sind. Bitte berücksichtigen, dass man auch Treiber für externe Geräte (Scanner, Drucker, Mobiltelefon, etc.) benötigt! Sind diese nicht verfügbar und ist das Gerät nicht nagelneu, dann ist die Wahrscheinlichkeit klein, dass der Hersteller diesen noch entwickelt. Somit wird man zum Neukauf des Peripheriegerätes gezwungen.

Gruß
Siggi

VCB
08.06.2008, 11:50
Gut. Dann nehme ich wieder die 32-Bit Variante.
Vielen Dank für die Hilfe.

mfg
VCB