Zur Startseite
OfficeMultimedia bis 16,4"Multimedia ab 17"Gaming bis 16,4"Gaming ab 17"Subnotebooks, Ultrabooks, UltrathinsNetbooksTabletsSmartphonesZubehörAngetestet
NewsTestsPraxisTop10ToplistForum
 

Zurück   Notebookjournal - Forum > Stammtisch, Diskussionen zu Shops und Herstellern & Tauschbörse > Persönliche Erfahrungen mit Notebook-Onlineshops

Persönliche Erfahrungen mit Notebook-Onlineshops Hier könnt ihr eure positiven oder negativen Erfahrungen mit Notebook-Onlineshops diskutieren. Bitte nutzt für jeden Anbieter nur einen einzigen Thread. Flaming wird geahndet.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 22.11.2006, 00:37   #1
Salix
Neuer Leser
 
Registriert seit: 22.11.2006
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0Salix ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Schenker Notebook www.mysn.de - hat jemand Erfahrungen?

Hallo,

auf meiner Suche nach einem Notebook mit gutem Preis/Leistungs Verhältnis bin ich auf Schenker Notebook unter www.mysn.de gestossen.

Besonders das Mysn c14n oder c16n haben mein Interesse geweckt.

Hat jemand schonmal Erfahrungen mit Schenker gemacht? Bisher habe ich nicht viel gefunden - nunja, zumidest wurden Produkte aus diesem Hause schonmal in der Chip und der Gamestar getestet.
Salix ist offline  
Alt 29.11.2006, 20:46   #2
Salix
Neuer Leser
 
Registriert seit: 22.11.2006
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0Salix ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Schenker Notebook www.mysn.de - hat jemand Erfahrungen?

Hallo,

schade, dass nichts gekommen ist - dem entnehme ich mal, dass es kaum Erfahrungen gibt, weshalb ich hier mal meine bisherigen veröffentliche.

Ich habe letzten Donnerstag bei Schenker angerufen und habe eine nette und kompetente Beratung erfahren. Bei technischen Details, die mein gegenüber nicht genau wusste (Firewire am c14n), kam ich kurz in eine Warteschleife und er hat sich bei der Technik schlau gemacht.

Da ich aber eigentlich schon recht gut informiert über das Gerät war, sind wir recht schnell zur Gewissensfrage übergegangen, ob es denn das 14,1" oder das 15,4" Gerät werden sollte. Hier meinte er, dass er da natürlich keinen definitiven Rat geben könnte, aber bei meinem angepeilten Einsatzgebiet wahrscheinlich eher zum grösseren tendieren würde. Diesen Rat fand ich auch recht professionell, da er mir nicht aufoptruieren wollte und nochmal angemerkt hat, dass es da auf meine Vorlieben ankomme.

Studentenrabatt gab es leider nicht und laut seiner Aussage, sei bei diesen beiden Modellen auch kein Spielraum fürs Feilschen :-) (einen Versuch war es aber Wert)

Ich habe dann Freitag spät abends das Bestellformular ausgefüllt und konnte Freitag direkt verfolgen, dass es versandt wurde. Zu meinem erstaunen kam es dann auch Samstag direkt an - allerdings war ich gerade nicht anwesend, so dass ich es Montag bei der Post abholen konnte. Es war gut verpackt und macht in den ersten Testläufen und während der Installation einen guten Eindruck.
Bisher kann ich sagen, dass ich den Kauf nicht bereue und den Shop und das C16n definitiv weiterempfehlen kann.
Salix ist offline  
Alt 01.12.2006, 21:48   #3
ciroo
Neuer Leser
 
Registriert seit: 01.11.2006
Beiträge: 7
Renommee-Modifikator: 0ciroo ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Schenker Notebook www.mysn.de - hat jemand Erfahrungen?

hab mir das laptop auch mal angeschaut mit dem T7200 120gig und 1 gig ddr ein sehr vernünftiger preis.

Bist du zufrieden bisher? wie ist die verarbeitung? hat es wirklich auch pcmcia(für mich sehr wichtig) ??
ciroo ist offline  
Alt 02.12.2006, 11:46   #4
Salix
Neuer Leser
 
Registriert seit: 22.11.2006
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0Salix ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Schenker Notebook www.mysn.de - hat jemand Erfahrungen?

Bisher bin ich sehr zufrieden mit dem Gerät - unter Windows läuft alles prima, unter Gentoo Linux musste ich ein wenig kämpfen, was aber primär an Gentoo liegt (Kernel der Installations CD unterstützt den Netzwerkchip nicht, einige Bugs im WLAN Treiber - aber es ist alles machbar...).

Die Verarbeitung ist gut. Ein MacBookPro z.B. wirkt zwar wertiger, aber es gefällt mir wesentlich besser als ein vergleichbares Acer Aspire (welches ich aber auch nur im Laden betrachtet habe) - aber hier spielen wahrscheinlich auch meine persönlichen Designvorlieben mit rein. Optisch wirkt es auf jeden Fall recht schick und angenehm schlicht (also kein unnötiger Verzierungsfirlefanz).
Die einzigen Verarbeitungmankos wären die im rechten Bereich etwas nachgebende Tastatur (sie hat im rechten Bereich minimal wenig Luft nach unten) und die zumindest mit den Plastikdummies recht schwergängigen Einschübe für PCMCIA und ExpressCard(oder wie der andere Standard heisst...), in Ermangelung passender Karten konnte ich nicht testen, ob es im realen Einsatz auch so ist.
Womit wir auch beim Thema PCMCIA wären - wie gesagt, ich habe keine solchen Karten, aber wenn ich mir die Doku und das Gerät anschaue, verfügt es über zwei unterschiedliche Steckkartenplätze (PCMCIA bzw. Cardbus und Express Card) - sollte also funzen (allerdings keine Gewähr - im Zweifel bei der Bestellung nachfragen).

Was Spieleleistung angeht, kann ich dir nicht viel sagen, da ich nicht so der Powergamer bin und momentan erstmal die Systeme einrichte... Falls es dich interessiert google einfach mal nach "Compal HEL80", das ist der verwendete Barebone und zu dem gibt es auch einige Erfahrungsberichte und sogar einen Test bei Notebookcheck (irgend ein Alb Gerät).

Der Akku hat mit aktiviertem WLAN (hat einen praktischen An-/Ausschalter an der Front) locker zwei STunden durchgehalten und lag danach bei Windows bei ca. 20% - Ansonsten hatte ich es bisher meistens am Netz...

Mehr fällt mir spontan nicht ein :-)
Salix ist offline  
Alt 03.12.2006, 02:14   #5
rio_hier_und_da
Leser
 
Registriert seit: 27.03.2006
Beiträge: 199
Renommee-Modifikator: 24rio_hier_und_da ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Schenker Notebook www.mysn.de - hat jemand Erfahrungen?

na dann hast du wohl da richtige gemacht, finde es sowieso immer etwas schwierig unbekannt oder kl hersteller zu bewerten, da man ja von kleinen immer besseren service erwartet und auch schneller enttäuscht ist als von gr firmen, da man da meist schon irgendwo was gelesen hat das etwas nicht ganz einfach ist...
rio_hier_und_da ist offline  
Alt 15.08.2007, 11:28   #6
Hackman84
Altleser
 
Registriert seit: 23.07.2007
Beiträge: 346
Renommee-Modifikator: 27Hackman84 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Daumen hoch AW: Schenker Notebook www.mysn.de - hat jemand Erfahrungen?

Bin auch sehr zufrieden mit meinem mysn M570RU, jetzt kann nur noch eine zukünftiges Upgrade auf eine Highend DX10 Karte meine Zufriedenheit steigern
__________________
mysn M570RU: T7500, 4gb 667Mhz, 7950 gtx, WUXGA, 120gb 7200rpm, Labelflash DVD, AGN WLan, Bluetooth, Vista Home Premium 64bit, Zalman NC1000, Logitech AudioHub, UMTS Broadband Option GE 301
Hackman84 ist offline  
Alt 18.09.2007, 12:42   #7
Hokage
Jungleser
 
Benutzerbild von Hokage
 
Registriert seit: 17.09.2007
Alter: 34
Beiträge: 36
Renommee-Modifikator: 15Hokage ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Hokage eine Nachricht über ICQ schicken
AW: Schenker Notebook www.mysn.de - hat jemand Erfahrungen?

Hallo Hackman, Hallo Salix und rest

Wer bei Schenker über Onlinesystem bestellt, die Bezahlung tätigt und die Lieferung 3 Tage später zugestellt kriegt und die Ware behalten wird, ist bestens von Schenker bedient.
Bei mir wars ein bischen anders.

Ich hatte bei Schenker über Onlinesystem bestellt, Bezahlung bei Lieferung und erhielt nach der Auftragsbestätigung 2 Tage später einen Anruf eines Mitarbeiters, mit dem Hinweis dass es bei der von mir gewünschten Konfiguration ein Problem wäre. Konkret: Das Notebook läuft mit 2GIG Ram, aber bei 4GIG bleibt das Display schwarz. Es wurde Telefonisch eine Lösung angeboten, was ja schon ma nicht schlecht ist, ich hatte um einen erweiterten Support gebeten und dies solle mir man schriftlich bestätigen.
Die anschließende Lieferung kam 2 Tage später bei mir an, ich hab das Ding unter die Lupe genommen und feststellen müssen dass ich von meinen Widerrufsrecht gebrauch machen werde. Konkret: Das Notebook so wie es war und drum und dran geht an Schenker zurück. Wärend eines anrufs bei Schenker wurde mir erklärt dass Widerruf Chef Sache is und er mich zurück rufen würde. Tags drauf erhielt ich auch direkt sofort nen Anruf. Es wurde sachlich gesprochen, die Rücksendemöglichkeiten besprochen und es wurde mir am Telefon zugesichert dass ich nach Eingang der Ware und Überprüfung der Wiederverwendbarkeit binnen 10 Tagen die Rückerstattung auf meinem Konto erhalten werde.
Ich musste 8 Wochen und ein paar Tage drauf warten. Am Telefon vereinbarte Schriftliche Absicherungen wurden mir nicht ausgehändigt. In der Zeit wärend ich auf meine Gutschrift warten durfe, hatten Mitarbeiter auf meine mehreren Anfragen hin und unzureichenden Antworten mir zugesichert dass ein Rückruf erfolgen werden wird. Das hatte ich 4mal so erlebt. Zurückgerufen habe immer nur ich bei Schenker.

Fazit: Schenker hat mich ganzschön beleidigt. Weitere Geschäfte fallen aus.
Hokage ist offline  
Alt 03.12.2007, 18:52   #8
Counter233
Leser
 
Registriert seit: 30.11.2007
Beiträge: 210
Renommee-Modifikator: 21Counter233 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Schenker Notebook www.mysn.de - hat jemand Erfahrungen?

Auch ich habe vor mir ein Botebook bei Schenker zu bestellen, weil es einfach Toppreise mit vielen Konfigurationsmöglichkeiten gibt. Gibt es auch noch mehrere positive oder schlechte Bewertungen von euch und wie ist eigentlich die Leistung und die Qualität der Notebooks??? Habe vor mir dies zu kaufen (wer ähnliches hat, bitte melden):

Prozessor: T 7500 (2 x 2,2 Ghz)
Arbeitsspeicher: 3072 MB (1 x 1024, 1 x 2048) SO-DIMM DDR2 667 Mhz
Display: 15.4" WXGA+ WideScreen Glare (1440*900)
Grafik: Nvidia Geforce 8600M GT 512MB
Festplatte: 160 GB
Windows Vista, wobei ich auch gleich noch XP draufmachen werde
Anschlüsse: 4x USB 2.0 (2x Power USB (1A)), Firewire, Monitor 15pol Mini D-Sub, Mikrofon, Kopfhörer, LAN, Modem, S-Video
Sonstiges: 3in1 Card Reader, Express-Card, 2MPix Webcam, Fingerprint Reader, Trusted Platform Module
Preis: 1179 €

Top Preis für nen Gamer Notebook, obwohl ich vllt noch auf die HD 2600 XT warten werde (is billiger und besser)
Counter233 ist offline  
Alt 25.07.2009, 11:21   #9
f+f
Jungleser
 
Registriert seit: 23.05.2009
Beiträge: 44
Renommee-Modifikator: 11f+f ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Schenker Notebook www.mysn.de - hat jemand Erfahrungen?

So, nachdem ich gebeten wurde meine Erfahrungen auch mal in diesen Thread zu stellen, will ich das gerne tun. Hier also meine Erfahrungen mit mySN sowie Notebookguru.

Also zuerst einmal vorweg, selbst bin ich nicht zu einem M860TU gekommen, es sollte wohl nicht sein. Dennoch möchte ich meine Geschichte hier posten. Ich verfolge den Thread seitdem ich mich damals dazu entschied mir ein Clevo zuzulegen, das war so ungefähr Mitte April. Natürlich freute ich mich sehr einen speziellen Thread hier zu finden und die dazugehörigen Informationen.
Es ging dann darum einen passenden Shop für mich zu finden, so wie es hier ja schon vielen ging und sicher noch dem einen oder anderen gehen wird. Der Tenor hier in diesem Thread ist ja pro mySN, wenn ich das mal so sagen darf, und eher kontra den anderen Anbietern dieses Books. So kam es dazu, dass ich im Mai bei mySN bestellte und dann auch Ende Juni das M860TU auspacken durfte...nach einigen Problemen seitens mySN, was Lieferbarkeit des Displays...Zollproblemen zuzuschreiben war. Der Kontakt war, dass muss ich auch schreiben immer kompetent und schnell, wie es sich auch durch den ganzen Thread zieht, nur für mich ist dies nicht wirklich ein "schlagendes" Kriterium, da ich lieber gar keinen Kontakt ausser dem für die Bestellung notwendigen haben möchte. Also weiter im Text...Notebook ausgepackt und erstmal geschaut...



P1000516 (2).jpg


P1000514 (2).jpg



So sah das dann aus für mich...also natürlich ohne überhaupt das OS zu installieren angerufen und Abholung klar gemacht. Wurde dann auch 2 Tage später abgeholt. Es vergingen dann weitere 2 Tage ohne eine Rückmeldung, was mich dann zum anrufen brachte. Ja, Notebook ist da und muss aber noch genau geprüft werden...Hä...nach kurzer Beschreibung von mir und wohl Rücksprache mit der Zusammenbau-Fraktion von Schenker dann aber die Zusage des Austausches des Gehäuses, gut dachte ich, hoffentlich bekommen sie das dann sauber zusammen. Notebook kam dann weitere 2 Tage später...ausgepackt und angeschaut...sah ganz gut aus...endlich mal installieren mein neues High-End-Book dacht ich. Dann fiel mir aber leider auf, es war ein Gehäuse ohne Fingerprint Reader, den ich aber natürlich geordert hatte, unfassbar, meiner Meinung nach. Anruf, Antwort war dann, es waren keine Gehäuse mit Fingerprint Reader mehr da und es sollte ja schnell gehen...Hä...vielleicht vorher mal fragen...gut...Rückabwicklung, was sonst. Diese lief dann wieder gut, Abholung und Geld binnen 10 Tagen bei mir auf dem Konto.
Natürlich wollte ich das Book immer noch haben, hatte es ja noch nicht einmal im laufenden Betrieb begutachten können, also neuen Anbieter suchen...und nachdem Nexoc gar keine Antwort auf eine Konfigurationsanfrage gab...wagte ich mich dann an den hier mehrmals "zerriessenen" Notebookguru heran. Der Kontakt ging über den auf der Seite implementierten Chat...Nachfrage nach Lieferbarkeit, Dauer etc. Alles da, wenn Bestellung...Book am nächsten Tag bei mir...so war es auch...alles wirklich SUPER. Weswegen ich auch diesen Post hier mache um diesem wirklich bemühten Mensch ( Notebookguru ) hier mal ein positives Feedback für seine Arbeit zukommen zu lassen. Was mich und das M860 betrifft ging es katastrophal weiter...Book ausgepackt...alles Klasse, Gehäuse, Anschlüsse etc., für ein Clevo wohl Perfekt erwischt....OS installieren...und dann...nein dachte ich, kann nicht wahr sein...Pixelfehler...trotzdem installiert um mal zu schauen wie es performt. Die hielt aber soweit ihr Versprechen, die Performance....nur unter Last viel zu Laut und heiß, subjektiv, nur für mich natürlich. Rückabwicklung auch bei Notebookguru...über die mir auch nur zu schreiben bleibt...völlig problemlos und noch einen Tacken schneller als bei Schenker.

So, vielleicht kann dieser Bericht einigen Interessenten an dem oder einem ähnlichen Book ein wenig weiterhelfen...In diesem Sinne...Gruß an Euch M860TU Owner !

Geändert von f+f (25.07.2009 um 11:24 Uhr). Grund: Fotos vergessen.
f+f ist offline  
Alt 18.12.2009, 21:15   #10
Hollscher
Neuer Leser
 
Registriert seit: 18.12.2009
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0Hollscher ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Schenker Notebook www.mysn.de - hat jemand Erfahrungen?

meine schenker erfahrungen:

habe mir juli 09 für ca. 1800 euro ein notebook bei mysn bestellt, online

modellreihe war das xgm7 mit individuellen komponenten drinnen, damit nach jahren der spielabstinenz mal wieder daddeln konnte.

nun nach einem halben jahr kann ich folgendes sagen:

- die lieferzeit hat 5- 6 werktage länger gebraucht als telefonisch zugesichert
- die displayoberfläche hat ein marterial, welches fingerabrücke schnell sichtbar macht
- am gehäuse hätte ein usb steckplatz mehr vorhanden sein können

ansonsten bin ich voll zufrieden:

- bei anfänfglichen treiberproblemen bei der grafikkarte, gabs kostruktiven support via telefon.
- spitzenleistung , alle games laufen mit maximalen einstellungen
- schönes schlichtes design

und im nachhinein bin ich auch ganz froh mir bei einer lokalen, kleinen firma ein notebook gekauft zu haben.
Hollscher ist offline  
Alt 31.12.2009, 08:16   #11
rushii
Jungleser
 
Registriert seit: 29.01.2009
Beiträge: 75
Renommee-Modifikator: 14rushii ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Schenker Notebook www.mysn.de - hat jemand Erfahrungen?

Hab mir nun schon das 2 te book bei Schenker gekauft. Anfang des Jahres das M860TU (lieferzeit 3 Tage) und vor 2 Wochen nun das W860CU (lieferzeit 2 Tage). Kann bis jetzt nur positives berichten. Alle fragen die ich damals bezüglich des M860 hatte wurden kompetent beantwortet. Somit für mich persönlich "daumen hoch"
__________________
Clevo W860CU

Core i7-Q820M, ATI 5870M , 256GB SSD Samsung , 4GB DDR3, Windows7 64-bit, 15,6"FHD BR LW (lesen)
rushii ist offline  
Alt 11.01.2011, 08:45   #12
Eternox
Neuer Leser
 
Registriert seit: 08.12.2010
Beiträge: 10
Renommee-Modifikator: 0Eternox ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Schenker Notebook www.mysn.de - hat jemand Erfahrungen?

Ich kann den Kundenservice von mySN empfehlen, hab wahrscheinlich aus eigener Unfähigkeit das Weihnachtsextra nicht ordentlich markiert, hab es aber nach einer Mail am nächsten Tag nach geschickt bekommen

Die Lieferung hat zwar länger gedauert, dies war aber auf der Website ersichtlich und wurde auch per Mail nochmals entschuldigt.
Bestellt am 08.12.
Zahlungseingang 10.12.
Fertigung 17.12.
Unterm Baum am 23.12.

Mit meinem XMG P700 bin ich auch höchst zufrieden, toller Gaming/DTR Laptop für 1400 in der letzten Aktion.
Eternox ist offline  
Alt 07.02.2011, 11:11   #13
QXG7
Neuer Leser
 
Registriert seit: 07.02.2011
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0QXG7 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Schenker Notebook www.mysn.de - hat jemand Erfahrungen?

Hallo zusammen!

Habe am 03.01.11 mein Notebook (Mysn QxG7) von meiner Tochter eingewickelt zwischen Decken und Folien in einer Reisetasche bei Schenker abgeben lassen. Sie wohnt nur 3,5Km von der Schenker Zentrale in Leipzig entfernt. Wir haben einen Gewerbebetrieb und brauchen das Gerät wie die Luft zum atmen. Deshalb passte es gut das sie das Notebook nach ihrem Weihnachtsurlaub mit nach Leipzig nimmt.
Hatte vorher per Telefon und E-Mail wiederholt die extrem lauten Lüfter und den fleckig-dunklen Bildschirm reklamiert (bei der ersten Reklamation am Anfang 2009 mir seitens Hotline im Dezember 2010 nochmal vorstellig zu werden weil im Feb. 2011 die Garantie ausläuft)

Hatte dem guten und freundlichen Mann am Telefon gesagt, dass ich am Freitag in dieser Woche meiner Tochter noch ein Bett nach Leipzig bringen würde und gebeten das man mir bis dahin sagen ob man die Reklamation anerkennen würde, bzw. vielleicht sogar teile bestellen könnte.
Dann viel mir auf, dass wir noch ein paar Dateien brauchten für das FA und wir fragten bei Schenker nach ob wir kurz vorbeikommen könnten um diese auf einen USB zu ziehen. das sagte man uns es sei i.O. Am Freitag, wir waren bei der Tochter in Leipzig und haben bei Schenker angerufen und gefragt ob wir jetzt kommen könnten? Dann ist meine Frau derart miese am Telefon behandelt, dass ich am liebsten dort vorbeigefahren wäre und hätt dem eine gelangt. (wer denn sowas zugesagt hätte, das wäre nicht war und wir würden uns aufführen als wenn nur um uns ginge) Dann habe ich nochmal angerufen und gesagt das ich das Gerät wieder haben will egal wie, dann haben die mir gesagt das die Reparaturabteilung nach München verlegt sei und man noch keine Antwort habe. Habe ich gesagt ruf doch einfach mal da an ob die RK anerkannt wird, Fehlanzeige. Dann geschah das Wunder einer Antwort. Man habe das Gerät untersucht und festgestellt das nur die Lüfter am Sieb zu sind (wurden vorher vom Elektroniker gereinigt) schickten mit ein paar Bilder. o.K. dann stand da noch in der E-Mail, das Gerät habe einen Flüssigkeitsschaden. Wie Bitte!!!!!
Also ich da angerufen und gesagt das unser Gerät einwandfrei gegangen ist, lediglich die lauten Lüfter und das grotten schlechte Display beanstandet würden und das seit längerem.
Sagte dem guten Herrn am Telefon, dass wir am So. den 02.01.11 um 14.20Uhr noch im Internet waren mit der Kiste, und mein Freund (Elektronik- Ingenieur, der mir noch Datenträger für die Sicherung gebracht hat) bei verpacken angefasst hatte (Gerät zischen Decken in einer Reisetasche komplett umhüllt mit Decken (hätte man werfen dürfen) die bezeugen würde.
Um 15°°Uhr stand meine Tochter dann am Zug und am Montag wurde es eben aus dieser Reisetasche bei Schenker ausgeladen.
Tja sagte Schenker:" wir können das dokumentieren!!" Tja sagte ich wir auch!!!
Ich hatte dem guten Mann widersprochen, dann hat er gesagt na gut dann schreiben wir Spuren von Flüssigkeitseintritt nicht Flüssigkeitsschaden. Er sagte dann damit sei das Gerät außerhalb der Garantiebedingungen und um weitermachen zu dürfen müsse ich eine Servicepauschale von rund 90 Euro bezahlen und dann werde man weitermachen um
festzustellen was los ist. Ich wieder gesagt mein Gerät geht und nur zum sauber machen bezahle ich keine 90 Teuros und einen pauschalen Reparaturauftrag für ein Gerät was funktioniert gebe ich auch nicht. " Schickt es mir wieder so wie ich es abgegeben habe.
Die schicken es zurück( zwei Wochen und viel Mails und Anrufe zwischendurch) und ich will nun endlich an das Finanzamt meiner Steuermeldung schicken, will einschalten und das Gerät macht keinen Muks!! Ich da angerufen und gefragt was da los ist und der Typ am tel muss nachfragen, also am nächsten Tag sagte man mir das die Kollegen Techniker das Gerät auch nicht hochfahren konnten.
Wiso, wenn das s,o ist schick Ihr mir das Gerät so zurück oder sagt mir nicht am Telefon das Gerät geht nicht, wenn ich mich ja immer so Ausdrücke als wenn alles geht.
Ich habe dann gesagt: schickt mir das Gerät so zurück wie es am 03.01.11 bei euch abgegeben wurde, und die sollen mal den Weg nach München zu Ihrer neuer Reparaturzentrale dokumentieren (in Süddeutschland waren etliche Logistiklager unter Wasser) Ich war dann wegen der Gerätes ziemlich unter Druck, und bot an wenn wir nun zu Gericht gehen kostet das Zeit und Nerven, ich melde ich es der Elektronikversicherung wollte das Gerät so schnell wie mögl. wiederhaben und für meine Eigenbeteiligung von 250 Euro sollten die mir win7 und 8GB Arbeitsspeicher beilegen. dann nach Rückfrage beim Häuptling sagte man mir es sei ein guter Vorschlag. und immer wieder Tag um Tag ins Land am Freitag (04.02.11) kam dann eine Mail man könne das Gerät für 45 Euro incl. einer neuen Tastatur (die alte ging wie lotte) reparieren, da der Schaden am Mainboard nur geringfügig sei und aus lagermäßigen Ersatzteilen behoben werden könnte.
Nun warte ich heute auf den Bescheid, wann die mir mein Gerät nach rund 6 Wochen Wartezeit wieder zurückschicken und das mit einem angeblich reparierten Wasserschaden einer neuen Tastatur die ich nicht brauchte.
Und was ich eigentlich wollte , nämlich einen soliden Bildschirm und vernünftige Lüfter, habe ich nicht bekommen.
Zum Thema Display hat man noch nicht mal Stellung genommen.
Habe nun das dritte Gerät von Schenker bekommen.
Mein Fazit:
Wer sein Gerät gewerblich braucht Finger weg von Schenker (Da ist Dell spitze)
Wer Reklamationen anerkannt haben will, muss schon mehr als offensichtliche Gründe/ Beweise haben also Finger weg von Schenker.
Dort im Laden weiss die rechte nicht was die linke Hand tut!!
Reparaturen von Geräten die älter als 6 Mon. sind dauern sehr lange.

Good by Schenker, mit mir nie mehr, nur noch so lange wie ich für dieses Gerät auf euch angewiesen bin und dann kaufe ich wieder wo anders.
QXG7 ist offline  
Alt 08.02.2011, 11:39   #14
mySN Schenker-Notebook
Leser
 
Benutzerbild von mySN Schenker-Notebook
 
Registriert seit: 02.12.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 196
Renommee-Modifikator: 18mySN Schenker-Notebook wird in Diskussionen als hilfreich eingeschätzt
AW: Schenker Notebook www.mysn.de - hat jemand Erfahrungen?

Hallo liebe Leser!

Natürlich sind solche eskalierenden Einzelfälle für uns sofort zu einem Vorgang assoziierbar.
Wir möchten daher kurz Stellung nehmen und die Meinungsbildung dem Leser überlassen.

Die Reklamation umfasst die Displayhelligkeit, welche zum Auslieferungszeitpunkt einen normalen Mittelwert darstellte und nachträglich nicht nachgebessert werden kann. Der Nachfolger des beschriebenen QXG7, das XMG U700, ist mit LED Display auf aktuellem Stand ausgestattet.
Weiterhin wird vom Kunden die lauter werdenden Lüfter reklamiert.

Das folgende Foto stammt vom Kundengerät und zeigt nur die Prozessorkühler. (der Grafikkartenkühler sieht ähnlich aus)
Die vom Elektroniker durchgeführte Reinigung möchten wir deutlich in Frage stellen.



Weiterhin möchten wir zur Entlastung eine Abbildung des Flüssigkeitsschaden posten.
Dieser verwirkt naturgemäß jegliche Garantie und führt zur Absicherung der Kosten für die Erstellung eines Kostenvoranschlages i.H.v. 89,25 €. Falls der Kostenvoranschlag angenommen wird, fallen diese Kosten nicht an. Es hat also kein Mitarbeiter vorab 90,- € vom Vorposter gefordert.



In diesem Rahmen ist zu erwähnen, dass der Kunde mehrer Schenker-Notebooks besitzt.
Das eines der weiteren Geräte ebenfalls von einem Flüssigkeitsschaden behaftet war und einen Totalschaden erlitt wurde nicht zugegeben.

Nach der Freigabe der Kostenvoranschlagserstellung haben wir die Möglichkeiten festgestellt, den Schaden ohne einen Boardtausch und TROTZ DES FLÜSSIGKEITSSCHADENS ohne Kosten für die Mainboard-Abwicklung anzubieten. Eine neue Tastatur haben wir auf Grund des Zustandes der alten Tastatur angeboten. Eine HighEnd - Arbeitsmaschine mit einer fragwürdig funktionierenden Tastatur sollte keine Reklamationsabteilung verlassen.

Zur Kommunikation mit Ihrer Frau können Sie uns gern kontaktieren.
Wir haben Ihrer Frau nur den Hinweis gegeben (und das freundlich) das ein Zugriff auf das Gerät derzeit nicht möglich ist und Sie bitte Ihre Kommunikationsform gegenüber unseren Mitarbeitern überdenken sollten. Wie diese erfolgt ist, überlassen wir der Meinungsbildung des Lesers.

Ihrer Äußerung: "Wer Reklamationen anerkannt haben will, muss schon mehr als offensichtliche Gründe/ Beweise haben" können wir nur widersprechen.
Täglich werden Geräte schnell und vernünftig repariert und Reklamationen anerkannt.
Die Kunden, welche den 48h Service genießen, wissen das zu schätzen.

Da Sie sich als Businesskunde mit kritischem Einsatz des Gerätes beschreiben, können wir die 36 oder 48 Monats Premium- respektive Platinum - Garantiepakete empfehlen. Die Laufzeitlänge der 48h Reklamationabwicklung steigen mit dem Garantiepaket. Der Zusatzservice, wie die vorab-Zustellung von Komponenten (Festplatten, Arbeitsspeichermodule), verkürzen Ausfallzeiten bei kritischem Einsatz noch weiter.


Unser Fazit für ein Gerät außerhalb der Garantiebedingungen:

- Sie haben ein Gerät in schlechtem Zustand gereinigt bekommen.
- Sie haben einen Flüssigkeitssachdens kostenfrei repariert bekommen.
(Und das stand fest bevor der obige Post erstellt wurde)
- freundliche Kommunikation ist essentiell
- unqualifizierte Falschaussagen schaden der deutschen Fernabsatzindustrie

__________________________________________________ _______
Auf der CeBit 2011 begrüßt ein freundliches Schenker Team mit neuen Geräten alle Leser.
__________________
Schenker Notebooks ( mysn.de )
Firmen - Account
mySN Schenker-Notebook ist offline  
Alt 08.02.2011, 13:25   #15
Lord76
Neuer Leser
 
Registriert seit: 08.02.2011
Beiträge: 9
Renommee-Modifikator: 0Lord76 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Lächeln AW: Schenker Notebook www.mysn.de - hat jemand Erfahrungen?

Hallo Zusammen,

ich will auch mal meine gerade gewonnene Erfahrung mit Schenker Posten.

Ich habe mir mir ein P701 Bestellt, was nach dem es Verfügbar war auch sofort geliefert wurde.
Also dafür Daumen hoch.

Das Notebook angeschlossen und nichts tat sich, was für ein Ärger, was hab ich mich auf das Teil gefreut seit der Ankündigung. Nun ok, gleich mal beim Support vom Schenker angerufen, eine nette Dame ging dran und hat nochmals mit mir zusammen alle Schritte durchgeführt:

Betrieb nur mit Akku , geht nicht
Betrieb Gerät ohne Akku, geht nicht
Steckverbindungen geprüft, alles ok :geht nicht
Schauen ob der Akku geladen wird, nichts tut sich

Die Dame hat mich gebeten das noch einmal kurz in eriner E-Mail zu verfassen und an den Support zu schicken, gesagt getan. Kurze Zeit später kam auch schon die Antwort mit einem Paketschein zum Ausdrucken. Das Paket wurde auch am Donnerstag Nachmittag dann per DHL abgeholt und ist zurück nach Schenker gegangen.

Am Montagmorgen bekam ich von Schenker (Hr. Wagner) einen Anruf der mir mitteilte, das Gerät ist bei Schenker am Freitag eingetroffen ist und wurde 48 Std getestet. Das Gerät ging an und lief Stabil durch alle Testparcours. Hr. Wagner hat sich Zeit genommen und wir haben alles durchgesprochen weil dieser Fall ein wenig ungewöhnlich ist.
Außerdem hab ich gleich noch Infos zum Sandy Bridge fehler bekommen. Der Laptop wurde am selben Tag noch wieder DHL übergeben.

Auch nach einem 2ten kurzen Anruf bei Hr. Wagner wurde ich sehr Höfflich behandelt, weil ich noch eine frage zum Bluray Laufwerk und dem Netzteil hatte.
Also ich kann das nicht nachvollziehen was mein Vorposter hier so schreibt, ich habe das deutlich anders erlebt.

Nun bin ich aber auf das Notebook gespannt und warte gerade auf Zustellung.

Gruß
Lord76
Lord76 ist offline  
Alt 25.02.2012, 18:36   #16
stadler5
Altleser
 
Benutzerbild von stadler5
 
Registriert seit: 05.07.2009
Beiträge: 337
Renommee-Modifikator: 23stadler5 bringt Diskussionen mit wertvollen Beiträgen voran
AW: Schenker Notebook www.mysn.de - hat jemand Erfahrungen?

Na das ist aber heftig, hätte ich nicht gedacht aber........
__________________
Treiber für die Gemeni`s
http://www.notebookjournal.de/forum/...ad.php?t=23646


MSI GX 60 3BE

AMD Vision A10-5750M Prozessor Trinity
AMD 8650G - 8970M
8 GB Ram 1600
Samsung 840 EVO 250 GB SSD+750 GB HDD 7200U/min
Blue Ray Combo
Killer Lan
Sound Blaster Cinema
stadler5 ist offline  
Alt 25.03.2012, 09:29   #17
DirkRgb
Neuer Leser
 
Registriert seit: 25.03.2012
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0DirkRgb ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Schenker Notebook www.mysn.de - hat jemand Erfahrungen?

Hallo,

meine Erfahrungen mit dem Service von Schenker ist sehr schlecht.
Ich habe in der Vergangenheit bereits einen Laptop von mySn bezogen. Woran ich mich noch erinnere, war ein defektes CD-Laufwerk bei Auslieferung, was seinerzeit auch problemlos ausgetauscht wurde. Gut - kommt mal vor. Die stecken auch nicht in allen Ihren Komponenten drin, dachte ich. Meine neuesten Erfahrungen lassen mir aber doch deutlich die Haare zu Berge stehen.
Als der Rechner kommt stürzt er nach einer Weile Aktivität ständig ab und bootet nicht mehr. Nach einer gewissen Zeit lässt er sich dann wieder hochfahren. Fehler in der Windows-Installation werden keine gefunden. Ich reklamiere brav den Fehler, man untersucht und findet eine Festplatte, deren Atem-Loch man verklebt hat. Da man solche Verklebungen angeblich bei mySn nicht verwendet, impliziert man, dass ich das wohl gemacht haben müsse (um die Festplatte gegen Geräusche zu dämmen). Natürlich könne man mir nichts beweisen, aber zum Beweis legt man mir noch eine hübsche Fotoserie bei. So etwas habe ich noch nie erlebt. Das ist absolut NO GO. Die Festplatte wird also ausgetauscht und ich erhalte das Gerät zurück. Nach kurzer Testzeit wieder das gleiche Ergebnis: Zugriffsfehler der Festplatte. Absturz in den Boot-Vorgang. Fehler beim Reboot: Kein bootfähges System gefunden ! Ich also wieder bei mySn reklamiert und mit Storno des Kaufvertrags gedroht. Man entschließt sich nun - ibs auf meinen Hinweis, dass es eine Controllerstörung gegeben habe - dazu, das Mainboard zu tauschen.Der Rechner kommt mit süffisanten Bemerkungen zurück. Ich hätte wohl eine Menge "intrusiver" Prozesse laufen, die die Festplatte stark fordern. außerdem wäre keine Auslagerungsdatei vorhanden gewesen. DIe intrusiven Prozesse bestehen aus ein paar Sync-Prozessen mit meinem Google-Konto, Outlook und Acronis. Und die Auslagerungsdatei war auf der Sekundär-Partition erstellt. Eigentlich ein Armutszeugnis für einen Techniker, so etwas zu bemängeln. Wenig erstaunlich läuft der Rechner nun flott und stürzt nicht ab. Sollte vielleicht doch das Mainboard schadhaft gewesen sein ?
Also, ich hab nur ein Statement zu mySn: Schenker ? Nicht mal mehr geschenkt !










Zitat:
Zitat von Salix Beitrag anzeigen
Hallo,

auf meiner Suche nach einem Notebook mit gutem Preis/Leistungs Verhältnis bin ich auf Schenker Notebook unter www.mysn.de gestossen.

Besonders das Mysn c14n oder c16n haben mein Interesse geweckt.

Hat jemand schonmal Erfahrungen mit Schenker gemacht? Bisher habe ich nicht viel gefunden - nunja, zumidest wurden Produkte aus diesem Hause schonmal in der Chip und der Gamestar getestet.
DirkRgb ist offline  
Alt 27.03.2012, 18:14   #18
alienware123
Neuer Leser
 
Registriert seit: 24.02.2012
Beiträge: 5
Renommee-Modifikator: 0alienware123 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Schenker Notebook www.mysn.de - hat jemand Erfahrungen?

Hallo zusammen!

Hier mal meine Erfahrung zu MYSN, und bitte entschuldigt mich wenn es mir nicht gelingt eine objektive Sicht zu der Dinge zu geben, aber meine Erfahrungen mit MYSN waren echt das Letzte!
Dazu kommt das ich minderjährig bin, kein Einfluss nehmen kann und zwei Jahre auf diesen Laptop gespart habe.

Ich habe mir das P501 bestellt mit einem Wert von 1.600.- € und habe es innerhalb von zwei Wochen erhalten. Super so sollte das laufen!

DANN ging es auch schon los! Ausgepackt und was sehe ich da, die linke Touchpad- Taste defekt!
Da hab ich mir noch gedacht, okay kann mal passieren, obwohl mein gesunder Menschenverstand mir sagte das ein Gerät, ob Laptop oder nicht ungeprüft den Laden verlassen darf. Vorallem nicht in dieser Preisklasse!

Okay MYSN angeschrieben und Retouren - Sendung am selben abgeschickt.
Nach zwei Wochen das reparierte Gerät erhalten.

Ich hatte die Hoffnung das jetzt alles im grünen Bereich sei, aber schwer gefehlt!

Ich versuchte den DVI- Stecker einzustecken und was stellte ich fest, es geht nicht! Die Buchse war komplett zerbröselt! Und jetzt erklär mir mal einer WIE SO ETWAS SEIN KANN! Welche Qualität Schenker bietet ist echt unter allem mir erdenklichem! Wohl gemerkt der Stecker war INTAKT, KEIN PINN VERBOGEN! Versucht mal eure Buchse zu zerstören ohne das ein Pinn vom Stecker verbiegt!

Support angerufen, die sagten das ich das Gerät wieder einschicken sollte. (Montag)
Mein Vater am Mittwoch angerufen und gefragt was nun sei. Darauf konnte man noch nichts sagen, der Techniker habe sich noch nicht darum gekümmert.
Freitag WIEDER angerufen, Techniker haben sich das Problem immer noch nicht angenommen, aber man wolle sich am Abend melden.
Der Techniker tat dies auch UND SAGTE UNS DAS ES EIN ABSICHTLICH ENTSTANDER DEFEKT SEI (aus welchem Grunde bitte sollte ich dies tun?) UND DAS ICH DIE REPERATUR KOSTEN (wohl gemerkt nur die Buchse war defekt), von ca 300.- € SELBER ZAHLEN MÜSSE!
Tauschen die das komplette Motherboard aus? Das Teil hat eine Laufzeit von vielleicht 16 Stunden!
Mein Vater sagte das er den Laptop unrepariert zurücktgeschickt bekommen haben möchte. Man erläuterte, das, das nur peer Schriftverkehr möglich sei.
E-Mail geschrieben, Antwort erhalten. Entweder ich lasse das Gerät reparieren (damit sie sich den Defekt nochmal anschauen wollen die nochmal 90.- € haben, um mir später bestimmt noch zu sagen das ich nochmal 300.- € drauf zahlen muss für die Reparatur) oder ich nehme den Defekt auf meine kappe und nehme es KAPUTT zurück!
Mein Vater schrieb das die das Teil behalten sollen und das wir den Anwalt einschalten werden.

Der stellte Schenker bis zum 23.02.12 eine Frist zur Kündigung des Kaufvertrages (Schenker hatte zwei Wochen Zeit). Als mein Vater bei dem Anwalt angerufen hat, sagte dieser das sich Schenker noch nicht gemeldet habe!

Daraufhin beauftragten wir ihr nun die Klageschrift zu verfassen und einzureichen.
Schenker kümmert das immer noch nicht.
Heute erhielten wir die Mitteilung das am 11.10.12 die erste Anhörung ist. Weitere drei könnten 2013 folgen.

Ich als 16 Jähriger habe zwei Jahre lang auf einen großen Wunsch gespart.
Für zwei mindestens ein Jahr habe ich nun weder das ersparte Geld noch einen Laptop!
Sagt mir bitteschön was ich tun soll?
Ist eine Masche von Schenker kleine Kinder zu verarschen?

Für eine Kaufempfehlung werde ich mich nun nicht mehr äußern. Dies würden zu große Aggressionen auslösen!

Auf nimmer Wiedersehen Schenker!

Grüße!
alienware123 ist offline  
Alt 27.03.2012, 18:37   #19
DirkRgb
Neuer Leser
 
Registriert seit: 25.03.2012
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0DirkRgb ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Schenker Notebook www.mysn.de - hat jemand Erfahrungen?

Hallo,

das tut mir echt leid für dich und ich muss betonen: Auch mir wollte man unterstellen, ich hätte die Festplatte UMWICKELT !!!!. Ich kauf doch kein nagelneues Gerät um dann mit fragwürdigen Methoden die Festplatte zu isolieren. Das ist wirklich das ALLERLETZTE und ich bin zutiefst verärgert. Qualitative Ausreißer passieren nun mal, dafür aber die Schuld beim Kunden zu suchen ist unter Niveau. Ich würde dringend von mySN die Finger lassen. Wenn alles geht isses gut. Wenn nicht dann gehen die Sorgen so richtig los.





Zitat:
Zitat von alienware123 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen!

Hier mal meine Erfahrung zu MYSN, und bitte entschuldigt mich wenn es mir nicht gelingt eine objektive Sicht zu der Dinge zu geben, aber meine Erfahrungen mit MYSN waren echt das Letzte!
Dazu kommt das ich minderjährig bin, kein Einfluss nehmen kann und zwei Jahre auf diesen Laptop gespart habe.

Ich habe mir das P501 bestellt mit einem Wert von 1.600.- € und habe es innerhalb von zwei Wochen erhalten. Super so sollte das laufen!

DANN ging es auch schon los! Ausgepackt und was sehe ich da, die linke Touchpad- Taste defekt!
Da hab ich mir noch gedacht, okay kann mal passieren, obwohl mein gesunder Menschenverstand mir sagte das ein Gerät, ob Laptop oder nicht ungeprüft den Laden verlassen darf. Vorallem nicht in dieser Preisklasse!

Okay MYSN angeschrieben und Retouren - Sendung am selben abgeschickt.
Nach zwei Wochen das reparierte Gerät erhalten.

Ich hatte die Hoffnung das jetzt alles im grünen Bereich sei, aber schwer gefehlt!

Ich versuchte den DVI- Stecker einzustecken und was stellte ich fest, es geht nicht! Die Buchse war komplett zerbröselt! Und jetzt erklär mir mal einer WIE SO ETWAS SEIN KANN! Welche Qualität Schenker bietet ist echt unter allem mir erdenklichem! Wohl gemerkt der Stecker war INTAKT, KEIN PINN VERBOGEN! Versucht mal eure Buchse zu zerstören ohne das ein Pinn vom Stecker verbiegt!

Support angerufen, die sagten das ich das Gerät wieder einschicken sollte. (Montag)
Mein Vater am Mittwoch angerufen und gefragt was nun sei. Darauf konnte man noch nichts sagen, der Techniker habe sich noch nicht darum gekümmert.
Freitag WIEDER angerufen, Techniker haben sich das Problem immer noch nicht angenommen, aber man wolle sich am Abend melden.
Der Techniker tat dies auch UND SAGTE UNS DAS ES EIN ABSICHTLICH ENTSTANDER DEFEKT SEI (aus welchem Grunde bitte sollte ich dies tun?) UND DAS ICH DIE REPERATUR KOSTEN (wohl gemerkt nur die Buchse war defekt), von ca 300.- € SELBER ZAHLEN MÜSSE!
Tauschen die das komplette Motherboard aus? Das Teil hat eine Laufzeit von vielleicht 16 Stunden!
Mein Vater sagte das er den Laptop unrepariert zurücktgeschickt bekommen haben möchte. Man erläuterte, das, das nur peer Schriftverkehr möglich sei.
E-Mail geschrieben, Antwort erhalten. Entweder ich lasse das Gerät reparieren (damit sie sich den Defekt nochmal anschauen wollen die nochmal 90.- € haben, um mir später bestimmt noch zu sagen das ich nochmal 300.- € drauf zahlen muss für die Reparatur) oder ich nehme den Defekt auf meine kappe und nehme es KAPUTT zurück!
Mein Vater schrieb das die das Teil behalten sollen und das wir den Anwalt einschalten werden.

Der stellte Schenker bis zum 23.02.12 eine Frist zur Kündigung des Kaufvertrages (Schenker hatte zwei Wochen Zeit). Als mein Vater bei dem Anwalt angerufen hat, sagte dieser das sich Schenker noch nicht gemeldet habe!

Daraufhin beauftragten wir ihr nun die Klageschrift zu verfassen und einzureichen.
Schenker kümmert das immer noch nicht.
Heute erhielten wir die Mitteilung das am 11.10.12 die erste Anhörung ist. Weitere drei könnten 2013 folgen.

Ich als 16 Jähriger habe zwei Jahre lang auf einen großen Wunsch gespart.
Für zwei mindestens ein Jahr habe ich nun weder das ersparte Geld noch einen Laptop!
Sagt mir bitteschön was ich tun soll?
Ist eine Masche von Schenker kleine Kinder zu verarschen?

Für eine Kaufempfehlung werde ich mich nun nicht mehr äußern. Dies würden zu große Aggressionen auslösen!

Auf nimmer Wiedersehen Schenker!

Grüße!
DirkRgb ist offline  
Alt 27.03.2012, 18:49   #20
alienware123
Neuer Leser
 
Registriert seit: 24.02.2012
Beiträge: 5
Renommee-Modifikator: 0alienware123 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Schenker Notebook www.mysn.de - hat jemand Erfahrungen?

Hallo,

Dir musst das nn wirklich nicht Leid tun, da du ja leider selber grause Erfahrungen mit Schenker gemacht hast. Jedoch wundert mich es, das trotz sovieler Mängelbeschwerden nicht an ihr Image arbeitet.

Geändert von alienware123 (11.04.2012 um 08:36 Uhr).
alienware123 ist offline  
Thema geschlossen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaufberatung: Notebook bis 1500 EUR Oliver Notebooks: Kaufberatung (alt - geschlossen) 21 03.04.2006 19:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:45 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.6.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.



Users online
143 Besucher


Herstellerliste

MSI
One


LINKPARTNER
PC-Max.de
PCGamesHardware.de
AREA DVD
eTest-Hardware.de - Hardware Testberichte
NewGadgets.de
Netbooknews.de
PC-eXPerience
Technic3/D
  ©2004 - 2014 Notebookjournal.de | Kontakt | Impressum | So testen wir