Zur Startseite
OfficeMultimedia bis 16,4"Multimedia ab 17"Gaming bis 16,4"Gaming ab 17"Subnotebooks, Ultrabooks, UltrathinsNetbooksTabletsSmartphonesZubehörAngetestet
NewsTestsPraxisTop10ToplistForum
 

Zurück   Notebookjournal - Forum > Neuigkeiten & Ankündigungen > Leser-Tests

Leser-Tests Hier werdet ihr zum Notebook-Tester. Unsere Checkliste hilft euch beim Schreiben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 25.07.2009, 21:10   #1
IfICould
Altleser
 
Benutzerbild von IfICould
 
Registriert seit: 18.03.2009
Beiträge: 462
Renommee-Modifikator: 29IfICould ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Samsung R620

Lesertest Samsung R620


Anforderungen

-leiser Officebetrieb möglich (Uni)
-brauchbare 3D Leistung in aktuellen Spielen (mittlere bis hohe Details in nativer Auflösung)
-Akkulaufzeit für einen kompletten Film in der Bahn
-maximal 16 Zoll und maximal um 3 kg bei kompakten Abmessungen
-bis 1200 Euro wobei Preis/Leistung stimmen sollte


Alternativen & deren negative Punkte

-Toshiba A500 (vorraussichtlich vergleichsweise teuer und wuchtig)
-M860TU (Dimensionen, insbesondere des Netzteils, Lüfterlaustärke)
-Sony FW45 (gedrosselte Grafik)
-MSI GX623 (hässliches Design, Tastaturlayout)


Datenblatt & Preis

Samsung R620-Aura
-Intel P8700 (2*2,53Ghz)
-ATI HD4650 mit 1GB GDDR3 Ram (Takt: 600/800)
-4GB DDR2-800 Ram
-500GB Seagate Festplatte (5400 U/min; ST9500325AS)
-Windows Vista Home Premium 32Bit + Windows 7 Gutschein
-DVD Brenner ohne Lightscribe
-Atheros AR5007EG Wireless Network Adapter (b/g Standart 54mbit/s)

999,01 + 2€ Nachnamegebühr


Abemssungen & Gewicht

38 cm Breite
26,5 cm Tiefe
3,5 cm Höhe bei zugeklapptem Display

ca. 41 cm Displaydiagonale, enstpricht ca. 16Zoll

2750 Gramm Notebook + Akku
600 Gramm Netzteil


Shop & Lieferung

http://www.arlt.com

superschnelle Lieferung (Montagmittag bestellt, Dienstagmorgen angekommen), Versandkostenfrei, nur 2€ Nachnahmeversand

netter Kontakt am Telefon, deutschlandweit erster und bis heute einziger Anbieter des Notebooks


Verarbeitung & Anschlüsse & Tastatur & Lautsprecher

Die Verarbeitung ist eigentlich durchweg gelungen. Die Handballenauflage lässt sich nur leicht eindrücken und sitzt sehr stabil auf dem Tisch. Das Display wird im geschlossenem Zustand durch einen Magnetverschluss gut festgehalten und lässt sich nur mit zwei Händen öffnen.
Die Scharniere haben das Display gut im Griff, der Displayrahmen lässt sich aber leicht verbiegen.
Kurz gesagt, ist die Verarbeitung durchaus gut, könnte aber mit Aluminium statt Plastik durchaus noch besser sein. Grundsätzlich gibt es aber keinen großen negativen oder positiven Punkte.
Aufpassen müssen aber Personen mit Fingerabdruckallergie. Selbst bei einmaligem Anfassen hinterlässt man hässliche Fingerabdrücke, gerade auf dem glänzenden Displaydeckel.
Die Anschlussverteilung ist eine der großen Stärken des Noteboks für einen Rechtshänder. Alle Anschlüsse (Strom, VGA, Lan, HDMI, ESATA/USB, USB, Sound, ExpressCard, genau in dieser Reihenfolge von hinten nach vorne) befinden sich auf der linken Seite. Hinten sitzen keine Anchlüsse. Vorne links sitz der CardReader und die Status LEDs. Auf der rechten Seite befinden sich lediglich 2 USB Anschlüsse ganz hinten, davor das Laufwerk und sonst nichts.
Die Tastatur ist sicherlich eine der besseren, die ich je auf einem Notebook gesehen habe. Die Tasten haben einen klar definierten Druckpunkt und sind im Standartdesign gehalten. Tippfehler kommen auf Grund der großen Tasteten kaum vor. Auch die ENTER und die rechte SHIFT Taste sind äußerst gelungen, da groß genug! Im rechten Teil befindet sich, anders als beim kleinen Bruder Samsung R522, ein Numpad. Dieses finde ich äußerst praktisch und will es nicht missen. Die Tasten des Numpads geben jedoch einen Tick zu viel nach im Vergleich zu den anderen Tasten und lassen sich weiter nach unten drücken. Das liegt wohl daran, dass es direkt über dem DVD Laufwerk liegt.



Die Lautsprecher gehören nicht zu den Stärken des R620. Es fehlt hier einfach an Bass. Hier helfen nur Kopfhörer oder externe Boxen. Zu Hause auf dem Schreibtisch sind diese sowieso abgeschaltet und an externe 2.1 Boxen angeschlossen und in der Bahn etc. Habe ich Kopfhörer auf, daher kein kaufentscheidender Grund für mich, man kann aber durchaus bei anspruchslosen Sachen mit den Boxen klarkommen.


Display & Auflösung






Das Display ist das meiner Meinung nach am schwierigsten zu beurteilende Teil des Notebook, da es hier sehr auf subjektive Eindrücke und ehemalige Displays des Users ankommt. Ich für meinen Teil finde das LED Display des R620 durchaus gelungen. Es ist ziemlich hell und zeigt alles gestochen scharf an. Mir ist das Display in dunkler Umgebung eigentlich schon zu hell, sodass ich dann immer ein bis zwei Stufen runterregle. Im unteren Bereich ist meiner Meinung nach ein hellerer Streifen zu sehen, was aber bei meinem letzen Notebookdisplay dem MSI GT725, auch genauso war. Die Farben könnten in den Werkseinstellungen ein wenig kräftiger wirken, hier ist sicherlich kein Kontrastrekord am Werk. Wenn man ein wenig mit dem Einstellungen im Catalyst Control Center rumspielt, sieht das Bild aber sehr gut und kräftig aus. Ich empfehle die Einstellungen für Sättigung und Kontrast um ca. 25 bzw. 10 Punkte zu erhöhen.
Die Blickwinkel im vertikalen Bereich sind für 3 Mann ausreichend. Alles andere wird verfälscht. Ich denke, dass das Notebook hier durschnittlich abschneidet. Im horizontalen Bereich treten auch nur bei größeren Winkeln Verfälschungen auf.





Die relativ geringe 16:9 Auflösung von 1366*768 ist sicherlich ein Streitthema. Ich für meinen Teil komme damit sehr gut zurecht, da Vista sehr viele Optionen bietet, um die Auflösung nach meinem Geschmack anzupassen, beispielsweiße die Symbolgröße auf dem Desktop zu verkleinern oder zu vergrößern. So bleibt der Desktop übersichtlich und geräumig, selbst bei einer vergleichsweiße niedrigen Auflösung. Hierzu sei noch gesagt, dass manche Symbole bei vergrößerten Symbolen unscharf werden, bspw. Speedfan. Siehe die zwei Bilder hierzu.
Auch in Word oder Exel kann man einfach weiter rauszoomen, um so eine gute Übersicht zu erhalten, die Schrift bleibt dabei bei 75% Zoom scharf und man kann so mit zwei Seiten nebeneinander arbeiten.
Die Spiegelungen halten sich im erträglichen Rahmen. Ich kann selbst bei mittler Helligkeit im Auto bei direkter Sonneneinstrahlung ohne Probleme weiter an meinem Lesertest schreiben. Auf meinem Schreibtisch habe ich keine Störungen durch Spiegelungen (Fenster ca. 3-4 Meter im Rücken).
In Spielen ist die Auflösung gut auf die Leistungsfähigkeit des Notebooks abgestimmt. Jedes Spiel lief bisher in der nativen Auflösung flüssig. Dies wäre bei einer 1600*900 Auflösung sicher nicht der Fall (z.B. Crysis, siehe Benchmarkwerte)
Insgesammt gesehen, habe ich keinerlei Probleme mit der Auflösung und würde jedem empfehlen, sich diese erstmal anzusehen, bevor man sie gleich ablehnt, vor allem, da Vista viele Einstellungen bietet, um diese optimal anzupassen.










Leistung & Gamingperformance

Kurz gesagt: Jedes aktuelle Spiel ist in der nativen Auflösung mit mindestens mittleren Details flüssig spielbar, die meisten sogar in den höchsten bzw. hohen Einstellungen.
Im Windowsbetrieb ist die Leistung natürlich völlig ausreichend und es kann blitzschnell und direkt gearbeitet werden.

Benchmarks, gemessen mit Fraps

Vista hochgefahren und http://www.notebookjournal.de aufgerufen in 73 Sekunden

3D Mark 06: 7246 Punkte

Crysis: 1366*768 High ~ 25 fps

Race Driver Grid: 1366*768 Ultra ~ 40 fps

Anno 1404: 1366*768 High ~ 30 fps

Assasins Creed: 1366*768 Alles auf Anschlag ~ 32fps

Call of Duty 4: 1366*768 Alles auf Anschlag ~ 64 fps


Ergonomie


Im Silentmodus (entspricht dem Energieprofil Energiesparmodus) läuft der Lüfter extrem leise kaum hörbar vor sich hin. In den Werkseinstellungen läuft hierbei der Lüfter ab und an wieder lauter an und es kommt so zu nervenden Aufheultönen.
Im Bios kann man allerdings sehr einfach einstellen, dass der Lüfter nicht automatisch schaltet, sondern konstant in dem leisesten Zustand läuft! Funktioniert einwandfrei! Hierbei würde ich allerdings keine großartigen Anforderungen an CPU oder GPU stellen, da es sonst vielleicht zu Hitzeproblemen kommen könnte.
Im normalen Modus bzw. dem Speedmodus (enspricht dem Energieprofil Höchstleistung) läuft der Lüfter schon hörbar, aber trotzdem leise in einem tiefen Rauschen. Wenn man ein Spiel startet wird er sofort lauter (aber nicht zu laut) und sobald das Spiel beendet ist, sofort wieder leise. Es kommt schon ab und an dazu, dass der Lüfter einfach zwischendurch anspringt, wen das stört, der schaltet in den Silentmodus. Bei extrem leiser Umgebung kann man ab und an die Festplatte leise klicken hören, ist aber nicht störend und wirklich nur bei genauem Hinhören zu erkennen.

Mit Hilfe des Speedmodus kann man eine einzelne Anwendung beschleunigen bzw. diesem Programm oder Spiel eine höhere Priorität zuweisen. In der Praxis habe ich aber keine messbaren Leistungssprünge bemerkt.

Unter Last wird das Notebook auf der linken Seite, ungefährt auf höhe der STRG Taste, lauwarm. Sonst bleibt die Handballenauflage, die Tastatur und das Touchpad kühl und man muss keinerlei Verbrennungen fürchten. Einzig das Netzteil wird wirklich heiß und sollte nicht auf den Schoß oder sonst wo am Körper getragen werden.
Im Silentmodus beim DVD schauen erwärmt sich das Notebook handwarm und kann auf dem Schoß gehalten werden.


Akkulaufzeit

Der Akku hält beim Schauen eines Films von der Festplatte bei mittlerer Helligkeit, ausgeschaltetem Wlan, Silentmodus(Energiesparmodus) und maximaler Lautstärke ca. 3 ½ Stunden. Nach eines 109 Minütigen Films war der Akku noch zu 49% geladen.
Im DVD Modus hält der Akku bei mittlerer Helligkeit, Silentmodus und ohne Wlan genau die Länge von Fluch der Karibik III: 2 Stunden und 40 Minuten. Hiernach war der Akku noch zu 8% geladen. Nochmal in Minuten zum Vergleich: 160 Minuten! Klasse! Bei niedrigster Helligkeit ist sicherlich noch die ein oder andere Minute drin, ich schätze auf maximal 3 Stunden beim DVD schauen.
Im Officebetrieb hält der Akku bei minimaler Helligkeit und ausgeschaltetem Wlan 4 ½ Stunden.
Im vernünftigen Officebetrieb (mittlere Helligkeit, Wlan an) hält der Akku ca. 3 ½ Stunden.


Pro & Contra

Pro:
-solide (3D-)Leistung
-leise
-lange Akkulaufzeit
-Anschlussverteilung

Contra:
-Lautsprecher
-langsames Wlan (nur 54 mbit/s) - kann aber ausgetauscht werden, hatte die Wlankarte schon ausgebaut und wieder eingebaut!
-Niedriger Kontrast in Werkseinstellungen
-keine Recovery DVD beiliegend, nur Festplatten Recovery, dafür aber Win7 Gutschein


Fazit

Für 1000 Euro bekommt man derzeit ein Notebook, das durch nettes Design, gute Mobilität, solide Leistung und einem brauchbaren Display überzeugen kann. Abstriche muss man bei den Lautsprechern und dem Wlan machen, das sich jedoch mit ein wenig Fummelarbeit austauschen lässt. Wer einen Allrounder mit guter Spieletauglichkeit unter 1000€ sucht, ist mit dem Samsung R620 gut beraten. Besonders die lange Akkulaufzeit und die Anschlussverteilung haben mich überzeugt und ich bin sehr zufrieden damit!


Bewertung in Sternen

☼☼☼☼☼ Preis/Leistung

☼☼☼☼☼ Verarbeitung

☼☼☼☼☼ Display

☼☼☼☼☼ Leistung

☼☼☼☼☼ Ergonomie

☼☼☼☼☼ Mobilität


Gesammtbewertung Samsung R620: ☼☼☼☼☼ 4 von 5 Sternen!
__________________
Samsung R620 - Intel P8700, ATI HD4650, 16 Zoll, 4GB-DDR2, 500GB Seagate, Win7 Pro 64bit
- Lesertest
Fazit: ☼☼☼☼☼ 4 von 5 Sternen
IfICould ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2009, 21:11   #2
IfICould
Altleser
 
Benutzerbild von IfICould
 
Registriert seit: 18.03.2009
Beiträge: 462
Renommee-Modifikator: 29IfICould ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Samsung R620

Nachtrag 12. September 2009

Erstmal eins vorweg: Bisher sind mir keine gravierenden Mängel aufgefallen, läuft alles weiterhin konstant ohne Probleme!

Gestern habe ich meine Wlankarte wie angekündigt durch eine schnellere Intel WiFi 5100 AGN getauscht.

Gekauft bei Jakob Elektronik über Amazon Marktplace. Shop ist nichts auszusetzen, schnelle Lieferung (Mittwoch bestellt, Freitag hier) und super Statusabfrage. Rechnung kommt als PDF per Email zum Selbstausdruck. Empfehlung! Kosten incl. Versand ca. 23€.

Außerdem hatte ich im Laufe der Woche ein Toshiba Satellite A220-15A hier und habe ein paar Vergleichsbilder gemacht. Das Toshiba ist ein 15,4 Zoll.

Im Folgenden gebe ich eine Übersicht, wie man die Wlankarte des Samsung R620 wechseln kann. Gleichzeitig weise ich aber ausdrücklick daraufhin, dass ich keinerlei Garantie übernehme, falls es durch den Umbau zu Schäden oder ähnlichem kommt. Der Umbau erfolgt auf eigenes Risiko und man kann dadurch die Garantie seitens Samsung verlieren.

Erster Schritt:
Speicherabdeckung (rot makiert) öffnen durch Schraube (roter Kreis)



Zweiter Schritt:
Wlankarte (rot makiert) ausfindig machen



Dritter Schritt:
Schraube der Wlankarte (roter Kreis unten) und beide Antennen (Main und Aux; Schwarz und Grau) abstecken



Vierter Schritt:
Wlankarte seitlich in Pfeilrichtung rausziehen und mit Hilfe eines sehr kleinen Schraubenziehers rausheben

Fünfter Schritt:
Neue Wlankarte genauso einsetzen und einrasten lassen, am besten leicht schräg. Die Schnittstelle befindet sich nicht weit unter der schwarzen Abdeckung, daher nicht allzu schräg einsetzen, sonst sitzt man darunter.

Sechster Schritt:
Neue Wlankarte genauso verkabeln wie die alte und alles wieder schließen.

Siebter Schritt:
Treiber werden automatisch von Windows Vista installiert oder über http://www.intel.com runterladen

Viel Erfolg!



Hier noch die Vergleichsfotos mit dem Toshiba 15,4 Zoller, das Samsung ist das untere!





__________________
Samsung R620 - Intel P8700, ATI HD4650, 16 Zoll, 4GB-DDR2, 500GB Seagate, Win7 Pro 64bit
- Lesertest
Fazit: ☼☼☼☼☼ 4 von 5 Sternen

Geändert von IfICould (12.09.2009 um 12:35 Uhr).
IfICould ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2009, 21:11   #3
IfICould
Altleser
 
Benutzerbild von IfICould
 
Registriert seit: 18.03.2009
Beiträge: 462
Renommee-Modifikator: 29IfICould ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Samsung R620

Platzhalter #2
__________________
Samsung R620 - Intel P8700, ATI HD4650, 16 Zoll, 4GB-DDR2, 500GB Seagate, Win7 Pro 64bit
- Lesertest
Fazit: ☼☼☼☼☼ 4 von 5 Sternen
IfICould ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2009, 12:12   #4
franzerich
Altleser
 
Benutzerbild von franzerich
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 328
Renommee-Modifikator: 26franzerich ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Samsung R620

Wow, super Test
Scheint echt nicht schlecht zu sein das Teil. Die CPU ist auch gut, hab nochmal die Werte im Passmark geschaut, da liegt die P8700 bei 1.870 Punkte oder so, ziemlich stark im Vergleich zur T6400 mit den 1.320. Das mag man merken. Zumindest bottle-necked das sicher nicht.
__________________
Samsung R522 Edira
franzerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2009, 12:21   #5
Johnny Cock
Jungleser
 
Registriert seit: 19.12.2008
Beiträge: 67
Renommee-Modifikator: 14Johnny Cock ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Samsung R620

Sehr guter Test
Is wirklich gelungen und auf den Punkt gebracht was die meisten kaufentscheidenden Punkte anbelangt!
Wahnsinn wie wenige Kontrapunkte und dann auch noch so kleine. Schön finde ich das du bei Kontra die Hochglanzoberfläche nicht mit aufgeführt hast, anscheinend stört dich das nicht besonders
Ein wenig vermiss ich Tests wie HDTune etc. aber wahrscheinlich würden die die guten Eindrücke nur zerstören, ein 1 Minute zum surfen bereit is wohl einwandfrei. Hast du dafür das System neu aufgesetzt oder selbst mit den ganzen von Samsung vorinstallieren Programmen 73 Sek zum hochfahren ?

Danke für den Test!
Rep+1
Johnny Cock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2009, 14:02   #6
MistaSB
Jungleser
 
Registriert seit: 07.05.2009
Beiträge: 65
Renommee-Modifikator: 13MistaSB ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Samsung R620

Hi
das nenn ich mal nen super usertest
du hattest ja auch das Sony FW (das kleine oder das große display?)
wie is das samsung im vergleich dazu ?
und ist intel VT aktiviert ?

mfg
Mista
__________________
VGN FW 45X - Ohne Intel VT ohne mich
VGN FE 31M - T7400, 4GB Ram, Intel G2 80GB SSD, 500GB WD Scorpio Blue, Ext. 20x DVD Brennen
MistaSB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2009, 15:32   #7
fleischPFLANZE
Neuer Leser
 
Registriert seit: 29.05.2009
Beiträge: 13
Renommee-Modifikator: 0fleischPFLANZE ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Samsung R620

klasse test
nach einem knappen monat habe ich nun endlich mein nb gefunden
fleischPFLANZE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2009, 21:24   #8
IfICould
Altleser
 
Benutzerbild von IfICould
 
Registriert seit: 18.03.2009
Beiträge: 462
Renommee-Modifikator: 29IfICould ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Samsung R620

Danke euch allen für das Lob, ich bin aber auch kritikfähig, daher immer raus damit und was ihr unter Umständen vermisst etc!
Ich dachte daran, noch eine bebilderte Anleitung zu geben, wie man die Wlankarte wechselt, aber zur Zeit habe ich sowieso noch keinen Router, der höhere Standarts beherscht.

Zitat:
Zitat von Johnny Cock Beitrag anzeigen
Schön finde ich das du bei Kontra die Hochglanzoberfläche nicht mit aufgeführt hast, anscheinend stört dich das nicht besonders

Nein, eigentlich ganz und gar nicht, im Gegenteil, es gefällt mir äußerlich sehr gut. Eine angenehme Mischung aus Hochglanz Design und schlichtem Matt.

Zitat:
Zitat von Johnny Cock Beitrag anzeigen
Ein wenig vermiss ich Tests wie HDTune etc. aber wahrscheinlich würden die die guten Eindrücke nur zerstören, ein 1 Minute zum surfen bereit is wohl einwandfrei. Hast du dafür das System neu aufgesetzt oder selbst mit den ganzen von Samsung vorinstallieren Programmen 73 Sek zum hochfahren ?

Wenn du mir erklärst, wie ich das testen kann bzw. mit welchem Programm, kann ich das ganz sicher noch nachholen. Ich habe das System nicht neu aufgesetzt, sondern es einfach mit TuneUp2009 und per Hand entschlackt. Es starten von Samsung natürlich ein paar Programme mit, unter anderem der SpeedManager, der die 3 Modi regelt und die Software für die FN Tasten. Sonst startet nur AntiVir, Spybot und ATI CCC. Wlan ist standartmässig aus!

Zitat:
Zitat von MistaSB Beitrag anzeigen
Du hattest ja auch das Sony FW (das kleine oder das große display?)
wie is das samsung im vergleich dazu ?
und ist intel VT aktiviert ?

Also ich hatte das Sony nicht bestellt und hier zu Hause zum testen, sondern mir nur mehrmals im Laden vor Ort angeschaut und zwar das kleinere Display. Ich fande das Display, im Gegensatz zu dem Test hier auf NBJ, eigentlich subjektiv sehr gut, das Samsung verhält sich geschätzt ähnlich, habe aber zu keiner Zeit beide nebeneinander gesehen. Ich möchte auch hierbei nochmal darauf hinweisen, dass Displays häufig subjektiv völlig verschiedene Eindrücke hinterlassen. Ich finde meins jedenfalls gut und fande das des Sonys auch gut!
Wenn du mir erklärst, wie ich nachsehe ob Intel VT aktiviert ist, tue ich das, habe aber ehrlich gesagt keine Ahnung was das ist...
__________________
Samsung R620 - Intel P8700, ATI HD4650, 16 Zoll, 4GB-DDR2, 500GB Seagate, Win7 Pro 64bit
- Lesertest
Fazit: ☼☼☼☼☼ 4 von 5 Sternen
IfICould ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2009, 22:01   #9
MistaSB
Jungleser
 
Registriert seit: 07.05.2009
Beiträge: 65
Renommee-Modifikator: 13MistaSB ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Samsung R620

hier gibts nen kleines programm was es dir einfach anzeigt
oder sonst mit vmware oder ähnliche software
http://www.grc.com/securable.htm

gruß
mista
__________________
VGN FW 45X - Ohne Intel VT ohne mich
VGN FE 31M - T7400, 4GB Ram, Intel G2 80GB SSD, 500GB WD Scorpio Blue, Ext. 20x DVD Brennen
MistaSB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2009, 22:18   #10
IfICould
Altleser
 
Benutzerbild von IfICould
 
Registriert seit: 18.03.2009
Beiträge: 462
Renommee-Modifikator: 29IfICould ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Samsung R620

__________________
Samsung R620 - Intel P8700, ATI HD4650, 16 Zoll, 4GB-DDR2, 500GB Seagate, Win7 Pro 64bit
- Lesertest
Fazit: ☼☼☼☼☼ 4 von 5 Sternen
IfICould ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2009, 23:39   #11
MistaSB
Jungleser
 
Registriert seit: 07.05.2009
Beiträge: 65
Renommee-Modifikator: 13MistaSB ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Samsung R620

supi danke
hm VT an
aber was mich wunder das XD nicht aktiviert ist (ist eine technick gegen bufferoverflows

wieso können die nicht einfach die techniken die zur verfügung stehen einsetzen
__________________
VGN FW 45X - Ohne Intel VT ohne mich
VGN FE 31M - T7400, 4GB Ram, Intel G2 80GB SSD, 500GB WD Scorpio Blue, Ext. 20x DVD Brennen
MistaSB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2009, 08:27   #12
fishmac
Neuer Leser
 
Registriert seit: 29.02.2008
Beiträge: 10
Renommee-Modifikator: 0fishmac ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Samsung R620

Hi,

das 620er hört sich ja recht interessant an! Ich hatte kurzzeitig das 720er hier, hab es allerdings wieder zurückgegeben, da es mir doch ein wenig zu klobig war und mir vor allen Dingen die vertikale Blickwinkelstabilität überhaupt nicht gefallen hat: Wenn man sich nur leicht nach vorne oder hinten bewegt hat und dadurch der Blickwinkel zum Display verändert wurde konnte ich schon merkliche Farbverfäschungen feststellen. Da geht ja gar nicht - kein Vergleich zum meinem (noch) aktuellen Dell XPS M1530.

Bist Du damit wirklich zufrieden? Ich hab nämlich ehrlich gesagt keinen Bock darauf, bei jeder Änderung der Sitzposition das Display nach vorne oder hinten zu justieren

Danke schonmal!
fishmac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2009, 09:25   #13
SCARed
Notebookjournal.de - Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2008
Beiträge: 1.917
Renommee-Modifikator: 92SCARed genießt höchstes AnsehenSCARed genießt höchstes AnsehenSCARed genießt höchstes AnsehenSCARed genießt höchstes Ansehen
AW: Samsung R620

also erstmal auch von mir großes lob für den test.

ausgesprochen interessante sache das mit dem NB!
SCARed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2009, 18:46   #14
IfICould
Altleser
 
Benutzerbild von IfICould
 
Registriert seit: 18.03.2009
Beiträge: 462
Renommee-Modifikator: 29IfICould ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Samsung R620

Zitat:
Zitat von fishmac Beitrag anzeigen
Hi,

das 620er hört sich ja recht interessant an! Ich hatte kurzzeitig das 720er hier, hab es allerdings wieder zurückgegeben, da es mir doch ein wenig zu klobig war und mir vor allen Dingen die vertikale Blickwinkelstabilität überhaupt nicht gefallen hat: Wenn man sich nur leicht nach vorne oder hinten bewegt hat und dadurch der Blickwinkel zum Display verändert wurde konnte ich schon merkliche Farbverfäschungen feststellen. Da geht ja gar nicht - kein Vergleich zum meinem (noch) aktuellen Dell XPS M1530.

Bist Du damit wirklich zufrieden? Ich hab nämlich ehrlich gesagt keinen Bock darauf, bei jeder Änderung der Sitzposition das Display nach vorne oder hinten zu justieren

Also ich hab ehrlich gesagt keine Probleme mit den vertikalen Blickwinkeln. Ich wechsel auch eigentlich ständig zwischen halb liegen und sitzen auf meinem Sessel und da merk ich eigentlich nicht sonderlich viel. Kommt natürlich auch immer darauf an, wie empfindlich man darauf ist. Ich merke da jedenfalls keine Verfälschungen, ich stell dir mal noch ein paar Bilder online, sobald ich dazu komme.

Zitat:
Zitat von MistaSB Beitrag anzeigen
supi danke
hm VT an
aber was mich wunder das XD nicht aktiviert ist (ist eine technick gegen bufferoverflows

wieso können die nicht einfach die techniken die zur verfügung stehen einsetzen

Also das andere kann man auch nicht im BIOS aktivieren, ich weiß zwar nicht für was beides gut ist, aber es gibt jedenfalls keine Option dafür.
__________________
Samsung R620 - Intel P8700, ATI HD4650, 16 Zoll, 4GB-DDR2, 500GB Seagate, Win7 Pro 64bit
- Lesertest
Fazit: ☼☼☼☼☼ 4 von 5 Sternen
IfICould ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2009, 20:49   #15
fishmac
Neuer Leser
 
Registriert seit: 29.02.2008
Beiträge: 10
Renommee-Modifikator: 0fishmac ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Samsung R620

Zitat:
Zitat von IfICould Beitrag anzeigen
Also ich hab ehrlich gesagt keine Probleme mit den vertikalen Blickwinkeln. Ich wechsel auch eigentlich ständig zwischen halb liegen und sitzen auf meinem Sessel und da merk ich eigentlich nicht sonderlich viel. Kommt natürlich auch immer darauf an, wie empfindlich man darauf ist. Ich merke da jedenfalls keine Verfälschungen, ich stell dir mal noch ein paar Bilder online, sobald ich dazu komme.

Gut zu wissen, vielleicht ist der Bildschirm beim 620er in dieser Hinsicht besser/angenehmer. Ein paar Screenshots wären wirklich Klasse!
fishmac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2009, 21:14   #16
SCARed
Notebookjournal.de - Urgestein
 
Registriert seit: 01.08.2008
Beiträge: 1.917
Renommee-Modifikator: 92SCARed genießt höchstes AnsehenSCARed genießt höchstes AnsehenSCARed genießt höchstes AnsehenSCARed genießt höchstes Ansehen
AW: Samsung R620

so. jetzt mal noch ein nachtrag von mir: wenn du die möglichkeit hast, wären noch ein paar fotos des NBs schön. (musst auch nicht den schreibtisch dafür aufräumen ... )

weil man zwar im netz produktfotos findet, aber die sind immer in so sterilen umgebungen. klasse wäre auch, wenn du irgendwoher ein 15,4''-NB auftreiben könntest und das mal vergleich danebenstellen. damit man besser einschätzen kann, wieviel die größe sich nun wirklich nimmt.
SCARed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2009, 20:03   #17
IfICould
Altleser
 
Benutzerbild von IfICould
 
Registriert seit: 18.03.2009
Beiträge: 462
Renommee-Modifikator: 29IfICould ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Samsung R620

















Das Video von den vertikalen Blickwinkeln wird gerade hochgeladen, hoffe es ist was geworden.
Ja, ich kann das nächste mal, wenn ich das 15,4 Zoll Toshiba mal wieder hier habe ein paar Vergleichsbilder machen. Allen denen ich es bisher gezeigt habe, dachten es wäre 15,4 Zoll.
HDTune habe ich jetzt auch mal geladen, muss ich bei Gelegenheit mal anstellen, vielleicht nachher, wenn ich vorm TV sitze.

http://www.youtube.com/watch?v=YppZHVUdPyc
__________________
Samsung R620 - Intel P8700, ATI HD4650, 16 Zoll, 4GB-DDR2, 500GB Seagate, Win7 Pro 64bit
- Lesertest
Fazit: ☼☼☼☼☼ 4 von 5 Sternen

Geändert von IfICould (29.07.2009 um 20:20 Uhr).
IfICould ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2009, 21:19   #18
batim
Neuer Leser
 
Registriert seit: 09.07.2009
Beiträge: 20
Renommee-Modifikator: 11batim ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Samsung R620

och menno....so ein tolles book und dann voll mit klavierlack. ich hasse es. ein book ist ein gebrauchtgegenstand und nicht etwas was man sich in die vetrine stellt und bestauen soll......ich hasse....wenn wenigstens die handballenflächen normal wären....
batim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2009, 21:46   #19
franzerich
Altleser
 
Benutzerbild von franzerich
 
Registriert seit: 20.06.2008
Beiträge: 328
Renommee-Modifikator: 26franzerich ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Samsung R620

Ich glaub beim r522 haben sie es matt bei den Handballenflächen.

Btw. was ich an diesem Notebook (und auch bei anderen Notebooks) hässlich finde... jetzt kommts... ihr werdet es nicht glauben: die Pfeiltasten bei der Tastatur. Die stehen irgendwie total abnorm von den restlichen Tasten ab. Das sieht einfach nur kacke aus. Ich finde die sollten diese 4 Tasten so einpassen, wie beim R522. Ein schönes Viereck für die gesamte Tastatur. Soviel kleiner wird die rechte Shift-Taste da auch nicht, bei MSI haben die halt übertrieben. Ich schätze mal ganz aus der Luft heraus, irgendwann wird sich eh das "vereinfachte" Tastaturlayout durchsetzen. Aber nicht dass das jetzt ein nicht-Kaufgrund wäre
__________________
Samsung R522 Edira
franzerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2009, 22:11   #20
IfICould
Altleser
 
Benutzerbild von IfICould
 
Registriert seit: 18.03.2009
Beiträge: 462
Renommee-Modifikator: 29IfICould ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Samsung R620

nochmal ein Nachtrag zu den vertikalen Blickwinkeln, also nach oben gesehen sind die Blickwinkel wohl wirklich nicht so toll, das ist mir bisher aber nie aufgefallen, da ich eher das Display senkrecht stehen habe und nicht leicht abgeknickt, wie man es jetzt in dem Video sieht.
Also nochmal: Wenn man von unten nach oben auf das Display guckt, kommt es definitiv schon recht schnell zu Verfälschungen, stört mich aber nicht, da ich es erst nach extremen Nachgucken und auf deine Anregung hin gemerkt habe. War es das, was du meinst, oder allgemein die Blickwinkel?

Zum Klavierlack: Sicherlich Geschmackssache, ich finde das Notebook sieht dadurch sehr gut aus. Die Fingerabdrücke stören mich wenig und wenn doch liegt wie oben im Bild gleich ein Tuch bereit. Damit kann man entweder leben oder nicht. Wenn nicht, ist das Samsung sicherlich das falsche Gerät!
__________________
Samsung R620 - Intel P8700, ATI HD4650, 16 Zoll, 4GB-DDR2, 500GB Seagate, Win7 Pro 64bit
- Lesertest
Fazit: ☼☼☼☼☼ 4 von 5 Sternen
IfICould ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:39 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.6.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.



Users online
173 Besucher


Herstellerliste

MSI
One


LINKPARTNER
PC-Max.de
PCGamesHardware.de
AREA DVD
eTest-Hardware.de - Hardware Testberichte
NewGadgets.de
Netbooknews.de
PC-eXPerience
Technic3/D
  ©2004 - 2014 Notebookjournal.de | Kontakt | Impressum | So testen wir