Zur Startseite
OfficeMultimedia bis 16,4"Multimedia ab 17"Gaming bis 16,4"Gaming ab 17"Subnotebooks, Ultrabooks, UltrathinsNetbooksTabletsSmartphonesZubehörAngetestet
NewsTestsPraxisTop10ToplistForum
 

Zurück   Notebookjournal - Forum > Neuigkeiten & Ankündigungen > Leser-Tests

Leser-Tests Hier werdet ihr zum Notebook-Tester. Unsere Checkliste hilft euch beim Schreiben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 04.04.2008, 18:03   #1
gigges
Neuer Leser
 
Registriert seit: 01.04.2008
Ort: Tholey
Alter: 22
Beiträge: 11
Renommee-Modifikator: 0gigges ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
gigges eine Nachricht über ICQ schicken
Test: Acer Aspire 7520g 602G50Mi

Daten:
17" WXGA+ Acer CrystalBrite LCD
AMD Turion 64 X2 TL64 mit 2*2,20 GHz
2GB DDR2 Ram
Nvidia Geforce 8600M GS mit 512MB dediziertem DDR2 Speicher und bis zu 768MB TurboCache
500GB Dual HDD (2*250GB)
DVD-Super Multi duoble layer
802.11b/g WLAN
1000Mbit LAN
Ausgeliefert mit Windows Vista Home Premium, Testgerät mit Windows XP Home



Shop und Lieferung:

Das Notebook wurde bei www.notebooksbilliger.de bestellt, als bezahlweise wurde Nachnahme gewählt, laut Webside sollte es nach 4-6 Tagen bei mir sin, in wirklichkeit waren es jedoch nur 2 Tage gedauert. Preislich liegt notebooksbilliger.de meist im oberen Drittel, für dieses Notebook war es zu dieser zeit der billigste Shop. Die Abwicklung mit der Nachnahme funktionierte ebenfalls sehr gut, der Postbote gestattete es mir alles auszupacken und genauestens zu begutachten, noch bevor ich bezahlen musste.

Anschlüsse und Ausstattung:

Am Gerät befinden sich vier USB 2.0 Buchsen, zwei an der rechten Seite und 2 an der linken Seite, diese sind gut zu erreichen und haben auch eine gute Lage um eine Maus o.ä. anzuschließen. An der Vorderseite befinden sich die Audio Ein- bzw Ausgänge, die Soundqualität über externe Boxen bzw. Kopfhörer ist sehr überzeugend, bei der Soundkarte handelt es sich um eine ''Realtek High Definition Audio'' Soundkarte.Auf der Vorderseite befindet sich ebenso eine Ifrarotschnittstelle. Auf der rechten Seite befindet sich ein Anschluss für ein Modem sowie das DVD-Laufwerk. Auf der linken Seite befindet sich ein 5in1-Kartenleser (MMC, MS, MS PRO, SD, xD), sowie ein DVI- und ein VGA-Ausgang. Das Notebook verfügt ebenso über eine VGA-Webcam und ein integriertes Mikrofon, beide sind eher dürftig ausgestattet und für den alltäglichen gebrauch nicht geeignet. Der integrierte Bluetooth Adapter überzeugt sehr und ist duch eine Extrataste sehr gut zu bedienen.


[zwei Festplatten]

Gehäuse, Touchpad,Tastatur und Akku:

Das Gehäuse hat ein schönes Design, die Verarbeitung ist jedoch nicht so perfekt, das Gehäuse Knarxt beim hochheben u.ä und ist nicht sehr Verwindungssteif. Die Tastatur
hat eine gute Ergonomie, alle benötigten Tasten sind vorhanden und dazu gibt es noch einige Sodertasten wie z.b. für Bluetooth Ein/Aus oder WLAN Ein/Aus. Die Tasten haben einen guten Druckpunkt und sind ideal für Schnelltipper. Ein Nachteil sind die verkleinerten Pfeiltasten, da zum spielen heutzutage jedoch meistens auf die Tasten W-A-S-D zurückgegriffen wird spielt dies keine große Rolle. Das Touchpad reicht für den Mobilen Einsatz, es ist noch mit einem 4-wege-Scrollrad ausgestattet wodurch die Bedienung erleichtert wird. Für den stationären Einsatz ist eine Maus jedoch sehr zu Empfehlen, das Touchpad lässt sich dann durch eine einfache Tastenkombination ausschalten.
Zum Akku ist zu sagen, dass das Notebook, alleine schon Aufgrund der Größe und des Gewicht eher für den stationären Einsatz gedacht ist, der Akku hält im Minimalbetrieb ohne Wlan ca 2Studnen und 40 Minuten, Mit Wlan und voller Helligkeit etwa 1Stunde und 20Minuten.

Bildschirm, Wärmeentwicklung und Lautstärke:


Für den Einsatz im Haus ist die Helligkeit des Bildschirms ausreichend, für den Betrieb im Freien ist das Notebook absolut ungeeignet, auch aufgrund des spiegelnden Displays. Die Auflösung liegt bei 1400*900 Pixlen, was völlig ausreichend und sehr angenehm für die Augen ist. Der Kotrast ist gut, und die Farben sind kräftig. Die Reaktionszeit ist ebenfalls ausgezeichnet und für Spiele bestens geeignet, es sind keine Schlieren oder ähnliches zu erkennen.
An der Oberseite beträgt die maximale Temperatur 40.5 °C der Durchschnitt liegt bei 31.8 °C,
auf der Unterseite werden bis zu 45.7 °C erreicht und hier liegt der Durchschnitt bei 32.9 °C, dies sind relativ hohe Werte, was teilweise unangenehm ist.
Im Normalbetrieb erreicht das Notebook lautstärken bis 38.5 dB, bei wiedergabe einer DVD bzw. unter Volllast können es bis zu 50.5 dB werden, was noch zu ertragen ist und nicht als unangenehm empfunden wird.

Anwendungsleistung und Spielleistung:

PCMark05: 5038 Punkte
Cinebench R10: Rendering (Single CPU): 1760 CB-CPU
Rendering (Multiple CPU): 3471 CB-CPU
Für die alltäglichen Anwendungen sowie für Bild- und Videobearbeitungsprogramme ist man also mit dem Acer Aspire 7520g bestens gerüstet.

3D Mark 06: 2356 Punkte
Aquamark 03: 58.185 Punkte
Fear (High/High): 25 FPS
Etwas ältere Spiele wie Trackmania Nations, Call of Duty 2 oder Far Cry sind in hohen Detailstufen gut spielbar.

Sonstiges:

Die integrierten Boxen können jedoch nicht ganz überzeugen, es handelt sich zwar um Dolby Digital Live und neben dem relativ großen Lautsprecher oberhalb der Tastatur befindet sich auf der Unterseite noch ein Subwoofer, die Töne wirken jedoch etwas leer und dumpf, im Vergleich zu den meisten anderen Notebooks ist die Soundqualität jedoch noch gut.
Zum Lieferumfang ist zu sagen, dass das nötigste dabei ist, jedoch auch nicht mehr, das Notebook wird mit Windows Vista Home Premium ausgeliefert, eine Recovery Disc muss selber beim ersten Systemstart erstellt werden. Aus Kompatibilitätsgründen habe ich jedoch Windows XP Home Edition installiert, es traten im Bezug auf die Treiber auch keine Probleme auf und alles war schnell gefunden.

Fazit:


Das Notebook richtet sich eher an Multimediainteressierte, die ab und zu mal etwas spielen und denen es dabei nicht auf allerhöchste Grafikdetails ankommt. Für den mobilen Einsatz
ist das Aspire aufgrund von Akkulaufzeit und Bildschirm ebenfalls nur bedingt geeignet.

3D-Leistung 3/5
Ausstattun g 3/5
Display 3/5
Ergonomie 4/5
Leistung 3/5
Mobilität 2/5
Verarbeitung 3/5

Note: Befriedigend
Preis/Leistung: Mangelhaft

Preis: 1249€


Geändert von jseb (14.04.2008 um 21:32 Uhr).
gigges ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2008, 21:32   #2
jseb
Notebook-Fanboy
 
Benutzerbild von jseb
 
Registriert seit: 01.02.2007
Ort: Potsdam
Alter: 34
Beiträge: 1.590
Renommee-Modifikator: 79jseb ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
jseb eine Nachricht über ICQ schicken jseb eine Nachricht über MSN schicken jseb eine Nachricht über Yahoo! schicken
AW: Test: Acer Aspire 7520g 602G50Mi

Schöner Test, ich habe mal 2 Bilder beigefügt.

Fragen & Antworten zum Acer Aspire 7520g 602G50Mi Zusammengefasst:

[bisher leer :-)]

grüße, jseb
jseb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2008, 15:47   #3
gigges
Neuer Leser
 
Registriert seit: 01.04.2008
Ort: Tholey
Alter: 22
Beiträge: 11
Renommee-Modifikator: 0gigges ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
gigges eine Nachricht über ICQ schicken
AW: Test: Acer Aspire 7520g 602G50Mi

Vielen dank wirklich sehr nett
gigges ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:25 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.6.0 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.



Users online
user NBSG-Fan
und 183 Besucher


Herstellerliste

MSI
One


LINKPARTNER
PC-Max.de
PCGamesHardware.de
AREA DVD
eTest-Hardware.de - Hardware Testberichte
NewGadgets.de
Netbooknews.de
PC-eXPerience
Technic3/D
  ©2004 - 2014 Notebookjournal.de | Kontakt | Impressum | So testen wir