Zur Startseite

zu Seite 2

Notebook-Kategorien

Um der unüberschaubaren Vielfalt auf dem Notebookmarkt Herr zu werden, teilen wir Notebooks in Kategorien ein. Es gibt schlanke Subnotebooks, Multimedia-Notebooks, Office-Geräte oder leistungsstarke Gamer-Laptops.

Es ist klar, ein Gamer-Notebook können wir nicht mit denselben Kriterien testen, wie ein 900-Gramm Subnotebook. Das Gamer-Notebook muss durch seine 3D-Performance glänzen, das Subnotebook durch eine sehr gute Akkulaufzeit.

Demzufolge gibt es für jede Notebook-Kategorie andere Kriterien. Beispiel: Bei einem 17-Zoll-Gaming-Notebook geht die Grafik-Performance zu 35% in die Benotung ein (mangelhaft bis sehr gut). Bei einem Subnotebook dagegen geht die Grafik-Leistung überhaupt nicht in die Endnote ein. Deshalb machen unsere Tester auf Subnotebooks und Convertibles keine 3D-Benchmarks.

Im Detail

HP Pavilion HDX9270eg (8800M-GTS)
Bsp. 3D-Leistungsberechnung beim
HP Pavilion HDX9270eg (8800M-GTS)
in der Kategorie Gaming-Notebooks ab 17 Zoll:


Die 3D-Leistung (Sterne) setzt sich aus den Benchmarks Aquamark03, 3DMark06 und World in Conflict (4 Detailsstufen niedrig bis sehr hoch) zusammen. Jedes Notebook erreicht bei den Benchmarks einen Wert. Das HP Pavilion HDX9270eg schaffte im 3DMark06 7.934 Punkte. Für die 3DMark06 Punkte bekam das HDX9270eg 62 Punkte. 100 Punkte würde es bekommen, wenn es den bis dato maximalen Wert erreicht.

Das Gleiche bei den Benchmarks Aquamark03 und World in Conflict. Aus diesen Punkten errechnet unser Testsystem eine Gesamtpunktzahl für die 3D-Leistung. Das HP Pavilion HDX9270eg bekam so für die 3D-Leistung insgesamt 67 Punkte (von 100).

So ergeben sich die Sterne im Siegel - 100 Punkte = 5 Sterne. 35% von den 67 Punkten für die 3D-Leistung werden zu der Endnote aller Tests addiert (Display, Anwendungsleistung, Ergonomie etc.).

Zum Vergleich: in der Kategorie Multimedia-Notebooks spielt die 3D-Leistung eine kleinere Rolle. Hier werden 25% der 3D-Leistungs Punkte zur Endnote addiert.

Womit wir testen erfahrt ihr auf der Seite 2.

Notebook-Kategorien und Gewichtungen

Notebookjournal unterscheidet die folgenden Geräteklassen.

Gaming-Notebooks ab 17-Zoll

Notebooks mit spieletauglicher Grafikkarte und einer Displaygröße von/ab 17 Zoll.
Einstieg (Stand Februar 2010) - ab ca. 9.000 Punkte im 3DMark06.
Gewichtung: 3D-Leistung 35%
  Leistung 20%
  Ergonomie 10%
  Mobilität 10%
  Display 10%
  Verarbeitung 5%
  Ausstattung 10%

Gaming-Notebooks bis 16-Zoll

Notebooks mit spieletauglicher Grafikkarte und einer Displaygröße bis 16 Zoll.
Einstieg (Stand Februar 2010) - ab ca. 8.000 Punkte im 3DMark06.
Gewichtung: 3D-Leistung 35%
  Leistung 20%
  Ergonomie 10%
  Mobilität 10%
  Display 10%
  Verarbeitung 5%
  Ausstattung 10%

Multimedia-Notebooks ab 17-Zoll

Notebooks mit dedizierter Grafikkarte und einer Displaygröße von/ab 17 Zoll.
Gewichtung: 3D-Leistung 25%
  Leistung 25%
  Ergonomie 15%
  Mobilität 10%
  Display 10%
  Verarbeitung 5%
  Ausstattung 10%

Multimedia-Notebooks bis 15,4-Zoll

Notebooks mit dedizierter Grafikkarte und einer Displaygröße bis 15,4 Zoll.
Gewichtung: 3D-Leistung 25%
  Leistung 25%
  Ergonomie 10%
  Mobilität 15%
  Display 10%
  Verarbeitung 5%
  Ausstattung 10%

Office-Notebooks

Notebooks, die vom Hersteller als Office- oder Business-Notebook klassifiziert werden.
Gewichtung: Leistung 30%
  Ergonomie 20%
  Mobilität 20%
  Display 15%
  Verarbeitung 5%
  Ausstattung 10%

Tablets & Convertables

Slate- und Convertible-Tablet-PCs mit berührungsempfindlichen Displays und einer Form der Stifteingabe.
Gewichtung: Leistung 20%
  Ergonomie 20%
  Mobilität 25%
  Display 15%
  Verarbeitung 10%
  Ausstattung 10%

Subnotebooks & Ultraportables

Notebooks, die zwei Kilogramm oder weniger wiegen.
Gewichtung: Leistung 20%
  Ergonomie 20%
  Mobilität 35%
  Display 10%
  Verarbeitung 5%
  Ausstattung 10%

Mini-Notebooks & Netbooks

Notebooks, die zwei Kilogramm oder weniger wiegen.
Gewichtung: Leistung 15%
  Ergonomie 15%
  Mobilität 40%
  Display 20%
  Verarbeitung 10%
  Ausstattung 10%

Angetestet

Notebooks, die aufgrund technischer Gegebenheiten nicht oder nur teilweise mit Standard-Benchmarks bewertet werden können. Hier errechnet Notebookjournal keine Benotung.

Die Vielfalt auf dem Notebook-Markt führt zu einer Vermischung. So gibt es bspw. einfache 17-Zoll-Geräte ohne dedizierte Grafikkarte. Die werden von uns in der Office-Kategorie getestet. Manche Subnotebooks sind leistungsstärker als 17-Zöller. Mit starkem Prozessor und einer guten Grafikkarte kann ein Subnotebook auch in der Kategorie Multimedia-Notebooks bis 15,4 Zoll getestet werden.

zu Seite 2