Zur Startseite
HomeNews > Windows RT
NEWS Windows RT
Acer verschiebt Auslieferung von Windows-RT-Tablets
von Marcel Magis am Mi, 31.10.2012 21:31 Uhr


Microsoft tritt mit dem Marktstart von Windows 8 beziehungsweise Windows RT erstmals in der Firmengeschichte als PC-Hersteller auf. Angeboten werden schicke Mobil-Computer der neu entwickelten Surface-Familie. Das allerdings geschieht offenbar ganz zum Unmut so manch anderer Hersteller, darunter Acer und Nokia.

Ursprünglich wollte das taiwanische Unternehmen Acer erste Tablets mit Windows RT gleich nach dem Jahreswechsel veröffentlichen. Wegen Surface sei man aber jetzt zurückhaltender geworden, wie es Acer-Präsident Jim Wong gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters formulierte.


Acer will die Entwicklung der Windows RT-Tablets zwar fortsetzen, allerdings sollte der Handel laut dem Bericht frühstens im zweiten Quartal 2013 mit den Geräten rechnen. Wong verrät außerdem, dass Konkurrenten wie Lenovo und Asus zunächst einen Preis von 599 US-Dollar für ihre Tablets anstrebten, bevor sie von Microsofts Surface-Preisen überrascht wurden. Die günstigste seit dem 26. Oktober 2012 angebotene Surface-Variante mit Windows RT ist in den USA ab 499 US-Dollar zu bestellen. "Ich weiß nicht, was Microsoft als nächstes macht", kommentierte Wong weiter.

Microsofts prominenter Windows-Phone-Partner Nokia zog einem Bericht von DigiTimes nach mittlerweile die Notbremse bei seinem eigenen Tablet-Projekt, woran ebenfalls Surface die Schuld tragen soll. Darüber hinaus zeigen andere Größen am PC-Markt wie Sony, Hewlett-Packard und Toshiba ebenfalls wenig Interesse daran, ein Windows-RT-Tablet zu produzieren.

Die Hersteller Asus, Lenovo, Dell und Samsung halten hingegen an ihren Planungen fest und bringen entsprechende ARM-Geräte auf den Markt. Wichtig ist hier einmal anzumerken, dass von dieser gesamten Debatte Tablet-PCs mit vollwertigem Windows-8-Betriebssystem ausgenommen sind.

Microsoft selbst kämpft aktuell darum, genügend Surface-Exemplare bereitzustellen, um der Nachfrage einigermaßen Gerecht werden zu können. Die Startphase des ersten Tablets aus der Redmonder Firmenzentrale verlief holprig. Pannen bei der Abwicklung von Vorbestellungen entschädigt das Unternehmen mittlerweile mit einem 50 Euro-Gutschein.


Quelle:
 Reuters



 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


NEWS
Montag, 30.12.2013
Freitag, 27.12.2013
Montag, 23.12.2013
Freitag, 20.12.2013
Donnerstag, 19.12.2013
Mittwoch, 18.12.2013
Dienstag, 17.12.2013
Montag, 16.12.2013
Freitag, 13.12.2013
Donnerstag, 12.12.2013
Seite 1 von 194: 
1
...