Zur Startseite
HomeNews > Jahresergebnis von Activision Blizzard
NEWS Jahresergebnis von Activision Blizzard
Activion Blizzard: Erfolgreiches 2011 - Diablo 3 verspätet
von Johannes Schaller am Fr, 10.02.2012 14:01 Uhr


Der heiß erwartete dritte Teil der Spiele-Serie Diablo von Entwicklerstudio Blizzard Entertainment lässt weiter auf sich warten. Bereits im letzten Herbst startete ein ausgiebiger Beta-Test für das Action-Rollenspiel Diablo 3 und alle Zeichen deuteten auf eine Veröffentlichung zu Weihnachten hin. Wie zum Ende des Jahres deutlich wurde konnte Blizzard diesen Termin nicht einhalten (die Beta-Phase dauert noch immer an) und so verschob der Entwickler Diablo 3 recht vage auf Anfang 2012.

Im Rahmen der Bekanntgabe des Geschäftsergebnisses 2011 von Blizzard Entertainments Publisher Activision Blizzard stellte sich jetzt heraus, Diablo 3 wird auch eine Veröffentlichung im ersten Quartal 2012 verpassen. Mike Morhaime, einer der Gründer und Chef des Spieleentwicklers, ließ vor den Aktionären verlauten, das Rollenspiel werde erst im zweiten Quartal 2012, also im Zeitfenster zwischen April und Juni, auf den Markt kommen.


Morhaime gab außerdem an, die intensive und lange Testperiode von Diablo 3 helfe dem Entwicklerteam dabei die Spielerfahrung weiter zu verbessern, um so den hohen Erwartungen der Fans an den Titel gerecht werden zu können. Blizzard selbst erhoffe sich auf Grund der Popularität des Action-Rollenspiel-Generes und der Diablo-Serie einen neuen Mega-Erfolg von Diablo 3. Im Laufe der nächsten Wochen wolle das Unternehmen konkretere Informationen zu einem Veröffentlichungsdatum nennen.

Diablo 3 wurde bereits 2008 offiziell angekündigt. Der Titel befindet sich mittlerweile rund 4 bis 5 Jahre in Entwicklung, dennoch hält Blizzard unbeirrt an seinem Firmen-Mantra fest, ein Spiel erst dann auf den Markt zu bringen, wenn es den eigenen Maßstäben und höchsten Anforderungen gerecht wird.

Publisher Activision Blizzard vermeldete ingesamt ein sehr positives Jahresergebnis. Über das ganze Jahr 2011 gesehen machte der Konzern Umsätze in Höhe von 4,79 Milliarden US-Dollar, was einer Steigerung von 7 Prozent im Vergleich zum Jahr 2010 entspricht. Besonders erfreulich für den Publisher ist sicherlich der Gewinn von 1,09 Milliarden US-Dollar, der dabei erwirtschaftet werden konnte. Im Vorjahr waren es nur 418 Millionen US-Dollar gewesen. Etwa ein Drittel des Gesamtumsatzes macht Activision Blizzard mittlerweile mit dem Onlinegeschäft.

Der Konzern hebt vor allem den Erfolg der Call-of-Duty-Reihe hervor, die durch ihre enorme Beliebtheit weiterhin die Verkaufscharts dominiert und sich hauptverantwortlich für die positive Bilanz zeichnet. Auch Blizzard Entertainments Online-Rollenspiel World of Warcraft sorgt weiter für kräftige Einnahmen. Noch immer zahlen mehr als 10 Millionen Abonnenten weltweit für die Abenteuer in der Fantasy-Welt Azeroth monatliche Gebühren. Darauf konnte bisher auch der Marktstart des Konkurrenzprodukts Star Wars: The Old Republic von Bioware und Electronic Arts nur unwesentlich Einfluss nehmen.


Quelle:
 activision.com
 incgamers.com



 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


NEWS
Montag, 30.12.2013
Freitag, 27.12.2013
Montag, 23.12.2013
Freitag, 20.12.2013
Donnerstag, 19.12.2013
Mittwoch, 18.12.2013
Dienstag, 17.12.2013
Montag, 16.12.2013
Freitag, 13.12.2013
Donnerstag, 12.12.2013
Seite 1 von 194: 
1
...