Zur Startseite
HomeNews > Motorola 'X Phone'
NEWS Motorola 'X Phone'
Bericht: Google und Motorola entwickeln das 'X Phone'
von Johannes Schaller am Sa, 22.12.2012 17:12 Uhr


Vor rund sieben Monaten hatte Google nach langem Hin und Her endgültig Motorola Mobility übernommen und noch immer rätseln viele warum genau der Internet-Gigant bereit war, 12,5 Milliarden US-Dollar für den Mobilfunkspezialisten auszugeben. Ein sehr realistischer Erklärungsansatz dafür ist sicherlich in Motorolas Patent-Portfolio zu finden, doch ranken sich seit Monaten auch Gerüchte um neue Hardware, die aus der Übernahme hervorgehen könnte. Jetzt scheint es, als würden entsprechende Überlegungen tatsächlich Wirklichkeit. Wie das Wall Street Journal berichtet, entwickeln Google und Motorola ein neues Smartphone, das intern mit dem Projektnamen "X Phone" bezeichnet wird.


Laut den Aussagen des Wall Street Journal wird das "X Phone" bereits im kommenden Jahr vorgestellt, soll aber andere Produkte aus dem Hause Motorola wie die Razr-Smartphone-Reihe nicht ersetzen, sondern als ein eigenständiges Produkt positioniert werden. Zudem soll den Arbeiten am neuen Smartphone die Entwicklung eines sogenannten „X Tablets“ nachfolgen.

Darüber hinaus will das Wirtschaftsmagazin erfahren haben, der Hauptverantwortliche für die "X"-Projekte bei Motorola sei der ehemalige Google-Produktmanager Lior Ron. Dieser soll besonderes Augenmerk auf Kamera-Qualität und -Software der Geräte legen, einen Bereich also, in dem sich bisherige Nexus-Smartphones nicht auszeichnen konnten.

Bei der Entwicklung des "X-Phones" experimentieren Google und Motorola mit neuen Materialen wie Keramik oder neuen Technologien wie biegsamen Displays, so der Bericht. Es sei allerdings noch völlig unklar, ob das Design des Smartphones mittlerweile final ist, und wenn ja, mit welchen Besonderheiten es letztendlich aufwarten kann.

Google hat sich bislang nicht als Hardware-Hersteller auf den Smartphone- und Tablet-Markt gewagt. Die Nexus-Produktlinie trägt zwar das Google-Logo, hergestellt werden die Geräte aber von anderen, darunter die Unternehmen Asus, LG und Samsung.

Wie Microsoft vor kurzem mit der Surface-Familie, würde also auch Google im kommenden Jahr versuchen, erstmals eigene Geräte am Markt zu etablieren. Ein möglicher Grund für diesen Schritt könnte eine gewisse Unzufriedenheit mit den Hardware-Partnern sein, oder aber der Wunsch vollständige Kontrolle über Hard- und Software zu haben.


Quelle:
 online.wsj.com



 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


NEWS
Montag, 30.12.2013
Freitag, 27.12.2013
Montag, 23.12.2013
Freitag, 20.12.2013
Donnerstag, 19.12.2013
Mittwoch, 18.12.2013
Dienstag, 17.12.2013
Montag, 16.12.2013
Freitag, 13.12.2013
Donnerstag, 12.12.2013
Seite 1 von 194: 
1
...