Zur Startseite
HomeNews > Intel Core-Prozessoren der 4. Generation
NEWS Intel Core-Prozessoren der 4. Generation
Bericht: Intels Haswell-CPUs verfügen über integrierte Spannungsregler
von Johannes Schaller am Mo, 31.12.2012 11:56 Uhr


Mit dem anbrechenden neuen Jahr stehen der PC-Branche wieder zahlreiche Produkt-Neuvorstellungen ins Haus. Intel wird vermutlich Mitte 2013 seine neuen Haswell-Prozessoren auf den Markt bringen, wie kürzlich zu erfahren war, und viele Eigenschaften der neuen CPU-Architektur sind mittlerweile bekannt. Ein bislang nicht näher dokumentiertes Detail hat jedoch nun PC Watch enthüllt, wie PC Games Hardware berichtet. Den Angaben der japanische Publikation nach, soll Haswell erstmals eine neuartige Spannungsregulierung im Chip-Paket mitbringen.


Die Spannung von CPUs wurde bisher über entsprechende Schaltkreise auf den Motherboards geregelt, die aber von unterschiedlicher Qualität sein können, wie PC Games Hardware angibt. Mit Haswell packt Intel nun offenbar den sogenannte VRM (voltage regulator module)-Chip direkt mit den CPU-Kernen zusammen. Ein Grund für diesen Schritt soll laut PC Watch sein, dass der Chipgigant für die Haswell-Prozessoren und folgende Generationen sehr genau arbeitende Spannungsregler benötigt. Intel bezeichnet die neuen VRMs als "Power Cells", wie anhand von den Japanern abgedruckten Folien zu erkennen ist. Außerdem wird darauf ersichtlich, dass 20 dieser "Power Cells" in einem Chip-Paket untergebracht werden, wobei jede einzelne nur 2,8 Quadratmillimeter groß ist und die Spannung mit 16 Phasen bei bis zu 25 Ampere regeln kann.


Laut PC Watch bieten diese insgesamt 320 Phasen Intel die Möglichkeit, die Spannung der kommenden CPUs, wie gewünscht, äußerst fein zu regulieren. Der VRM-Chip ist bei der vierten Core-Prozessor-Generation allerdings noch kein fester Bestandteil des CPU-Dies, sondern wird im Chip-Paket daneben Platz nehmen müssen. Das lässt sich ebenfalls anhand des Bildmaterials von PC Watch ausmachen. Erst der Haswell-Nachfolger "Broadwell" soll dann die erwähnten "Power Cells" direkt in den CPU-Die integrieren, so der Bericht.

Letztendlich dürfte sich Intel von dieser neuen Bauweise deutliche Steigerungen in Sachen Energieeffizienz versprechen, was dabei helfen würde besonders leistungsfähige und dabei stromsparende SoC (System on a Chip)-Lösungen für mobile Endgeräte wie Tablets und Ultrabooks zu bauen.


Quelle:
 pc.watch.impress.co.jp
 pcgameshardware.de



 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


NEWS
Montag, 30.12.2013
Freitag, 27.12.2013
Montag, 23.12.2013
Freitag, 20.12.2013
Donnerstag, 19.12.2013
Mittwoch, 18.12.2013
Dienstag, 17.12.2013
Montag, 16.12.2013
Freitag, 13.12.2013
Donnerstag, 12.12.2013
Seite 1 von 194: 
1
...