Zur Startseite
HomeNews > Google Nexus 4 und Nexus 10
NEWS Google Nexus 4 und Nexus 10
Google Nexus 4 und Nexus 10 kurz nach Verkaufsstart ausverkauft
von Johannes Schaller am Di, 13.11.2012 17:10 Uhr


Google hat heute Vormittag den Verkauf seiner neuen Android-Geräte Nexus 4 und Nexus 10 über den hauseigenen Google-Play-Store gestartet. Ende Oktober hatte das Unternehmen das Smartphone Nexus 4, welches von LG gefertigt wird, sowie das Samsung-Tablet Nexus 10 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Die beiden Neu-Mitglieder der Nexus-Familie locken mit schneller Hardware und verhältnismäßig günstigen Preisen. Dennoch war Google heute offenbar von der großen Nachfrage überrascht. Innerhalb kurzer Zeit war das gesamte Anfangskontingent beider Geräte vielerorts ausverkauft.


Computerbase berichtet davon, dass die 16-Gigabyte-Variante des Nexus 4 innerhalb weniger Minuten, nachdem der deutsche Online-Shop Bestellungen akzeptierte, nicht mehr geordert werden konnte, wenig später war dann auch das 8-Gigabyte-Modell vergriffen. Für das Nexus 10 war der Andrang nicht ganz so enorm, doch mittlerweile ist auch keines der Tablet-Modelle mehr vorrätig. Zur Verdeutlichung: Für das Nexus 4 mit 8 Gigabyte verlangt Google über Google Play 299 Euro, die 16-Gigabyte-Version kostet 349 Euro. Für das Nexus 10 werden 399 (16 Gigabyte) respektive 499 Euro (32 Gigabyte) fällig.

Durch den großen, fast gleichzeitigen Ansturm kamen die Google-Server gehörig ins Schwitzen, was laut dem Branchendienst in manchen Fällen zu Problemen während des Bestellvorgangs führte. Einige deutsche Kunden sollen beispielsweise eine Doppelbelastung ihrer Kreditkarte (bei Google Play kann nur mit Kreditkarte bezahlt werden) beklagt haben.

Google selbst äußerte sich auf Nachfrage von Computerbase zum Verkaufsstart mit folgenden Worten: „Wir sind überwältigt von dem großen Interesse unserer Nutzer am Nexus 4 und Nexus 10 und bedauern gleichzeitig, dass noch nicht alle Interessenten zum Zuge kommen konnten.“ Nun stellen sich natürlich viele potentielle Käufer die Frage, wann mit einer erneuten Verfügbarkeit der Geräte gerechnet werden darf. Google konnte diese Frage jedoch leider nicht beantworten. Das Unternehmen versprach lediglich, alles daran zu setzen, die Wartezeit so kurz wie nur möglich zu halten.


Sowohl das Nexus 4 als auch das Nexus 10 sollen außerdem frühestens Ende November im freien Handel zu bekommen sein. Leider fallen die Verkaufspreise dort aber etwas höher aus, wie bekannte Preissuchmaschinen verraten. Das Nexus 4 wird aktuell zu Preisen ab rund 330 (8 Gigabyte) beziehungsweise 380 (16 Gigabyte) Euro gelistet. Für das Nexus 10 werden zwischen 430 und 535 Euro (16- beziehungsweise 32-Gigabyte-Version) verlangt.


Quelle:
 computerbase.de



 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


NEWS
Montag, 30.12.2013
Freitag, 27.12.2013
Montag, 23.12.2013
Freitag, 20.12.2013
Donnerstag, 19.12.2013
Mittwoch, 18.12.2013
Dienstag, 17.12.2013
Montag, 16.12.2013
Freitag, 13.12.2013
Donnerstag, 12.12.2013
Seite 1 von 194: 
1
...