Zur Startseite
HomeNews > HTC One
NEWS HTC One
HTC One: Full-HD-Smartphone mit UltraPixel-Kamera offiziell vorgestellt
von Johannes Schaller am Di, 19.02.2013 19:03 Uhr


HTC hat, wie erwartet, auf zwei parallel stattfindenden Veranstaltungen in New York und London, sein neues Smartphone-Spitzenmodell "HTC One" vorgestellt. Das Gerät verfügt über ein Full-HD-Display mit 4,7 Zoll Bilddiagonale und soll sich besonders durch den brandneuen, schnellen Snapdragon-600-Prozessor von Qualcomm und der sogenannten "UltraPixel Camera" von der Konkurrenz abheben.


HTC verwendet für sein neues Flaggschiff ein 4,7 Zoll großes IPS-Panel mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten, wodurch das Touchscreen eine Pixeldichte von 468 ppi erreicht.

Eines der Ausstattungshighlights des Geräts ist sicherlich der neue Snapdragon-600-Chip von Qualcomm, den der taiwanische Hersteller verbaut und der mit 1,7 Gigahertz taktet. Das One wird damit eines der ersten Geräte am Markt sein, die dieses Quad-Core-SoC verwenden und dürfte in Sachen Leistungsvermögen zunächst ganz vorne mitmischen.

Dem Prozessor zur Seite stehen 2 Gigabyte RAM und 32 oder 64 Gigabyte fest verbauter Flash-Speicher für Mediendaten und Apps, der sich nicht zusätzlich erweitern lässt. Die Akku-Kapazität beträgt 2.300 mAh. Das Smartphone unterstützt GPS, NFC, Bluetooth 4.0 und sogar den pfeilschnellen WLAN-Standard 802.11ac. In Mobilfunknetzen können Nutzer mit LTE-Geschwindigkeit surfen und Daten übertragen sein.

Bei der Präsentation des neuen One-Modells hebt HTC außerdem die Kamera-Funktionaliät besonders hervor. Das Smartphone verfügt, nach Aussage des Herstellers, über einen selbst entworfenen Bildverarbeitungssensor mit größeren Pixeln, der deutlich mehr Licht absorbieren kann, als ein Sensor in einer gewöhnlichen 8-Megapixel-Kamera. HTC nennt die Technik "UltraPixel" und verspricht sich davon bedeutend bessere Fotos unter schlechten Lichtverhältnissen. Der Nachteil des Ganzen: Bilder können mit dem HTC One maximal mit einer Auflösung von 4 Megapixel aufgenommen werden.

Wie um den deutlichen Fokus auf die Kamera-Funktionalität des One nochmals zu unterstreichen, spendiert HTC dem Gerät zudem einen HDR-Video-Modus, eine Bildbearbeitungssoftware sowie eine Aufnahmeoption namens HTC Zoe, mit der sich auf Knopfdruck bis zu 20 Bilder innerhalb kürzester Zeit schießen lassen. An der Frontseite des 143 Gramm leichten Smartphone befindet sich eine 2,1-Megapixel-Kamera für Video-Chats.

Auch im Audio-Bereich sparen die Taiwaner nicht mit Superlativen. So soll das neue Modell dank HTCs BoomSound-Technik das beste Klangerlebnis am Smartphone-Markt bieten können. Realisiert wird dies durch zwei Stereo-Lautsprecher an der Frontseite des One und die vom Hersteller bereits bekannte Beats-Audio-Integration.

Als Betriebssystem setzt HTC auf die Android-Version 4.1.2 "Jelly Bean", will aber möglichst zugig ein Update auf Android 4.2.2 bereitstellen. Wie üblich wird das Betriebssystem wieder mit der hauseigenen Benutzeroberfläche Sense modifiziert, die in ihrer neuesten Ausgabe mit einer schlichter wirkenden optischen Aufmachung daherkommt und zudem eine neue Funktion namens "BlinkFeed" integriert. BlinkFeed dient gewissermaßen als Homescreen und ist ein Hub für Neuigkeiten, Informationen und sämtliche Aktivitäten in sozialen Netzwerken.

Das Chassis des Geräts ist im Übrigen ein Aluminium-Unibody-Design, das 9,3 Millimeter dünn ist und damit wieder eine Abkehr von Polycarbonat-Gehäusen, die die Taiwaner zuletzt verwendeten.

Den Angaben von HTC nach soll das One schon Ende März in den Farbvarianten Silber und Schwarz im internationalen Handel erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 679 Euro.


Quelle:
 htc.com



 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


NEWS
Montag, 30.12.2013
Freitag, 27.12.2013
Montag, 23.12.2013
Freitag, 20.12.2013
Donnerstag, 19.12.2013
Mittwoch, 18.12.2013
Dienstag, 17.12.2013
Montag, 16.12.2013
Freitag, 13.12.2013
Donnerstag, 12.12.2013
Seite 1 von 194: 
1
...