Zur Startseite
HomeNews > 28-Nanometer-Herstellungsprozess bei TSMC
NEWS 28-Nanometer-Herstellungsprozess bei TSMC
Produktionsausbeute bei 28-Nanomter-Chips weiterhin gering?
von Johannes Schaller am Mo, 09.04.2012 14:26 Uhr


Der taiwanische Auftragsfertiger TSMC (Taiwan Semiconductor Manufacturing Company) stellt aktuell die 28-Nanometer-Chips für High-End-Grafikkarten von Nvidia und AMD her. Allerdings sind erzielte Stückzahlen dieser Chips eher gering und die Grafikkarten daher meist nur in stark begrenzter Auflage erhältlich. Diese Situation soll laut einem Bericht der Technik-Webseite Digitimes auch noch bis ins dritte Quartal 2012 hinein so bleiben. Ende des dritten Quartals dann rechne TSMC mit einer deutlichen Besserung der Lage.

AMD hatte den Marktstart neuer Grafikkarten der Radeon-HD-7900- und HD-7800-Serie mit 28-Nanometer-Chips im ersten Quartal 2012 eingeleitet, allerdings bisher relativ wenig Grafikkartenexemplare, besonders des schnellsten Modells Radeon HD 7970, ausgeliefert. Grund dafür seien die geringen Fertigungskapazitäten von TSMC für diese Chips, wie Digitimes schreibt.


Bild: Nvidia
"Kepler" GPU-Die

Nvidia musste auf Grund der Herstellungsprobleme den Start seiner neuen Kepler-GPUs verschieben und jetzt, nachdem das aktuelle Grafikkarten-Flaggschiff Geforce GTX 680 Ende März vorgestellt wurde, sind entsprechende Modelle nur sehr schwer im Handel zu bekommen.

Die aktuelle Situation könnte die Vorstellung weiterer 28-Nanometer-GPUs verzögern, wie Digitimes weiter spekuliert und dürfte auch der Grund dafür sein, warum neue leistungsstarke Notebook-Grafikchips so lange auf sich warten lassen.

TSMC ist einer der größten Halbleiter-Hersteller und fertigt exklusiv nach den Design-Vorgaben anderer Unternehmen. Derzeit erweitere TSMC eine seiner Fabriken (Fab 14), um Ende 2012 mehr Fertigungskapazitäten bieten zu können, wie Digitimes außerdem berichtet. Das Produktionsvolumen von 28-Nanometer-Chips wolle der Auftragshersteller allerdings nicht erhöhen, sondern höhere Stückzahlen durch eine verbesserte Ausbaute bei der Herstellung erreichen.


Quelle:
 digitimes.com



 


Kommentare zum Artikel ( 1 Antwort )
Zur Diskussion im Forum

AW: 28-Nanometer-Herstellungsprozess bei TSMC - Produktionsausbeute bei 28-Nanomter-Chips weiterhin gering?
von Amon-Jack am Mo, 09.04.2012 16:58 Uhr

Naja das heist also das man zwar wenig High End Chips bekommt
aber dafür umso mehr Mittelklasse Chips auf den Markt geworfen
werden können. Ich glaube kaum das die Chips die den
Anforderungen für den High End Markt nicht gewachsen sind
einfach so weggeschmissen werden.

NEWS
Montag, 30.12.2013
Freitag, 27.12.2013
Montag, 23.12.2013
Freitag, 20.12.2013
Donnerstag, 19.12.2013
Mittwoch, 18.12.2013
Dienstag, 17.12.2013
Montag, 16.12.2013
Freitag, 13.12.2013
Donnerstag, 12.12.2013
Seite 1 von 194: 
1
...