Zur Startseite
HomeNews > Samsung Serie 7 Ultra
NEWS Samsung Serie 7 Ultra
Samsungs Premium-Ultrabooks der Serie 7 Ultra ab Mitte März im Handel
von Johannes Schaller am Sa, 02.03.2013 20:11 Uhr


Anfang des Jahres, zur CES 2013, hat Samsung neue Ultrabooks der Serie 7 Ultra angekündigt. In Kürze kommen nun die ersten Modelle der leichten und schlanken Baureihe sowohl mit als auch ohne Touchscreen in den deutschen Handel.


Bild: Samsung
Serie 7 Ultra

Samsung positioniert die neue Serie 7 Ultra als idealen Begleiter für Business-Kunden und Endverbraucher, die ein möglichst mobiles Gerät suchen, das dennoch im Bereich Leistungsfähigkeit so gut wie keine Kompromisse eingeht. Die Ultrabooks bieten eine Bildschirmdiagonale von 13,3 Zoll, sind 1,46 Kilogramm (ohne Touchscreen) beziehungsweise 1,65 Kilogramm (mit Touchscreen) schwer und maximal 18,9 Millimeter dick.

Bei der Materialwahl des Chassis hat sich der Hersteller für Aluminium entschieden, was den Ultrabooks ein elegantes, jedoch robustes Äußeres verleiht. Im Gehäuseinneren stecken besonders energieeffiziente (ULV) Intel-Dual-Core-Prozessoren vom Typ Core i5 und Core i7, bis zu 6 Gigabyte DDR3-RAM sowie SSDs mit maximal 256 Gigabyte Speicherkapazität. Außerdem verbaut Samsung einen Grafikchip von AMD, nämlich den Radeon HD 8550M, welcher die Enduro-Technik zum automatischen Umschalten zwischen integrierter Intel-Grafikeinheit (HD Graphics 4000) und der dedizierten GPU unterstützt. Das kann bei weniger fordernden Aufgaben den Energieverbrauch merklich senken.

Trotz der Potenten Hardware-Ausstattung soll die neue Serie 7 Ultra Akkulaufzeiten von bis zu knapp 8 Stunden liefern. Damit eignen sich die Ultrabook-Modelle laut Herstellerangaben für diverse Anwendungsszenarios gerade auch im professionellen Umfeld, angefangen vom täglichen Außendiensteinsatz bis hin zur Home-Office-Maschine mit Multimedia-Fähigkeiten.

Die Samsung-Ultrabooks verfügen über einen 13,3-Zoll-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel). Bei den Geräten mit der Modellnummer 730U3E handelt es sich im Detail um ein entspiegeltes LED-Display, die Variante mit der Modellnummer 740U3E hingegen bietet ein reflektierendes Touchscreen, das 10-Finger-Multitouch unterstützt.


Bild: Samsung
Serie 7 Ultra Touch

Die gesamte Serie 7 Ultra wird mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows 8 in der 64-Bit-Version ausgeliefert. Die Ultrabooks unterstützten Komminikationsstandards wie Bluetooth 4.0 oder WLAN b/g/n und verfügen über eine Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung sowie eine 720p-Webcam. Außerdem integriert der Hersteller unter anderem zwei USB-2.0-Ports, einen USB-3.0-Port und einen HDMI-Anschluss im flachen Gehäuse.

Laut offiziellen Angaben wird die Serie 7 Ultra in den nächsten Wochen im Handel zu finden sein. Samsung bietet die Modelle ohne Touchscreen zu einem empfohlenen Verkaufspreis ab 1.099 Euro an. Die Modellvariante mit Touchscreen soll dagegen 1.549 Euro kosten.



 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


NEWS
Montag, 30.12.2013
Freitag, 27.12.2013
Montag, 23.12.2013
Freitag, 20.12.2013
Donnerstag, 19.12.2013
Mittwoch, 18.12.2013
Dienstag, 17.12.2013
Montag, 16.12.2013
Freitag, 13.12.2013
Donnerstag, 12.12.2013
Seite 1 von 194: 
1
...