Zur Startseite
HomeNews > Windows RT
NEWS Windows RT
Mozilla beschwert sich über Restriktionen von Windows RT
von Johannes Schaller am Do, 10.05.2012 17:38 Uhr


Mozilla, das Entwicklerteam hinter dem Open-Source-Browser Firefox, hat sich öffentlich über Microsoft beschwert. Der Softwareriese plant offenbar bedeutende Restriktionen für Alternativ-Browser in Windows RT, der kommenden Windows-8-Version für ARM-Geräte. Dem eigenen Browser Internet Explorer würde Microsoft damit einen unfairen Wettbewerbsvorteil verschaffen und Nutzern Wahlmöglichkeiten nehmen, so Mozilla.

Genau wie in Windows 8 für x86-Systeme wird Microsoft auch in Windows RT eine zweigeteilte Benutzererfahrung anbieten. Zum einen die bunte, auf den Kachel-Look setzende Metro-Oberfläche inklusive entsprechenden Apps und zum anderen eine klassische Windows-Umgebung mit Desktop und Taskleiste.


Gerade diese Classic-Umgebung von Windows RT liefert nun Grund zur Kritik. Laut einem Blogbeitrag von Mozillas Chefanwalt Harvey Anderson erlaubt Microsoft nämlich dort nur den eigenen Internet Explorer als Browser. Alternativ-Browser wie Firefox und Chrome hätten das Nachsehen und Anwender würden zur Nutzung einer bestimmten Software gezwungen. Ein unwillkommener Rückfall ins digitale Mittelalter, wie es Anderson beschreibt.

Im Metro-Modus von Windows RT können zwar andere Browser neben dem Internet Explorer genutzt werden, aber laut dem Mozilla-Sprecher Asa Dotzler gewähre Microsoft Alternativ-Browsern nicht gleichwertigen Zugriff auf Programmierschnittstellen (APIs), wodurch die Entwicklung eines konkurrenzfähigen Produkts praktisch unmöglich werde.

Auch Google hat sich gegenüber dem Branchendienst Cnet inzwischen zu dem Thema geäußert und Mozilla zugestimmt: "Wir teilen die von Mozilla geäußerten Besorgnisse darüber, wie die Windows-8-Umgebung Innovationen und die Wahlfreiheit der Nutzer einschränkt.“

Es bleibt nun abzuwarten wie sich diese Thematik weiterentwickelt. Eventuell nimmt Microsoft bis zur Veröffentlichung von Windows RT noch Anpassungen am Programmcode vor oder hebt die genannten Restriktionen gar ganz auf. Falls nicht könnte jedoch auch ein neuer Rechtsstreit hieraus resultieren.


Quelle:
 cnet.com
 mozilla.org



 


Kommentare zum Artikel ( 2 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Windows RT - Mozilla beschwert sich über Restriktionen von Windows RT
von Johannes Schaller am Do, 10.05.2012 21:50 Uhr

Windows RT ist die Windows 8 Version für ARM-Geräte. Auch diese
wird den klassischen Desktop mitbringen, allerdings nicht mit
der Funktionsvielfalt und Kompatibilität der x86-Version.
Im Laufe des Jahres 2009 bot Microsoft in Europa auch eine
Windows 7 Version ohne Internet Explorer an. Seit Ende 2009 /
Anfang 2010 muss Microsoft in seinen x86-Betriebssystemen...
AW: Windows RT - Mozilla beschwert sich über Restriktionen von Windows RT
von Yu_ am Do, 10.05.2012 18:54 Uhr

Zum Rechtsstreit: Falls das wirklich so käme, fährt die EU
sogar ganz sicher drüber. Gab es nicht mal eine Rekordstrafe,
schon nur weil der IE [U]vorinstalliert[/U] ist? Ich sehe da
aber ein anderes Problem... Ich dachte, dass es den Classic
Mode eh nur für die x86-Version gibt und dass Windows-RT im
Prinzip die ARM-Variante ist und daher garkeinen Classic Mode
haben...

NEWS
Montag, 30.12.2013
Freitag, 27.12.2013
Montag, 23.12.2013
Freitag, 20.12.2013
Donnerstag, 19.12.2013
Mittwoch, 18.12.2013
Dienstag, 17.12.2013
Montag, 16.12.2013
Freitag, 13.12.2013
Donnerstag, 12.12.2013
Seite 1 von 194: 
1
...