Zur Startseite
HomeTestsMultimedia ab 17" > Asus A7S-7S015C
TEST Asus A7S-7S015C
Multimedia-Glotze mit "Santa Rosa"-Chipsatz
von Martin Unger/ Daniel Wodniczak am Mi, 16.05.2007



Der erste neue Centrino-Duo
Unser erstes Testgerät mit Intels neuer Centrino Generation hört auf den Namen Asus A7S. Name und Optik des Gerätes sind dem von uns im April getesteten A7TC sehr ähnlich. ( Asus A7TC-7S017C)

Das Innenleben und auch die Anschlussmöglichkeiten haben sich jedoch stark geändert. Obwohl unser Testurteil insgesamt „sehr gut“ lautet, können wir auch dem A7S nur eine eingeschränkte Spieltauglichkeit bescheinigen.

Kräftig gebaut
Rein optisch ist das neue Asus ein richtig dicker Klotz. Als 17-Zoll-Multimediagerät darf es das aber auch sein. Unsere Leihstellung hatte lustigerweise eine französische Tastatur, ein englisches Windows Vista und deutsche Tastaturtreiber. Aber keine Sorge! In der Verkaufsversion werden Sie sich nicht mit falschen Tasten am richtigen Platz herumärgern müssen.

Touchpad Ein- und Ausschalten per Knopfdruck
Bild: Notebookjournal.de/SM
Touchpad Ein- und Ausschalten per Knopfdruck. Gut zu erkennen: Die französische
Tastatur

Die Verarbeitung ist rundum gelungen. Die Tastatur hat einen festen Anschlag mit klarem Druckpunkt und ist dabei sehr stabil. Diesem Eindruck schließt sich das Touchpad an. Lediglich die beiden Tasten reagieren erst bei starkem Druck. Akku und Bildschirm sitzen bombensicher in bzw. am äußerst gut konstruierten Gehäuse. Bei diesem 4 Kg schweren Boliden hat Asus wirklich ganze Arbeit geleistet.

Die Scharniere sind sehr stabil
Bild: Notebookjournal.de/SM
Die Scharniere sind sehr stabil


Auf der nächsten Seite: "Santa Rosa" bringt neue Power

Laufzeitmessung / Gewicht
Gewicht inklusive Akkug4000
Gewicht Akkug436
Gewicht Netzteilg566



 


Kommentare zum Artikel ( 3 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Multimedia-Glotze mit "Santa Rosa"-Chipsatz
von Tobi1982 am Fr, 18.05.2007 17:19 Uhr

Ich finde auch, dass in ein Multimedia-Notebook eindeutig eine
bessere Grafikkarte gehört. 1200 3D Marks sind schon recht
schlapp...
AW: Multimedia-Glotze mit "Santa Rosa"-Chipsatz
von Daniel Wodniczak am Fr, 18.05.2007 16:37 Uhr

Dennoch würde in dieses Notebook eindeutig eine bessere
Grafiklösung gehören. Mit der 8400M G kann die übrige Hardware
ihr Potential nicht ausschöpfen und so zahlt der Kunde am Ende
z.B. für CPU-Leistung die er gar nicht nutzen kann, weil die
Daten soweiso am Nadelöhr GPU stecken bleiben.
AW: Multimedia-Glotze mit neuem "Santa Rosa"
von winkelman am Mi, 16.05.2007 19:32 Uhr

Was bedeutet denn schlechte Grafik ?? Die 8400 M ist doch
sicherlich als Nachfolger der 7400 go zu sehen. Unter diesem
Hintergrund ist eine Mehrleistung von ca. 30% im Vergleich zur
7400er doch ganz passabel.

Kategorie:
Multimedia ab 17"

Testergebnis
Multimedia ab 17"
Asus A7S-7S015C
sehr gut
Test vom 16.05.2007


Aktuelle Note: mangelhaft  Erklärung

PRO KONTRA

große Ausstattung
tolle Anwendungsleistung
sehr stabil
schlechte Grafik
kurze Akkulaufzeit



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
notebooksbilliger.de
(018 05) 999 71 31
www.notebooksbilliger.de

Anbieter-Preis
1599 €

Hersteller-Preis
1799 €

Service Hotline
01805 / 010920 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
Mai 2007