Zur Startseite
HomeTestsNetbooks > Asus Eee PC T91
TEST Asus Eee PC T91
Convertible-Netbook für Stubenhocker
von jseb am Di, 11.08.2009



Akzeptable Geschwindigkeit mit 1.33 GHz
Auf dem vorinstallierten Windows XP Home konnten wir auf dem Asus Eee PC T91 alle unsere Benchmarks laufen lassen. An Notebooks mit aktuellen Intel Core 2 Duo oder Pentium Dual Core Prozessoren kann man den T91 nicht messen. Dafür ist der eingebaute Intel-Prozessor Atom Z520 (1.33 GHz) zu schwach. Dennoch genügt er für leichte Anforderungen wie Surfen, Filme, DVB-T, E-Mails, Word und Präsentationen.

Der Pass Mark Performance-Test bildet die Systemleistung (Prozessor, Grafik, RAM, Festplatte) ab. Der Asus Eee PC T91 schneidet in der Netbook-Kategorie unterdurchschnittlich ab – 151 Punkte im PassMark Performance Test. Die schnellsten Minis mit Intel Atom N270/N280 (1.66 / 1.60 GHz) liegen bei zirka 240 Punkten.

Performance Test (Pass Mark Rating) [Punkte]
Leistung des Systems
Kategorie: Netbooks
0
80
160
240
320
443

Der sehr niedrigere PassMark-Wert kommt durch den langsamen SSD-Speicher zustande. Dieser stammt aus dem Hause Asus (JM S41 SSD 081028, 16 GByte). Auf dem Flash Speicher (Laufwerk C: ) werden Daten mit 39 MByte/s gelesen.

Dieser Sequential Read Wert ist deutlich langsamer als bei einer rotierenden Festplatte (50 bis 70 MByte/s). Beim Schreiben (Sequential Write) zeigt sich der Nachteil eines günstigen Flash Speichers am deutlichsten: 20 MByte/s. Aktuelle HDDs erreichen um die 50 MByte/s. Diese Schwachstelle haben Netbooks mit SSD-Speicher gemeinsam. Der vor einigen Monaten getestete MSI Wind U115 Hybrid mit 8 GByte SSD wies nahezu identische Read und Write-Werte auf.

Das Tool HD Tach äußert sich widersprüchlich mit 57 MByte/s (Sequential Read Short & Long Benchmark).

Link: Mit ähnlicher SSD - MSI Wind U115 Hybrid Luxury

Die schwache Bestückung setzt sich bei der Grafikkarte fort. Die Intel GMA500 ist Teil des Poulsbo Chipsatzes von Intel. Die GPU ist etwas schwächer als eine Intel GMA 950.

Link: Alle Testergebnisse im Überblick

Windows XP läuft trotz der vergleichsweise geringen Leistungswerte ausreichend flüssig. Gegenüber 15-Zoll Modellen mit Intel oder AMD Doppelkern-CPUs bemerken die Tester jedoch Verzögerungen beim Aufrufen von Programmen oder Auswählen von Funktionen. Wer es eilig hat, den wird die Gemächlichkeit des T91 stören.

Die meisten typischen Notebook-Aufgaben von Privatnutzern (Surfen, Mailen, Office-Programme, Filme, Fotos, Musik) funktionieren mit guter Geschwindigkeit. Rechenintensive Anforderungen, etwa das Enkodieren von Musik oder Laden / Bearbeiten großer Fotos, zwingen den Intel Atom Z520 in die Knie.

Link: Mit gleichem Prozessor - MSI Wind U115 Hybrid Luxury


Kleines Chassis mit großer Abwärme
Trotz der geringen Leistung des Intel Atom Z520 (1,33 GHz) gehen die Temperaturen des kleinen Gehäuses in die Höhe. 38 Grad messen wir auf dem linken Tastaturbereich. Der kühlste Punkt liegt rechts neben dem Touchpad mit 31 Grad.

Temperatur
Bild: Notebookjournal/SJ
Asus Eee PC T91: Die Temperatur auf der Arbeitsumgebung steigt bis auf 37 Grad
(bei CPU-Last).

Auch die Unterseite erhitzt sich deutlich: Wir messen 44 Grad. Durch die lüfterlose, passive Kühlung bleibt die Abwärme im Gehäuse. Die Oberflächentemperaturen auf der Bodenplatte liegen flächig bei über 37 Grad.

Gerade für einen schwarzen, glänzenden Tablet-Mini, der viel auf der Hand liegt, sind solche hohen Temperaturen sehr ungünstig. Die Produktion von Schmierflecken wird beschleunigt und ein schöner, warmer Sommertag lässt die Temperaturen noch ein wenig steigen.

Den Vorteil einer passiven Kühlung, die nicht vorhandene Lautstärke, sehen wir in der Redaktion als gering an. Lieber ein wenig Lärm als ein zu warmes Gehäuse. Weil der Asus Eee PC T91 keine rotierende Festplatte besitzt, bleibt der Mini wirklich vollkommen lautlos. Wir tragen bei den Testwerten die minimale Umgebungslautstärke ein.


Auf der nächsten Seite: Mobil im Wohnzimmer


 


Kommentare zum Artikel ( 5 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

Titel einfügen
von DHM5x am Mi, 19.08.2009 12:55 Uhr

@Yu ja mit eeectl kannst du die Helligkeit so auf 150/160
hochdrehen, also so um 40%. Mein 901er hat ungefähr das gleiche
Panel, zumindest von der Helligkeit her, aber dafür mattes
Display, man kann bei 100% (mit eeectl) grad noch was in der
Sonne sehen, aber man muss schon ziemlich genau hinschauen. Bei
einem spiegelnden Display seh ich da keine Chance. Zu den
Folien,...
AW: Convertible-Netbook für Stubenhocker
von Yu_ am Di, 18.08.2009 14:36 Uhr

Ich habe letztens wo gelesen (Quelle vergessen), dass man die
Helligkeit mit dem Tool EEECTL über die von der
vorinstallierten Software vorgegebenen Grenzen hinaus heller
bekommen kann. Weiters scheint es auch für Touchscreens
Folien mit entspiegelnder Wirkung zu geben. Hat mit diesen
Varianten jemand Erfahrung? Oder damit, wie sich die
Lüfterfreiheit bei...
AW: Convertible-Netbook für Stubenhocker
von jseb am Mi, 12.08.2009 08:44 Uhr

angeschaut. Im vergleich verwundert mich seine gute Bewertung
(inklusive gezeigten Bildern) der Bildschirmhelligkeit
(outdoor). Kann es sein, dass im Testsample ein schaden
vorliegt? Auch in der Bewertung von SSD und Härte der
Touchscreenbedienung weicht sein Bericht ab. .[/QUOTE] Von
der schlechten Helligkeit waren auch wir überrascht. Als das
Vorserienmodell...

Kategorie:
Netbooks

Testergebnis
Netbooks
Asus Eee PC T91
befriedigend
Test vom 11.08.2009


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

leise
gute Verarbeitung
sehr geringe Helligkeit
wenig Leistung
vglw. kurze Laufzeit
Abwärme



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 450 €

Service Hotline
01805 / 010920 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
August 2009