Zur Startseite
HomeTestsMultimedia bis 16,4" > Asus F3SE-AP050C
TEST Asus F3SE-AP050C
Passabler Gaming-Einsteiger
von jseb am Di, 19.06.2007



Heiße Gamer Engine
Asus geht auf Nummer sicher und schickt abermals ein Notebook in die Redaktion. Das Asus F3SE-AP050C ist optisch ein typisch mausgraues F3. Diesmal kommt es aber nicht mit einem Turion-64-X2-TL-52 daher (F3M-AP015C), sondern mit höchst aktueller Core-2-Duo-T7300-CPU (2.0 GHz). Als Grafik fand eine ATI Radeon-X1700 in das Notebook – und die hat es in sich.

Gaming ohne DirectX-10
Die ATI Radeon-X1700 ist eine ordentliche Spiele-GPU. Sie ist aber nicht High-End. 37000 Aquamark-Punkte sprechen eine klare Sprache – hier beginnt die Gaming-Mittelklasse. 1435 3DMarks (2006) sind ebenfalls nicht von der Hand zuweisen. Aktuelle Spiele dürften in geringen Detailstufen und Auflösungen gut spielbar sein. Aber: Die X1700 unterstützt nur bis DirectX-9c (Shader Model 3.0).
Heatpipes sorgen für die Kühlung
Bild: Notebookjournal/TH
F3SE-AP050C: Die Heatpipes sorgen für die Kühlung der Radeon-X1700

Die ATI-Radeon-X1700 kam bereits im Februar 2006 auf den Markt. Ihre direkte Konkurrenz ist die NVIDIA GeForce-Go-7700. Im Vergleich zur aktuellen GeForce-Reihe ist die X1700 deutlich schwächer. Die Go-8600M-GS beispielsweise ist DirectX-10 fähig und erreicht im Samsung-R70 58.251 Aquamark-Punkte und 2746 3DMarks (2006).

Erstaunt waren unsere Tester beim Spiele-Benchmark mit dem Action-Shooter Fear. Sogar bei maximalen Details und Auflösungen brachte die X1700 noch 17 Fps (Durchschnitt) zustande.

Heißes Eisen
Heiß ist das F3SE-Gamer-Notebook vor allem in Sachen Temperaturentwicklung. Auf dem Touchpad konnten unsere Tester bei hoher Last 42 Grad messen. Das ist auf Dauer sehr unangenehm. Auf der Unterseite bringt das F3SE bis zu 46 Grad. Als Schoßhündchen können es unsere Tester daher nicht empfehlen.

42 Grad auf dem Touchpad
Bild: Notebookjournal/TH
Verbrannt: 42 Grad auf dem Touchpad werden auf Dauer sehr unangenehm


Auf der nächsten Seite: CPU Power satt

Grafik
Aquamark 03Punkte37000
Futuremark 3DMark 2006Punkte1435
Fear (Minimum/Minimum) averageFPS301
Fear (Low/Low) averageFPS203
Fear (Medium/Medium) averageFPS53
Fear (High/High) averageFPS29
Wärmeentwicklung
max. Temperatur Oberseite (Last)Grad Celsius42
max. Temperatur Unterseite (Last)Grad Celsius46



 


Kommentare zum Artikel ( 2 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Passabler Gaming-Einsteiger
von jseb am So, 24.06.2007 12:42 Uhr

hi, Akkulaufzeit: 115 x 1,7 = Laufzeit unter Office_Last,
das ist unsere Faustformel. GPU: ja, es steckte wirklich
eine ATI Readeon X1700 drin und die hatte ganz gut Leistung. In
welchen Shops es das NB gibt weiß ich nicht, wir hatten es
direkt von Asus, grüße, jseb
AW: Passabler Gaming-Einsteiger
von Arthy am So, 24.06.2007 01:44 Uhr

Hallo liebe Redaktion, hatte denn das für Testzwecke
bereitgestellte Laptop die Ati X1700 Grafikkarte? Auf der
Homepage von Asus oder in allen Shops wird angegeben, dass das
Notebook mit einer Ati X2500 ausgestattet ist. Leider soll die
X2500 aber auch nicht so toll sein. Könnten Sie mir vielleicht
sagen wie lange der Akku hält bei zum Beispiel
Officeanwendungen. Bei...

Kategorie:
Multimedia bis 16,4"

Testergebnis
Multimedia bis 16,4"
Asus F3SE-AP050C
sehr gut
Test vom 15.06.2007


Aktuelle Note: mangelhaft  Erklärung

PRO KONTRA

sehr gute Anwendungsperformance
gute Grafikleistung für Gaming-Einsteiger
schlechte Kontraste



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
notebooksbilliger.de
(018 05) 999 71 31
www.notebooksbilliger.de

Anbieter-Preis
1159 €

Service Hotline
01805 / 010920 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
Mai 2007