Zur Startseite
HomeTestsTablets > Asus MeMO Pad ME172V
ANGEFASST Asus MeMO Pad ME172V
Findet MeMO – Günstiges 7-Zoll großes Android-Tablet von Asus
von Marcel Magis am Fr, 22.03.2013



Einleitung, Spezifikationen und Display

Der Kampf um den Tablet-Markt im 7-Zoll-Bereich geht weiter: Nach Google mit dem Nexus 7 und Acer mit dem Iconia Tab B1 schickt Asus nun als weiterer Markenhersteller ein Mini-Tablet in den Ring. Rund 140 Euro kostet das Asus MeMO Pad im Online-Handel und positioniert sich damit preislich zwischen den Konkurrenz-Tablets.

Asus Memo Pad ME172V
Bild: notebookjournal.de
Das Asus Memo Pad ME172V tritt direkt gegen das Acer Iconia B1 an.

Spezifikationen Asus Memo Pad ME172V


Display: 7 Zoll, 1024 x 600 Pixel, TN-Panel, glänzend
Prozessor: VIA WonderMedia Prizm WM8950 (1 GHz)
Grafik: ARM Mali 400
Arbeitsspeicher: 1 GB RAM
Massenspeicher: 16 GB eMMC
Schnittstellen: Micro-USB, microSD-Kartenleser, Audio
Konnektivität: WLAN 802.11 (b/g/n)
Abmessungen / Gewicht: 196,5 x 11,5 x 119,2 mm / 368 g
Sonstige Ausstattung: 1-Megapixel-Webcam


Angebote vom 21.03.2013

Asus Memo Pad ME172V (amazon.de) - 140 Euro
Asus Memo Pad ME172V (notebooksbilliger.de) - 140 Euro
Asus Memo Pad ME172V (cyberport.de) - 149 Euro
Asus Memo Pad ME172V (nullprozentshop.de) - 149 Euro


Gehäuse und Verarbeitung

Im Gegensatz zu den Mitbewerbern darf der Kunde beim Asus MeMO Pad wählen: Das Tablet kann man mit grauer, weißer und pinkfarbener Rückwand kaufen. Uns liegt zum Test das weiße Modell vor. Die Vorderseite mit dem Touchdisplay bleibt hingegen bei allen MeMO Pads glänzend schwarz.

Asus Memo Pad ME172V
Bild: notebookjournal.de
Das Asus Memo Pad ME172V erhält man in drei Varianten: mit weißer, grauer oder
pinkfarbener Rückwand.

Die Haptik des Kunststoffs auf der Rückseite ist angesichts des preiswerteren Materials in Ordnung, reicht aber bei Weitem nicht an jene des Nexus 7 heran. Die deutliche Riffelung bleibt Geschmackssache. Manche mögen es lieber glatt, dafür hat man ein Tablet mit geriffelter Rückwand besser im Griff. Das Gehäuse macht einen stabilen Eindruck. Bei Druck auf die Rückwand kommt es zu Fehldarstellungen auf dem Display und das Tablet knarzt.

Asus Memo Pad ME172V
Bild: notebookjournal.de
Die Verarbeitung des Asus Memo Pad ME172V ist für ein Tablet dieser Preisklasse
gut.

Die einzigen physischen Bedienelemente Power-Button und Lautsprecherwippe befinden sich auf der linken Seite. Der Druckpunkt ist gut, die Bedienbarkeit liegt über dem Durchschnitt.


Auf der nächsten Seite: Display, Anschlüsse und Ausstattung


 


Kommentare zum Artikel ( 4 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Asus MeMO Pad ME172V - Findet MeMO – Günstiges 7-Zoll großes Android-Tablet von Asus
von Oliver Bünte am Mo, 25.03.2013 09:09 Uhr

Du hast Recht. Gemeint war nicht Arbeitsspeicher, sondern
Massenspeicherweiterung. Das haben wir korrigiert. Beim
Prozessor haben wir noch Cortex hinzugefügt. Besten Dank für
den Hinweis.
AW: Asus MeMO Pad ME172V - Findet MeMO – Günstiges 7-Zoll großes Android-Tablet von Asus
von FlashBurn am So, 24.03.2013 19:31 Uhr

Also im Text steht: [quote] Über einen microSD-Kartenleser,
der neben dem Micro-USB-Anschluss liegt, lässt sich der
Arbeitsspeicher um bis zu 32 GB erweitern. [/quote] Also
eindeutig, dass sich über den microSD-Kartenleser der
Arbeitsspeicher erweitern lassen soll!? Hinweis, der
Arbeitsspeicher ist 1GB groß und wird auch als RAM
bezeichnet. Bei der CPU möchte...
AW: Asus MeMO Pad ME172V - Findet MeMO – Günstiges 7-Zoll großes Android-Tablet von Asus
von Oliver Bünte am So, 24.03.2013 19:07 Uhr

Ein Slot für microSD-Karten ist vorhanden (siehe Foto). Im Text
steht A9. Damit ist klar, dass nicht der alte ARM9 gemeint ist.

Kategorie:
Tablets



PRO KONTRA

Speicherausstattung
Verarbeitung
Leistung
Display



 Artikel
 Galerie




Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 140 €

Hersteller-Preis
149 €

Service Hotline
01805 / 010920 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport