Zur Startseite
HomeTestsMultimedia bis 16,4" > Asus X50V Superstar AP048C
TEST Asus X50V Superstar AP048C
Ein Star wagt sich ins Volk
von jseb am Do, 06.09.2007



Ein Superstar
Ein Superstar in der Notebookjournal-Redaktion? Lebt Elvis doch? Aber nein, Asus nennt eines seiner vielen Laptops Superstar. Ob das genügt, um Notebook-Fans zum Kauf zu animieren wissen wir nicht. Die Notebookjournal-Tester haben sich das Asus X50V aber einmal genau angesehen.

Optisch kein Elvis
Optisch hat sich Asus nicht allzu weit aus dem Fenster gelehnt. Das Asus X50V ist zwar nicht so langweilig wie die Asus F3-Serie, viel hinzugefügt haben die Produktdesigner aber nicht. Den Testern gefällt der matte TFT-Deckel. Die Oberflächen, insbesondere über der Tastatur wirken hochwertig (gebürstetes Metall).

kein Schönling
Bild: Notebookjournal/SJ
Asus X50V: Wertige Anmutung aber kein Schönling

Die Scharniere sind ein klein wenig zu fest, beim Öffnen brauchen die Tester zwei Hände. Die Handballenauflage biegt sich nur bei starkem Druck etwas durch, das ist positiv. Die Verwindungssteifigkeit des Deckels könnte besser sein. Hier gibt es nicht die volle Punktzahl von unseren Testern.

matter TFT-Deckel
Bild: Notebookjournal/SJ
Asus X50V: Das gefällt - matter TFT-Deckel

Zwiespältige Eingaben
Bei der Eingabe finden die Tester zwei Extreme vor. Das Touchpad ist schnell, zielgenau, hat einen guten Hub und lässt sich sogar per Sondertaste abschalten.



Die Tastatur hingegen biegt sich durch und vermittelt ein klappriges Schreibgefühl. Längeres Tippen wird damit keine Freude. Positiv sind einzig die abgesetzten Pfeiltasten.

Tastatur - klapprig und weich
Bild: Notebookjournal/SJ
Asus X50V: Tastatur - klapprig und weich


Auf der nächsten Seite: Superstar für Arme

Deckel
Verwindungssteifheit DeckelPunkte2
Scharniere QualitätseindruckPunkte3
Scharniere BeweglichkeitPunkte2
DeckelverschlussPunkte3
Eingabe
Schalter, TastenPunkte3
TastaturPunkte1



 


Kommentare zum Artikel ( 4 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Ein Star wagt sich ins Volk
von elfenbein am So, 09.09.2007 16:48 Uhr

das gerät ist ja an sich gut. leider aber nicht mehr
zeitgemäß. denn eine linux-distribution lässt sich leider
nicht installieren.
AW: Ein Star wagt sich ins Volk
von jseb am Fr, 07.09.2007 13:33 Uhr

danke für den Hinweis, die Anwendungsleistung des A210 ist
natürlich deutlich geringer als im Superstar X50V. 1)
Festplatte ist eine 5400er Hitachi TravelStar 5K160
HTS541616J9SA00 2) TFT Hersteller kennen wir nicht und der
Hersteller gibt auch keine Auskunft (die Zulieferer
wechseln) grüße, jseb
Spezifikation der Hardware?
von bhunji am Fr, 07.09.2007 07:50 Uhr

Auch hier wieder die Frage: 1) welche HDD ist verbaut? 160
GB ist ja offensichtlich nicht gleich 160 GB 2) welcher RAM
ist verbaut? 3) wer ist der Hersteller des Bildschirms?

Kategorie:
Multimedia bis 16,4"

Testergebnis
Multimedia bis 16,4"
Asus X50V Superstar AP048C
ausreichend
Test vom 07.09.2007


Aktuelle Note: mangelhaft  Erklärung

PRO KONTRA

gute Leistung für Anwendungen
viele Anschlüsse inkl. DVI
geringe TFT-Helligkeit
fehlende Player-Tasten
klapprige Tastatur
Grafik nicht spieletauglich



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Hersteller-Preis
800 €

Service Hotline
01805 / 010920 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
September 2007