Zur Startseite
HomeTestsSubnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins > Dell Latitude 6430u
TEST Dell Latitude 6430u
Schatten im Blick – 14-Zoll-Business-Ultrabook von Dell
von Marcel Magis am Di, 12.03.2013



Einleitung, Spezifikationen, Gehäuse und Verarbeitung

Um im Ultrabook-Markt ein wenig Aufsehen zu erregen, muss man sich etwas einfallen lassen. Dell bewirbt das Latitude 6430u als besonders robust. Um für den Einsatz im alltäglichen Business-Kampf gerüstet zu sein, bringt es eine ganze Menge mit: Als zusätzliche Eingabealternative zum Touchpad verfügt das Dell Latitude 6430u über einen Trackpoint. Die Schnittstellenauswahl mit USB/eSata, HDMI, VGA und Ethernet-Anschluss ist für ein Ultrabook üppig.

Dell Latitude 6430u
Bild: notebookjournal.de
Das Dell Latitude 6430u soll besonders robust sein. Der Hersteller verweist auf
Tests nach Militärstandards.

Spezifikationen Dell Latitude 6430u

Display: 14-Zoll, 1366 x 768 Pixel, matt
Prozessor: Intel Core i5 3427U (1,8 – 2,8 GHz)
Grafik: Intel HD Graphics 4000
Arbeitsspeicher: 4 GB DDR3 RAM (1600 MHz)
Massenspeicher: 128 GB SSD
Schnittstellen: 2 x USB 3.0, USB/eSATA, HDMI, VGA, Audio
Konnektivität: WLAN (a/b/g/n), Bluetooth 4.0, Gigabit-Ethernet
Abmessungen / Gewicht: 335 x 22,4 x 231 mm / 1655 g
Sonstige Ausstattung: 0,9-Megapixel-Webcam, SD/MMC-Kartenleser

Weitere Infos im Datenblatt


Angebote vom 12.03.2013

Dell Latitude 6430u für Mittelstand (dell.de) - 1153 Euro
Dell Latitude 6430u für Großunternehmen (dell.de) - 1385 Euro


Gehäuse und Verarbeitung

Wie es sich für ein Business-Ultrabook gehört, ist das Design eher schlicht. Fast alles am Dell Latitude 6430u ist matt-schwarz, sogar die Displayeinfassung. Hinzu kommen das chromfarbene Herstellerlogo sowie eine silberfarbene Umrandung. Vielleicht das auffälligste Merkmal ist die breite Delle mittig in der Vorderkante der Base-Unit. Sie dient dazu, den Deckel besser fassen und öffnen zu können. Der Öffnungswinkel beträgt sehr weite 180 Grad. Das Anheben des Deckels gelingt mühelos mit einer Hand. Um das Ultrabook zu öffnen, benötigt man durch die festen Scharniere dann aber doch beide Hände. Die Displayscharniere halten den Bildschirm bombenfest in seiner Position, sodass der Deckel kaum wackelt.

Dell Latitude 6430u
Bild: notebookjournal.de
Wie es sich für ein Business-Ultrabook gehört, verzichtet Dell beim Latitude
6430u auf grelle Farben und kleidet das Ultrabook in mattes Schwarz.

Das Unibody-Gehäuse fühlt sich gummiert an, die Haptik ist hervorragend. Dell bezeichnet das Ultrabook Latitude 6430u als besonders widerstandsfähig. Die Tastatur ist gegen Spitzwasser geschützt und das Display versiegelt. Außerdem hat der texanische Hersteller das Gerät nach den militärischen Standards MIL-STD-810G getestet. Die Hälfte der Prüfungen hat es wohl bestanden, welche das genau sind, verrät Dell aber nicht.

Dell Latitude 6430u
Bild: notebookjournal.de
Die Scharniere des Dell Latitude 6430u haben das Display fest im Griff.

Das schwarze Aluminiumgehäuse wirkt stabil. Die Base-Unit ist recht verwindungssteif, steht aber nicht ganz plan auf dem Tisch: Die linke vordere Ecke schwebt etwas in der Luft. Mit sehr viel Kraft lässt sich die Base-Unit so zurechtbiegen, dass der Stand wieder stimmt. Der Deckel ist solide, aber es ist leicht möglich, durch Druck auf die Rückseite und an der oberen Display-Umrahmung Fehldarstellungen auf dem Bildschirm hervorzurufen. Beim Transport sollte man deshalb darauf achten, dass das Display keinem Druck ausgesetzt ist.




 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


Kategorie:
Subnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins

Testergebnis
Subnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins
Dell Latitude 6430u
befriedigend
Test vom 12.03.2013


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

Haptik
Schnittstellen
Eingabegeräte
Display



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Hersteller-Preis
1153 €

Service Hotline
069 9792 7200 (Euro 0,04/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport