Zur Startseite
HomeTestsTablets > Dell Latitude XT
TEST Dell Latitude XT
Tablet-Begleiter mit guter Ausstattung
von Stefan Trunzik am Di, 20.05.2008



Top oder Flop ?
Wir freuen uns, endlich einen weiteren Convertible durch unseren Testlauf schicken zu dürfen. Nicht oft in der Redaktion gesehen zeigen wir euch heute ein Gerät aus dem Hause Dell. Mit dem Latitude XT will der Hersteller den perfekten Business-Begleiter auf den Markt bringen. Unsere Konfiguration inklusive Zubehör kommt auf einen Preis von circa 2100 Euro und sieht wie folgt aus:

Offen Schräglage
Bild: Notebookjournal
Dell Latitude XT: Perfekter Business-Begleiter oder nur Office-Gerät ?

- Intel Core-2-Duo U7600 (1,2 GHz)
- 1,75 GByte RAM
- ATI Radeon Xpress 1250
- 12,1“ WXGA-Display (1280x800)
- Docking-Station, Zweitakku, Notebooktasche
- Windows Vista Business

Schlicht und unauffällig. Genau die richtigen Eigenschaften für das Design eines Outdoor-Büros. Die schwarz mattierte Oberfläche kommt auf dem Deckel mit einer gräulichen Maserung daher. Mit Zusatzakku, welcher auf der Unterseite über den Docking-Port installiert wird, bekommt der Latitude XT eine Art zweite Haut. Wenn man sich für die längere Laufzeitoption entscheidet muss man aber mit einem klobigeren Auftreten rechnen.

Wer braucht schon HDMI?
Anschlusstechnisch deckt das Gerät fast die komplette Palette ab. USB und Firewire an der linken Seite, WLAN/Bluetooth-Schalter sowie Sniffer-Button, Audio, ExpressCard-Slot, Cardreader und weiterer USB-Port an der Rechten.

Die Rückseite ist mit RJ45 (LAN), VGA und Netzanschluss bestückt. Highlight stellt der powered-USB-Slot dar, der neben einem normalen USB-Anschluss eine zusätzliche Stromversorgung externer Geräte ermöglicht. Neben der WLAN-Verbindung finden wir unter dem Akku einen Sim-Karten Slot für die Kommunikation über UMTS / HSDPA.
Anschlüsse links
Bild: Notebookjournal
Anschlüsse links
Anschlüsse hinten
Bild: Notebookjournal
Anschlüsse hinten
Anschlüsse rechts
Bild: Notebookjournal
Anschlüsse rechts








Fünf Buttons sowie Fingerprint-Reader finden direkt am Display platz. Über diese werden nicht nur Zugriffe auf Email und Task-Manager ermöglicht. Auch Einstellungen im Displayformat sowie Allround-Settings können verwaltet werden. Die Dell-Tablet-Software sorgt hier für eine schnelle Stiftkalibrierung sowie Hilfe bei der Festlegung von Tastenkombinationen. Seitlich angebracht zeigen sich weiterhin drei Tasten als Maus-Replacement (Auswahl, Klick-Funktion).

Wer die mitgelieferte Docking-Station unterwegs verwendet, kann sich über drei weitere USB-Ports freuen. Über den VGA-Anschluss hinaus können nun auch Bildschirmlösungen über DVI angeschlossen werden. Als Zusatz wird die Übertragung via serieller Schnittstelle angeboten. Nützlichstes Highlight der Docking-Station ist der verbaute DVD-Brenner, der im mobilen Betrieb leider fehlt.
Docking-Station Anschlüsse
Bild: Notebookjournal
Dell Latitude XT: Die Docking-Station überzeug durch zusätzliche
Anschlussmöglichkeiten

Die Installation von Zusatzakku und Docking-Station funktioniert einfach und schnell. Über einen rückfedernden Hebel an der rechten Seite der Module wird durch leichtes Ziehen ein Abkoppeln ermöglicht. Um den Latitude XT wieder zu verbinden legt man das Gerät einfach auf.
Zusatzakku
Bild: notebookjournal
Dell Latitude XT: Der Zusatzakku wird einfach aufgesteckt.



Auf der nächsten Seite: Doppelt hält besser


 


Kommentare zum Artikel ( 1 Antwort )
Zur Diskussion im Forum

AW: Tablet-Begleiter mit guter Ausstattung
von Jacky13 am Di, 08.07.2008 21:53 Uhr

Hi! hab eine frage: Is Die Docking station und der
zusatzakku standartmäßig dabei oder muss ich des extra kaufen
zw was ist eigentlich im lieferumfang enthalten (standartmäßig
wenn ich das Laufwerk ned auswähle) Und noch eine frage: im
Dell store kann man 2mal ein dvd laufwerk aufwählen, nen
mediabay und noch sop was komisches, was ist dabei
gemeint? ps. ich...

Kategorie:
Tablets

Testergebnis
Tablets
Dell Latitude XT
sehr gut
Test vom 08.05.2008


Aktuelle Note: gut  Erklärung

PRO KONTRA

Display
Outdoor-Fähigkeit
Zubehörpaket
Eingabevielfalt
Wärmeentwicklung



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Hersteller-Preis
2100 €

Service Hotline
069 9792 7200 (Euro 0,04/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport