Zur Startseite
HomeTestsUser-Previews > Dell XPS M1530 T7500
LESER-TEST Dell XPS M1530 T7500
XPS mit Tuning Tipps
Mo, 05.05.2008



Testbericht von meinem Dell XPS 1530
Seit 2 Monaten bin ich stolzer Besitzer dieses Notebooks. In meinem Test werde ich auf Benchmarks, Gaming, Verarbeitung, usw. eingehen. Ich werde euch auch über meine Erfahrungen mit verschiedenen Treibern informieren und euch den besten Treiber nach meiner bisherigen Erfahrung zeigen. PS: Das einfügen von Fotos des Notebooks habe ich mir gespart, da es genug Fotos im Internet und hier auf www.notebookjournal.de gibt ;-).

Bei Fragen könnt ihr euch ja an mich wenden (Forum):
Dell XPS 1530 Test mit Tuning Tipps.

Meine Konfiguration
CPU: Core 2 Duo T7500 mit 2x 2.2 Ghz
RAM: 3GB DDR2 667 von Kingston, die im Dual Channel laufen
Grafikkarte: Nvidia 8600mGT mit 256mb GDDR3 Speicher
Festplatte: 250GB Western Digital Caviar mit 5400rpm
Display: WXGA+ mit 1440x 900 Pixeln von LG
Cover: Da hab ich das Rote Cover genommen was mir persönlich sehr gut gefällt
W-LAN: Standard W-LAN

Display
Ich bin besitze nun das 2. Dell XPS Notebook, da ich das erste zurückgeschickt hatte wegen des berühmten und gefürchtetem Grainy Effekts. Das WXGA Display war durch diesen Effekt mehr oder weniger unbrauchbar, da es sehr leuchtschwach war und die Farben extrem dunkel dargestellt wurden, egal ob ich die Kontrasteinstellung und etc. verändert habe.

Panel
Bild: Notebookjournal/SM
XPS M1530: TFT-Panel

Darum habe ich es nach 4 Tagen zurückgeschickt und mein 2. XPS Notebook mit WXGA+ Display bestellt in der Hoffnung ein LG Display ohne Grainy zu erwischen (und ich hatte Glück). Zwischen dem WXGA Grainy Display und meinem im 2. XPS verbauten WXGA+ Display liegen Welten.

Nun bin ich richtig zufrieden mit dem Display, es ist leuchtstark und stellt Farben so dar, wie sie sein sollten. Die Auflösung von 1440x 900 Pixeln ist perfekt für das 15,4 Zoll Display, alles wird Scharf und gut lesbar dargestellt. Jedoch gibt es einen kleinen Nachteil, denn das Display hat eine spiegelnde Oberfläche, die das Arbeiten im Freien bei direkter Sonneneinstrahlung verhindert, aber wenn die Sonne nicht direkt auf das Display scheint kann man trotz der spiegelnden Oberfläche gut draußen arbeiten.

Fazit: Vom WXGA und WSXGA Display kann ich nur abraten, nehmt lieber das WXGA+. (Ich bin selber vom WXGA+ begeistert)


Auf der nächsten Seite: Verarbeitung und Ergonomie


 


Kommentare zum Artikel ( 3 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

Bewertung klingt leicht überschwänglich
von aufschwung am Do, 28.08.2008 15:03 Uhr

Hallo, ich habe mir vor ca. einem halben Jahr genau dasselbe
Notebook, genau mit der Konfiguration bestellt. Ich kann mich
der auf mich leicht überschwänglichen Bewertung nicht
anschließen, obgleich ich serh wohl auch mehr als zufrieden
bin. Aufgrund der fehlenden Downloadlinks für die modifizierten
Treiber erscheint mir der Artikel nur bedingt glaubwürdig. Läßt
er sich...
Download?
von Anno am Mi, 21.05.2008 13:22 Uhr

Wo bekomme ich denn den "gemoddeten 174.74 Treiber" her? Habe
ein Dell Precision M6300 mit einer nVIDIA Quadro FX 1600M -
funkioniert der da auch?
Titel einfügen
von robpi am Mo, 05.05.2008 16:50 Uhr

Ich habe leistungsmässig die gleiche Ausstattung, kann aber den
Satz "Der Lüfter springt im „Energiesparmodus“ nie an was zu
einem fast geräuschlosen Betrieb führt." bei meinem Gerät
nicht bestätigen. Mich würde daher interessieren, wie lange das
Gerät ohne Lüfter gelaufen ist.

Kategorie:
User-Previews


Autor:
Jackass1291
Jungleser

Jackass1291

Registriert seit: 03.01.2008
Beiträge: 61


 Artikel
 Galerie




Service Hotline
069 9792 7200 (Euro 0,04/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Zum Notebookjournal-Test:
DELL XPS M1530

Weitere Tests aus der Kategorie:
Lesertests
Lenovo ThinkPad W510
Asus G60JX-JX030V