Zur Startseite
HomeTestsMultimedia ab 17" > Fujitsu Siemens Amilo Xi 1546
TEST Fujitsu Siemens Amilo Xi 1546
Leistungsfähiges Multimedia-Monster mit Macken
von Dennis Winter am Fr, 28.07.2006



Mäßige Verarbeitung, aber akzeptable Tastatur & guter Sound

Bild: notebookjournal.de / JN
Auch im Lieferumfang: Eine recht recht knapp bemessene Tasche.
Mit seinem Gewicht von genau vier Kilogramm inklusive Akku sowie den Ausmaßen 40,8 x 28,9 cm bei einer Höhe von 3,7 cm an der Vorderseite und 5 cm an der Rückseite ist das im schlichten silber-schwarz gehaltene Amilo Xi 1546 wahrlich nichts für die Damenhandtasche. Das wuchtige Gehäuse ist akzeptabel verarbeitet, gibt bei Druck auf die Handballenauflage aber unter leisem Knirschen etwas nach. Dies gilt ebenfalls für den 1,4 cm dicken Displaydeckel, welcher selbst bei leichtem Druck großflächige Bildstörungen verursacht und sich leicht verwinden lässt. Doch die beiden Scharniere halten das große Display fest an seinem Platz, lassen es bei Erschütterung dennoch für wenige Sekunden deutlich nachschwingen.


Bild: notebookjournal.de / JN
Die pralle Ausstattung resultiert einem Gewicht von vier Kilogramm.
Entgegen den bisherigen Erfahrungen mit Notebooks aus dem Hause Fujitsu Siemens Computers ist die Tastatur unseres Probanden dieses Tests erstaunlich hochwertig. Sie biegt sich bei Druck kaum durch, liegt flach auf dem Untergrund und bietet ein angenehmes, nicht klapperndes Tippgefühl. Viel Umgewöhnung verlangen jedoch die sehr schmal geratenen "Punkt"-, Return- sowie die Cursor- und einige andere Tasten im rechten Bereich der Tastatur. Als nicht minder gewöhnungsbedürftig dürfte sich die Position der Fn-Taste ganz links unten auf dem Tastenfeld erweisen. So landet der linke kleine Finger des Tippenden schon mal auf dieser Taste und nicht - wie gewünscht - auf STRG. Abgesehen davon erfüllen die Fn-Tastenkombinationen ohnehin recht wenige Funktionen: Neben dem Dimmen des Displays lassen sich dessen Bild auf einen über den DVI-Ausgang angebundenen Monitor schalten, die Soundkarte deaktivieren oder das Amilo Xi 1546 in den Standby-Modus versetzen. Allerdings bekommt der Benutzer keinerlei Information darüber, was er mit dem Drücken einer Tastenkombination bewirkt. Ein OSD (On Screen Display) wäre hier wünschenswert.


Bild: notebookjournal.de / JN
Jeweils ein Ausgang für DVI- und S-Video-Geräte sind ebenso an Bord wie ...
Es ist auch möglich, die Lautstärke der Soundausgabe über eine solche Tastenkombination zu regulieren, hierfür empfiehlt sich jedoch eher das kleine Rädchen an der linken Geräteseite. Warum sich die Lautstärke auf zwei Weisen einstellen lässt bleibt fraglich. Den Sound mit Hilfe des analogen Rädchens mal so richtig aufzudrehen klingt übrigens beachtlich gut, was dem integrierten Subwoofer zu verdanken ist. Dieser verleiht den Stereolautsprechern auch bei hoher Lautstärke einen satten Klang. Fans von wirklich lauter, bassreicher Musik sollten trotzdem eher auf die integrierte S/PDIF-Buchse zurückgreifen, an der sich professionelle Audioperipherie anschließen lässt.


Bild: notebookjournal.de / JN
... Gigabit-Ethernet, ein Express-Card-Slot und ...
Das Touchpad mit integriertem Scrollfeld sowie den recht wabbelig geratenen Tasten lässt sich über einen kleinen Knopf oberhalb des Touchpads deaktivieren. Das umständliche Suchen nach der entsprechenden Tastenkombination bleibt daher zwar erspart, doch eine grell blau leuchtende LED signalisiert die Deaktivierung des Touchpads dauerhaft und sticht selbst bei einer hellen Umgebung ständig ins Auge. Deutlich dunkler und folglich erträglicher, aber keineswegs schwer zu erkennen, sind die ebenfalls blau leuchtenden Status-LEDs unterhalb des Displays. Zwischen diesen LEDs und der Tastatur befinden sich vier, bei unserem Gerät nicht frei konfigurierbare Funktionstasten, beispielsweise zum Starten von Cyberlink Power Cinema und Outlook Express, sowie der Netzschalter mit einer blauen Status-LED. Diese Tasten sind sehr flach geraten und lassen sich aus diesem Grund mit weichen Fingern schwierig betätigen.


Bild: notebookjournal.de / JN
... ein S/PDIF-Ausgang. Rechts daneben: Der Hardware-Lautstärkeregler.
Dank einem Firewire- und vier USB 2.0- und Ports findet entsprechende Peripherie reichlich Anschluss am Amilo Xi 1546. Und auch zukunftsweisende Technologien wie ein Express-Card-Slot, ein DVI-Ausgang (ein VGA-Adapter ist dem Notebook beigelegt) und eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle sind ebenso an Bord wie ein 4-in-1-Kartenleser sowie ein inzwischen etwas nostalgisches 56k-Modem nach v.92-Standard. Die Kommunikation mit drahtlosen Netzwerken erfolgt über das integrierte WLAN-Modul Intel PRO/Wireless 3945 ABG oder den Kurzstreckenfunk Bluetooth, für welchen sich ein Modul der Ausführung Blue Core 2 + EDR in der umfangreichen Hardwareausstattung dieses Notebooks von Fujitsu Siemens befindet.


Auf der nächsten Seite: Unser Fazit


 


Kommentare zum Artikel ( 6 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Leistungsfähiges Multimedia-Monster mit Macken
von Mantion am Di, 05.12.2006 00:26 Uhr

@HD DVD User @Eifelturm Ich habe selbst das Amilo X 1546
und 5.1 Dolby funktioniert 100% über den den S/pdif Ausgang.
:eek: Ich benutze [U]ein [/U] Toslink Kabel (optisches
Digitalkabel - Klinke-Buchse) zur Verbindung zu meinem Denon
Receiver. Damit auch ein richtiges 5.1 Signal zum
Verstärker gelangt muss in der Abspielsoftware (beim Amilo
dabei CyberLink...
AW: Leistungsfähiges Multimedia-Monster mit Macken
von Eifelkino am Fr, 13.10.2006 14:28 Uhr

Hallo ihr, ich habe bei Fujitsu Siemens per E-Mai angefragt
ob das Problem des Dolby Digital ev. durch ein Treiberupdate
aus der Welt zu schaffen ist. Ich bekam die Antwort dass sie
als Bestellhotline diesbezüglich keine Informationen haben ich
möchte mich bezüglich Treiberupdates an den Support für
Amilo-Systeme wenden unter Angabe der Telefonnummer. Ich
also da...
Titel einfügen
von Dope4you am Di, 03.10.2006 07:37 Uhr

Hallo, Ich habe mit großem Interesse eueren Test zum Amilo Xi
1546 gelesen. Was ich jedoch nicht ganz verstehe wie man bei
diesem Book so ubertrieben auf minimale Fehler eingehen kann
und das extrem gute Preis-Leistungsverhältnis so wenig
herrausstellt. Das manche Tasten etwas schmal sind liegt
daran das eine komplette numerische Tastatur vorhanden ist, man
kann...

Kategorie:
Multimedia ab 17"



PRO KONTRA

Großes, leuchtstarkes Display
Hohe 3D-Leistung
Guter Klang durch integrierten Subwoofer
Angenehm stiller Lüfter
Hohes Gewicht
Kurze Akkulaufzeit
Display spiegelt
Teilweise sehr schmale Tasten



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte
Download als PDF


Anbieter
notebooksbilliger.de
(018 05) 999 71 31
www.notebooksbilliger.de

Anbieter-Preis
1499 €

Service Hotline
0180 / 3777000 (Euro 0,09/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
Mai 2006