Zur Startseite
HomeTestsTablets > Fujitsu Siemens Lifebook P1510
TEST Fujitsu Siemens Lifebook P1510
Der leichteste Convertible Tablet-PC im Test
von Stefen Niemeyer am Mi, 08.03.2006



Login per Fingerabdruck
Nicht die sicherste, aber doch die bequemste Anmeldemethode an einem Computer ist die Benutzung des eigenen Fingers. Insbesondere dann, wenn sich der Tablet PC im Slate-Modus befindet, also die Tastatur vom Display verdeckt ist. Der Fingerabdrucksensor ist als schmaler Streifen in den unteren linken Rand des Display-Deckels integriert. Hier gilt das Gleiche wie für den Motion Computing LE1600: Der Finger kann nicht aufgelegt werden. Der Benutzer muss seinen Finger gleichmäßig über den Sensor streichen. Das führt im Vergleich zu Auflage-Sensoren zu häufigeren Lesefehlern, die aber nach einer kurzen Gewöhnungszeit nur noch sehr selten vorkommen.


Bild: Notebookjournal.de/RT
FSC Lifebook P1510: Tastenfreie Anmeldung mit einem Finger im Slate-Modus.
Auf der vorinstallierten Version von Sicrypt Smarty ließ sich der Authentec-Fingerprint-Sensor (AES 2501) zunächst nicht aktivieren. Nach einer Wiederherstellung des Systems per Recovery-DVD und Neu-Installation der Smarty-Software gelang das aber mühelos. Zusätzlich unterstützt das Lifebook P1510 das Login mit einer SmartCard im integrierten SD-Schacht.

Ursprünglich wurde der P1510 Mitte 2005 in den USA mit Windows XP Professional ausgeliefert. Die Stifteingabe und Handschrifterkennung erledigte RitePen von Evernote. Später lockerte Microsoft die Lizenzbedingungen der Tablet PC Edition von Windows XP und erlaubte die Installation des Betriebssystems auch auf Rechnern mit Touchscreen. Daher wird der P1510 in Deutschland mit Windows XP Tablet PC Edition 2005 ausgeliefert. Weiterhin vorinstalliert sind der Microsoft Reader zum Lesen von eBooks, Adobe Reader 7 sowie das praktische Mal- und Skizzenprogramm Grafigo von Corel, allerdings in der veralteten Version 1. Schwacher Trost: Corel bietet das Upgrade auf Version 2 für 64 statt 84 Euro an.

Das Lifebook P15010 ist übrigens Vista-tauglich. Die Installation der aktuellen Beta-Version 5308 gelang uns problemlos. Was noch fehlt, sind Vista-Treiber für den Touchscreen sowie für den Fingerprint-Sensor. In

Bild: Notebookjournal.de/RT
FSC Lifebook P1510: Kann Yoga, kann Vista.
vorherigen Beta-Versionen hat der Touchscreen-Treiber für Windows XP mal funktioniert, mal nicht. Microsoft hat aber den grundsätzlichen Support von Touchscreens in Windows Vista angekündigt, so dass sich hier im Laufe der nächsten Monate noch einiges tun wird. Notebookjournal.de wird die diesjährige CeBIT nutzen, um mit den Beteiligten darüber zu sprechen.

Auf Grund des mangelnden Aero Glass-Supports der Intel-Grafikkarte wird man auf die Milchglas-Funktion in Microsoft Vista verzichten müssen. Das ist aber kein echter Verlust, sondern bedeutet schlicht das Fehlen einer Spielerei.


Auf der nächsten Seite: Unser Fazit:


 


Kommentare zum Artikel ( Antworten )
Zur Diskussion im Forum


Kategorie:
Tablets

Testergebnis
Tablets
Fujitsu Siemens Lifebook P1510
sehr gut
Test vom 22.06.2006



PRO KONTRA

leichtester Convertible-Tablet-PC
Fingerabdrucksensor
Touchscreen ohne Verrutschen des Fokus durch Handballen
angenehme Haptik
hochwertige Verarbeitung
je ein SD- und CF-Kartenschacht
guter Support
Profi-Zubehör (Optionaler Langzeit-Akku, Ladestation, Portreplikator)
starke Erwärmung auf der Unterseite
lauter Lüfter
keine Außenlichteignung
Stift ohne Radiergummi-Funktion
kein PC-Kartenschacht
kein integriertes Laufwerk
kein Firewire
nur eine Festplattengröße
keine optionale Dockingstation



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 2200 €

Hersteller-Preis
2500 €

Service Hotline
0180 / 3777000 (Euro 0,09/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport