Zur Startseite
HomeTestsAngetestet > Acer Aspire Timeline 3810T
TEST Acer Aspire Timeline 3810T
HandsOn: Aspire Timeline in 13.3
von jseb am Mo, 11.05.2009



Vorserie
Was ist ein Acer Timeline? Wir haben uns die neue Aspire-Serie einmal aus der Nähe angeschaut. Neben der flachen Optik (dünnes Chassis) ist die angepriesene Laufzeit von 8,5 Stunden (13-Zoller) das augenfälligste Merkmal.

Damit die hohe Laufzeit erreicht wird, dafür soll ein Intel Core 2 Solo ULV Prozessor sorgen. Wir klären, welche Leistung von diesem zu erwarten ist.

Flaches Gehäuse
Bild: Notebookjournal/SJ
Timeline 3810T - Das flache Gehäuse sollen Kunden gefallen. Gefällt auch die
Leistung?

Der folgende Test läuft in der Rubrik Angetestet und die Aussagekraft ist auch als solches zu verstehen. Die Eigenschaften der Vorserienmodelle müssen nicht vollständig den Seriengeräten entsprechen. Etwaige Mängel sind ggf. im Serienmodell nicht vorhanden.

Ansicht Timeline 3810T
Bild: Notebookjournal/SJ
Ansicht von Links: Timeline 3810T

Link: News Acer Timeline

Konfiguration Acer Aspire Timeline 3810T
- Core 2 Solo SU3500 1.40GHz
- 4096MB (2x 2048MB) DDR3
- 13.3" WXGA glare LED TFT (1366x768)
- 320GB; kein optisches Laufwerk
- Intel GMA X4500HD (IGP) max.1792MB shared memory
- 3x USB 2.0/Gb LAN/WLAN 802.11abgn, HDMI, 5in1 Card Reader (SD/MMC/MS/MS Pro/xD)
- Webcam
- Windows Vista Home Premium
- Li-Ionen-Akku (6 Zellen), 8.5 Stunden
- 1.60kg
- Preis 600 Euro

Link: Details im Datenblatt

Die Aspire Timeline Serie besteht aus drei Modellen: 13.3-, 14.0- und 15.6-Zoll. Die Konfigurationen sind identisch, der 13-Zoller besitzt kein DVD-Laufwerk.


13
Bild: Acer
13" 3810T
14
Bild: Acer
14" 4810T
15
Bild: Acer
15" 5810T








Was taugt der ULV-Prozessor Intel U3500?
Flach ist schick und was schick ist wird sich gut verkaufen. Diese Devise ist nicht neu. Hersteller wie Apple (MacBook Air), Dell (Adamo) oder MSI (X320/X340) machen vor, dass halbwegs potente Leistung in dünnen Gehäusen untergebracht werden kann. Jedoch haben Intel ULV Prozessoren mit geringem Stromverbrauch (10 Watt TDP) a la SU9400 ihren Preis. Sie kommen lediglich in Notebooks vor, die weit über 1.000 Euro kosten (MacBook Air, Dell Adamo).

Bleibt den Kunden, die lediglich bis 700 Euro für einen flachen, sehr mobilen Laptop aus geben wollen keine Option neben AMD NEO (Verkauf beginnt derzeit) oder Intel Atom (leistungsschwach, nur bis 12-Zoll)? AMD wirft seinen NEO-Prozessor in das Segment zwischen Netbook und teurem Subnotebook. Intel will seinem Konkurrenten dieses Feld nicht überlassen und verkauft nun abgespeckte Varianten seiner teuren ULV-Prozessoren.

Aus einem Doppelkern wird da schnell mal ein Einkern-Prozessor gezaubert. So entsteht aus dem SU9400 (Core 2 Duo; 1.40 GHz, TDP 10 W; FSB 800; 45 nm) ein SU3500 (Core 2 Solo; 1.40 GHz, TDP? W; FSB 800; 45 nm)

Erste Tests der notebookjournal.de Redaktion mit dem SU3500 zeigen: die Rechenleistung des SU3500 Prozessors liegt deutlich über der eines Intel Atom N270/N280 etc. Die Gesamtleistung des Systems jedoch wird nicht deutlich über denen von Intel Atom Netbooks liegen.

Beim Testgerät MSI X-Slim X340 (SU3500) messen wir 314 PassMark Punkte. In dem Fall, dass im Acer Timeline ebenso eine schnelle Festplatte steckt, könnte die Systemleistung dank DDR3 Arbeitsspeicher noch etwas steigen. Die Redaktion geht allerdings nicht von einem Wert über 400 PassMark Punkten aus. Aktuelle Notebooks mit Intel Core 2 Duo P8400 Prozessoren (2,26 GHz) erwirtschaften 600 bis 750 Punkte.

Netzteil
Bild: Acer
Netzteil mit 0.1 Watt Verbrauch im ausgeschalteten Zustand (Angabe Acer)


Auf der nächsten Seite: Optik & Verarbeitung


 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


Kategorie:
Angetestet



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt



Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 600 €

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
Mai 2009