Zur Startseite
HomeTestsOffice > HP Pavilion dv3550eg Bronze
TEST HP Pavilion dv3550eg Bronze
Optik Wunder oder Blender?
von Marco Obendorf am Mi, 18.03.2009



Schick in 13 Zoll
Immer weniger Notebook-Interessenten lassen sich nur von guter und schneller Rechentechnik überzeugen. Zumal in der Preisklasse von 700-800 Euro die Leistungsunterschiede eher gering sind.

Ein ansprechendes Design rückt da immer mehr in den Vordergrund, bzw. ist für Hersteller unumgänglich. Die Zeiten langweiliger und unschöner Office-Kisten a la IBM/Lenovo Thinkpad sind vorbei.

HP bewies bereits mit der Einführung der Pavilion-Notebooks als einer der ersten Hersteller, dass ansprechendes Design, Performance und ein gutes Preis/Leistungsverhältnis nicht im Widerspruch stehen müssen. Das "spiegelt" sich auch beim 13 Zoll Schönling dv3550eg wieder.


Bild: Notebookjournal/RT
Deckel im geschlossenen Zustand

Ausstattung:
- 13,3 Zoll WXGA Display (1280 x 800)
- Intel Core 2 Duo P7350 Prozessor (2 GHz)
- 3 GByte DDR2 Arbeitsspeicher
- Nvidia GeForce 9300M GS (512 MByte DDR2 VRAM)
- 320 GByte Festplatte (5400 U/min)
- HDMI, eSATA, zwei Akkus und Fernbedienung
- Windows Vista Home Premium 32 Bit
- ca. 750 Euro

Detaillierte Ausstattung im Datenblatt

Jeder Hersteller hat mittlerweile seine eigene Designlinie. Ohne Hochglanz-Deckel oder -Chassis kommt derzeit keiner mehr aus. Ein edler Look ist damit garantiert – Nachteil Fingerabdrücke.


Bild: Notebookjournal/RT
Spiegelnde Oberflächen wohin das Auge schaut

Ganz auf Glanz setzt auch HP beim dv3550eg. Wie bei nahezu allen Pavilion-Notebooks wurde dabei kein Bereich ausgelassen. Die Farbe Bronze mit wabenförmigen Elementen im Imprint Finish Design hat die Vorherrschaft.

Gibt sich HP etwa mit einem 3. Platz zufrieden? Daran wird es nicht liegen. Gold wäre nicht nur den HP Designern zu kitschig gewesen. Obwohl sie u.a. mit dem HP Pavilion Mini 1099eg in der Vivienne Tam Edition Mut zur Lücke beweisen.

Durch die silbernen Applikationen kombiniert mit dem Bronze farbenen Imprint-Finish-Design wird ein durchweg hochwertiger Eindruck erzeugt. Es gibt nur wenige 13 Zoll Notebooks, die dem dv3550eg in Sachen Optik das Wasser reichen können.


Bild: Notebookjournal/RT
Leichte Erhebung
Nun nützt das tollste Design nichts wenn die Verarbeitung auf der Strecke bleibt. HP typisch ist das aber zum Glück nicht. Nur eine Sache gibt Anlass zur Kritik. Mittig auf der Multimedialeiste - direkt bei den Softouch-Tasten für die Lautstärke - gibt es beim näheren Betrachten eine leichte Erhebung. Das kratzt am sonst gelungen Verarbeitungseindruck.


Ansonsten besitzt das Chassis eine hohe Verwindungssteifigkeit und auch die Handballenauflage sitzt ausreichend fest. Gleiches bei der Tastatur. Nur bei übertrieben starkem Druck ist ein leichtes Durchwippen provozierbar. Die kleinen Scharniere sind leichtgängig. Mühelos lässt sich der Deckel mit einer Hand öffnen.


Bild: Notebookjournal/RT
Beschrifung der Tasten ist teilweise kaum zu erkennen

Schade ist, dass HP die Hochglanzflut auch bei der Tastatur fortsetzt. Nicht jeder arbeitet gerne mit glatten Tasten. Die Spiegelung auf den Tasten sorgt zudem dafür, dass von der schwarz/grauen Beschriftung in dunklen Umgebungen und bei ungünstigen Lichtverhältnissen kaum etwas zu erkennen ist.

Dabei eignet sich die Tastatur sehr gut für Vielschreiber. Was nicht zuletzt an den großen Tasten, der guten Federung und dem kurzen Abwärtshub liegt. User, die nicht ständig auf die Tasten schauen müssen, werden keine Probleme haben.

Auch das Touchpad besitzt eine sehr glatte Oberfläche und ist deshalb etwas gewöhnungsbedürftig. An der Präzision gibt es aber nichts auszusetzen. Zielsicher lässt sich der Mauszeiger über den Desktop navigieren.

Über der Tastatur befinden sich die Softtouch-Tasten für die Multimediasteuerung. Sie fügen sich optisch sehr gut in das Gesamtkonzept. Die Softtouch-Tasten reagieren bereits bei geringer Berührung und lassen sich gut bedienen.



Auf der nächsten Seite: Leistungscheck


 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


Kategorie:
Office

Testergebnis
Office
HP Pavilion dv3550eg Bronze
sehr gut
Test vom 17.03.2009


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

Geringer Stromverbrauch
2. Akku im Lieferumfang
Akkulaufzeit
Geringe Geräusch- und Wärmeentwicklung
kontrastschwaches Display
Tastaturbeschriftung



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 750 €

Service Hotline
01805 / 652180 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
März 2009